Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Shana

Mein Hund lahmt, Tierärzte wissen nicht was sie hat! Ein Albtraum!

Empfohlene Beiträge

gast   
@Kristina

Schau Dir mal den o.g. Link von mir an.

Ah, sehr gut-vielen Dank-werde ich mal mit meiner TÄ besprechen und dann mal bei Fr.Huter anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shana   

Hallo Ihr lieben,

vielen Dank für die Antworten! Ich habe mir die andere Geschichte mit dem Lahmen ebenfalls durchgelesen.

Ich fahre seit Oktober letzen Jahres von A nach B und jedesmal komme ich frustriert mit meinem lahmenden Hundi heim.

Heute war sie zum zweiten Mal im CT .........Rückenmark mit Kontrastmittel und nochmal Schultergelenkt und Ellenbogen angeschaut.

NICHTS!!!

Es ist alles in Ordnung, bis auf die Knochensubstanz die dank der Nichtbelastung zurück geht!

Ich habe eine Heilpraktikerin hinzugezogen und sie bekommt also zusätzlich Hömöopathische Mittel.

Shana ( mein Name ist Jasmin) war bisher dreimal zum Röntgen ( Halswirbelsäule, Brustkorb und die Gliedmaße ) zum Teil zu verschiedenen Terminen.......nichts zu sehen!

Dann fahre ich 300 km um eine Szintigraphie machen zu lassen die in allen drei Gelenken ( Carpal, Ellenbogen und Schulter) einen Befund ergaben, was aber nicht unbedingt eine Entzündung bedeuten muss. Zur Erklärung: Ich hätte natürlich auch in die medizinische Hochschule in Hannover fahren können die ja nur 25 Km von mir entfernt ist, wollte aber meinen Hund nicht drei Tage dort lassen.

Erste CT.........Gelenke und Halswirbelsäule ohne Befund!!!!

Anschliessend wieder zur Teierärztin ......Blutentnahme.....auf Borreliose und Rheuma Titer! Negativ!!! :wall::wall::wall::wall:

Zwischendurch mit Cortison wieder angefangen ,kurze Besserung ( aber nur vom Kopf), sie lief aber das starke Lahmen blieb.

Und jetzt das zweite CT wie oben beschrieben und wieder ohne Befund!!!!

Und nicht zu vergessen das sämtliches an Medikamente auch schon probiert wurde und nix bewirkt hat.......vom Metacam über Rimadyl....Dexboron forte.......Previcox und und und.........

Ich habe sicher einiges ausgelassen, bin wirklich fertig und dabei hatte ich ein wenig Hoffnung in die heutige Untersuchung gesteckt!!!!

Sie lahmt einfach immer gleichbleibend , auch wenn sie mal mehr laufen möchte.......DIE HOCHGRADIGE LAHMHEIT bleibt gleich!!!! *heeeeeeeeeeeeul*

Nicht zu vergessen dieser ganze Stress für meine Maus beim Tierarzt! Sie hat ganz doll furchtbare Angst und das geht schon so lange!

Ich soll jetzt Novalgin geben und werde es auch probieren, vielleicht kann sie mal Schmerzfrei laufen und ein wenig Hund sein und nicht nur Patient!

Mir kam auch schon der Gedanke ob das vielleicht mit der Läufigkeitsspritze zusammenhängen kann. Sie hat letztes Jahr im Juli die erste bekommen und im August fing sie an zu lahmen.

Im Oktober hat sie die zweite bekommen, Februar die letzte bisher!

Man wird ja schon wahnsinnig vor lauter nachdenken wo es herkommen kann so plötzlich!

Ich möchte sie erstmal von Tierärzten verschonen.......es geht ihr nach der heutigen Narkose nicht gut!

Die Läufigkeitsspritzen lasse ich komplett weg. Irgendwann muss sie doch auch mal zur Ruhe kommen und ich hoffe sie erholt sich von Heute !!

Meine Nerven liegen wirklich blank!!!!!!!!!!

LG

Shana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
missmarple   

Hallo,

ist denn Shana mal richtig ganzheitlich untersucht worden, mit allem drum und dran? Gangbildanalyse (ich meine keine Lahmheitsuntersuchung!), Schmerzpunktuntersuchung, etc.? Die meisten TÄ untersuchen leider immer nur dort, wo der Hund lahmt. Nicht das, WARUM er lahmt. Manchmal ist die Urache fürs Lahmen ganz woanders und der Hund lahmt nur z. B. wegen einer Überlastung oder so. Ist denn z. B. mal auf HD geröntgt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shana   

Hallo missmarple,

Ja Shana ist komplett einmal durch weil man ja nichts finden konnte im vorderen Bereich!Also ich kann nicht sagen das sich der Facharzt keine Mühe gegeben hat . Er ist selber super unglücklich .......und es ist alles in Ordnung! Hüfte und Gelenke nix! Rückenmark komplett durchgängig .....hinten nix und vorne auch nix! Bänder und Sehnen alles ohne Befund!

Er hat mich nur die Narkose bezahlen lassen ..........das CT hätte mit Kontrastmittel auch zwischen 400- 500 Euro gekostet und mir diese Untersuchung erlassen! Ich bin ganz gerührt gewessen , das kommt nicht häufig vor! Er hat sich unheimlich viel Zeit genommen und mit mir sehr lange gesprochen und anschliessend sogar noch mit meiner Physiotherapeutin ( die netterweise auch mitkam) .

