Zum Inhalt wechseln



Foto

Aussiedoodle und Co


  • Bitte melde dich an um zu antworten
128 Antworten in diesem Thema

#21 Nicole10

Nicole10

Geschrieben 18. Dezember 2008 - 12:02

Und wieder meint jemand Gott spielen zu können :wall:



#22 sally08

sally08

Geschrieben 18. Dezember 2008 - 21:05

ich "mag" solche menschen nicht, der "ausky" wird sicher in eine liebe kleine Familie kommen dort am anfang total viel freude bereiten und irgendwann abgeschoben, weil er über alle Zäune springt, den Garten umgräbt, katzen jagt, menschen hütet, etc..... :motz: :motz: :motz: :motz:

da könnt ich durchdrehn!!!

Ich hab ja auch einen Mischling aber seine Eltern waren beide Bauernhofhunde: eine Pekinesen, Spitz dame und ein Dackel-Sheltie mänchen (hat der Bauer uns erklärt!!! ;))... Der eine kam vom einen Bauernhof die andere vom anderen, haben sich auf der hälfte des Weges getroffen und...
Ein Unfall, Nicht geplant, und er hat für ihn auch nichts verlangt!!!

#23 mayaodin

mayaodin

Geschrieben 18. Dezember 2008 - 21:19

Es ist einfach unglaublich!!!!!!!
ich kann gar nicht beschreiben wie sehr mich das alles ärgert. Diese explosiven Mischlinge,wie schon gesagt, sind nicht ohne. Das kann jeder bezeugen der so einen hat. Da muss man doch nicht zwei Extremcharakter miteinander kreuzen!!!!!!
Nicht nur dass es für den Besitzer anstrengend ist, auch der Hund selber hat damit zu kämpfen. Z.B. durch die andauernde Unruhe und Aktivität die der Hund nicht runterfahren kann.
Unglaublich einfach. Genauso die Mischung zwischen Afghane und Rottweiler - Nicht auszudenken was da an Gesundheitsschäden auftreten können. Ganz abgesehen davon, das es wahrscheinlich zum k...aussieht.

Und soviel ich weiß ist es nicht sicher das die mischlinge mit Pudel alle nicht haaren.

Zum :motz: :motz: :motz:

ärgerliche Grüße

#24 NELLY2006

NELLY2006

Geschrieben 30. Dezember 2008 - 00:18

och ja...bei uns gibt es mittlerweile auch schon so einige Designerdogs.
In unserer Umgebund leben schon mehrere Puggles und zwei Labradoodles.
*augenroll*


#25 Claudi83

Claudi83

Geschrieben 30. Dezember 2008 - 01:20

Na dann glückwunsch an alle Designerhundbesitzer. Sie heißen nun ja nicht mehr Mischlinge. Und wahrscheinlich wird sich euer ""Züchter"" maßlos ärgern nicht mehr für seine """""""""Designerhunde"""""""""""" verlangt zu haben!

#26 buschi51

buschi51

Geschrieben 16. Juli 2010 - 01:56

Ich hüpfe sonst ja nicht in irgendwelchen Foren rum, aber zufällig bin ich da jetzt draufgestoßen und hab das Bedürfnis schon mal was dazuzusagen.

Liebe Leut, was denkt ihr denn, wie unsere Hunderassen entstanden sind? Na, leuchtet bei Euch ein Lichtlein? Richtig....durch gezielte Kreuzungen, oder dachtet ihr, die Rassen hat der liebe Gott geschaffen?

Was ist denn gegen Doodles einzuwenden, es gibt immer mehr Kinder, die leider auf Tierhaare allergisch sind, das Risiko wird durch das gelockte Haar von Pudeln niedriger gehalten, da diese gezielten Kreuzungen kaum Haare verlieren.

Ich denke, man kann das nicht mit Mischlingen vergleichen, die durch Unachtsamkeit der Hündinnenbesitzer entstanden sind. Davon gibts weiß Gott genug in den Tierheimen. Auch möchte ich mit dem Vorurteil aufräumen, dass Mischlinge gesünder sind, wie sollte es denn auch sein, sind sie doch evtl. auch das Produkt aus zwei Rassehunden (mit dem Unterschied dass sie keiner Gesundheitstests haben).

Dass aber manche Zuchtverbände Rassen kaputtzüchten, weil durch zu starke Linienzucht (Inzucht) und zu großer Augenmerk auf Rassestandards (Optik) unerwünschte Charaktereigenschaften und Krankheiten überhand nehmen, ist eine üble Sache.

Wichtig ist die Gewissenhaftigkeit der Züchter, auch wenn sie Aussiedoodles züchten. kaffee:


#27 Einzelkind

Einzelkind

Geschrieben 16. Juli 2010 - 02:09

Wichtig ist die Gewissenhaftigkeit der Züchter, auch wenn sie Aussiedoodles züchten. kaffee:
[ql="topic.php?id=25903&goto=1179247"]Originalbeitrag[/ql]


Darf ich hierbei kurz eine Frage einwerfen:

Wird mit diesen Kreuzungen weiter gezüchtet?
Wenn ja - mit welcher Rasse? Kommt eine Dritte hinzu oder bleibt man bei den Ausgangsrassen?
Weiß man inwiefern sich die gewünschten Eigenschaften vererben?
Wie soll das fertige Endprodukt aussehen?