Wir wollen mit reizstrom und Physiotherapie versuchen wieder Muskulatur aufzubauen oder zumindest versuchen die Muskulatur wieder anzuregen!

Ich habe eine Heilpraktikerin zugezogen und sie diagnostizierte eine Entzündung im Gehirn die diese Lahmheit verursacht und das therapieren wir gerade!

Ich weiß es nicht................ach ich weiß bald überhaupt nix mehr!

Vielen Dank euch nochmal für die lieben Antworten und aufbauenden Worte!!!!!!!!!

LG

Shana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
missmarple   

Bilder sind ja immer das eine, aber hat sich mal jemand deine Maus selbst angesehen? Das meine ich mit ganzheitlich, sich wirklich Shana ganz genau ansehen. Mein Tierarzt sagt immer, dass ihm der Hund ja wohl am ehesten sagen kann, was weh tut. Darum sind die Bilder immer der geringste Teil seiner Untersuchung. Er sieht sich genau an, wie der Hund läuft, sitzt, trabt, aufsteht etc. Geht alle Muskeln durch, alle Gelenke. Überlastungen und so kann man auf keinem Röntgenbild sehen, auch keine Entzündungen. Oder wurde z. B. schon mal das Blut auf die Muskelwerte untersucht? Wäre auch noch eine Möglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Ohje, das ist ja wirklich mehr als heftig, wenn man so gar nichts findet nach den ganzen Untersuchungen! :(

Drücke weiterhin kräftig die Daumen! :knuddel

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shana   

Hallo!!

Ich wollte mich jetzt nach längerer Zeit mal wieder melden und muss meinen frust mal wieder los werden!!

Es ist ja nun ein wenig Zeit vergangen und zwischendurch gab es immer Phasen wo ich dachte das es jetzt bergauf geht..........leider ist es nicht wirklich der Fall!

Nachdem wir jetzt nochmal einen Schilddrüsentest durchgeführt .........und .......ein EKG gemacht haben.......sind wir genauso schlau wie vorher! Schilddrüse ist in Ordnung ,auch nach Stimulanztest und EKG absolut unauffällig!

Was ja auch super ist !! Nur wenn alles in Ordnung ist ........was hat denn dann mein Hund??????????????????? :wall::wall::wall::wall::motz:

Nachdem ich wirklich aufgeben wollte und auch einfach nicht mehr weiter wusste was ich jetzt überhaupt noch tun kann für meine Süsse ( es wurde ja alles gemacht ), außer sie mit homoöpathischen Mitteln zu unterstützen damit sie wenigstens Lebensfreude hat, kam meine Freundin zu mir und schlug mir einen Tierarzt vor der sich auf Heilpraktik spezialisiert hat!

Sie kannte ihn schon und er hätte so vielen Tieren schon geholfen! Natürlich wollte ich das! Mein sehnlichster Wunsch ist, das mein Hund wieder laufen kann und spaß am Leben hat!

Ich bin dann also mit meiner Freundin dorthin gefahren und er stellte ganz klar nach ein paar Minuten die Diagnose POLYNEUROPATHIE!!! ????????

Schon wieder eine Neue Diagnose!!!!!

Ich war ja ein wenig platt gewesen und bekam meinen Mund auch kaum zu weil er mir erzählte das sie eine akute Entzündung des Nervensystems hätte.

Ich habe Medikamente ( homoöpathisch) und muss heute abend zur Kontrolle wieder hin.

Als ich Heim kam habe ich natürlich sofort gegoogelt um mehr über diese Krankheit rauszufinden und war doch sehr erstaunt das alle Symptome die mein Hund zeigt auf diese Krankheit tatsächlich zutreffen.

Neue Hoffnung kam in mir hoch und Freude das mein Hund bald wieder mit mir toben und schwimmen gehen kann!

Die ersten vier Tage waren auch wirklich gut , so daß ich dachte jetzt wird alles wieder gut! Doch zum Wochenende hin war sie schon wieder etwas traniger und von Sonnstag auf Montag nacht machte sie mich wach und suchte ständig meine Nähe. Ich dachte erst sie müsste mal raus aber das war nicht der Fall.

Am nächsten Tag ging es schon wieder etwas aber das Allgemeinbefinden ist wieder deutlich schlechter geworden.

Ich bin ja so frustriert , wo ich doch dachte das alles jetzt besser wird! Heute abend hab ich Termin und ich bin wirklich sehr gespannt was er sagt!

Hat jemand Erfahrung mit Polyneuopathie?? Ich habe vorher sowas noch nie gehört!

Vielen Dank fürs zuhören, es tut immer wieder gut wenn man sich hier auslassen kann!

LG

Shana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tina+Sammy   

Eine Erstverschlechterung ist bei der Gabe von homöopathischen Mitteln nicht ungewöhnlich.

Ich drück die Daumen, dass es endlich bergauf geht mit Shana :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shana   

Hallöchen,

Ich komme gerade vom Tierarzt / Heilpraktiker und Shana hat eine Akute Nierenentzündung. Ihre Niere war bei der letzten Untersuchung schon schwach und das Immunsystem ja voll im Keller und durch das Wetter hat sie sich eine Nierenentzündung eingefangen .......die natürlich mit Schmerzen verbunden ist und deshalb ist ihr Allgemeinbefinden natürlich schlecht!

Sie hat für drei Tage Antibiotikum bekommen und für zwei Tage Schmerzmittel dann sollte