Wer kontrolliert das Ganze? WAS IST DAS ZIEL?

Ich kann es mir nicht vorstellen, dass das fertige "Endprodukt" ein F1-Produkt sein soll. Das widerspricht sich für mich, was meine Auffassung von "Zucht" betrifft: Nämlich das Denken in Generationen mit einem gewünschten Ziel.
Für mich sind und bleiben es Mischlinge, die für viel zu viel Geld verkauft werden.
Wenn ich einen antiallergenen Hund will, dann nehme ich mir einen Pudel, anstatt eine Kreuzung des Selbigen mit einer anderen Rasse, wo man NICHT wissen kann, welche Haar- und Hauteigenschaften das Endprodukt dieser Mischung erhält. Das Risiko ist mir persönlich viel zu groß. Und der Pudel gut so, wie er ist. Warum dann noch etwas anderes reinmischen, was allein schon charakterlich gar nicht zueinander passt. :(

PS: Außerdem ist es unhöflich mit einem solchen Beitrag in ein Forum zu platzen ohne, dass sich vorher kurz vorgestellt wird.

#28 HappyOne

HappyOne

Geschrieben 16. Juli 2010 - 02:21


Natürlich gibt es da Unterschiede... Eurasier zum Beispiel sind tolle Hunde und sie sind ebenfalls aus solch einer Kreuzung entstanden. Aber ich denke, allein der Titel "Designerhunde" drückt schon zu Genüge aus, welche Motive hinter dieser Kreuzung stehen. Eine aufregend neuartiges Hundebild schaffen, das möglichst viel Geld einbringt.
Und DAS macht eben den Unterschied. Es geht hier wohl nicht mehr darum, etwa einen Familienhund mit all den als wünschenswert betrachteten Wesenszügen und äußerlichen Merkmalen der Ausgangsrassen zu erhalten. Und als eine wohlgeplante und bedacht ausgeführte Zucht, die eine neue Rasse hervorbringen soll erscheint mir das auch nicht. Eher mit dem Motto: Wenn das ankommt und viel Geld macht, können wirs ja wiederholen. Tieferes Interesse steckt da nicht dahinter.

#29 buschi51

buschi51

Geschrieben 16. Juli 2010 - 03:48

Ich hab seit 14 Jahren Aussies, damals war das eine noch relativ unbekannte Rasse, die in Deutschland noch gar nicht anerkannt war. Mit steigender Nachfrage haben dann aber auch deutsche Verbände ihr Okay gegeben, weil sie gesehen haben dass da Geld zu holen ist.

Den Ausdruck "Designerhunde" haben sich ja nicht die Züchter selbst gegeben, sondern der ist im Volksmund entstanden.

Es werden immer wieder neue Rassen entstehen, so z.B. ELO´s eine junge Rasse, die auch durch Mischung entstanden ist. lRassen entstehen immer am Bedarf der Menschen und an der Nachfrage.

Welche Charaktereigenschaften die Hunde haben, wird sich herausstellen müssen, aber da gibt es auch innerhalb der Rasse und selbst innerhalb eines Wurfes Unterschiede, genau wie nicht alle Kinder in einer Familie gleich sind. Warum sollte eine Mischung zwischen Pudel und Aussie nicht gut sein, da doch beides sehr liebenswerte, aufmerksame und sportliche Rassen sind?

Ob sich das geringe Abhaaren gezielt auch in weiteren Generationen züchten lässt? Mal sehen, kann mir aber vorstellen, dass man das durch entsprechende Auslese fördern kann.

Ich züchte übrigens selbst keine Aussiedoodles, aber ich finde, dass eure Äusserungen sehr voreingenommen sind.

Ausserdem hab ich nicht gewusst, dass man sich in einem Forum vorstellen muss, da ich solche Dinge sonst nicht nutze, bin da bloß zufällig draufgestoßen, als ich mir die wirklich süßen Aussiedoodlewelpen angeschaut hab. War nur etwas entsetzt von der Intoleranz. :wall:

#30 carole

carole

Geschrieben 16. Juli 2010 - 07:21

Was ist denn gegen Doodles einzuwenden, es gibt immer mehr Kinder, die leider auf Tierhaare allergisch sind, das Risiko wird durch das gelockte Haar von Pudeln niedriger gehalten, da diese gezielten Kreuzungen kaum Haare verlieren.


Das ist falsch, sie können kaum haaren, müssen aber nicht. Wenn ich einen Allergikerhund brauche, kann ich auch nen reinen Pudel nehmen.

Ich denke, man kann das nicht mit Mischlingen vergleichen, die durch Unachtsamkeit der Hündinnenbesitzer entstanden sind.


Nee, die Doodles sind noch schlimmer, denn hier geht es einzig und allein um die Profitgier der Vermehrer! :motz: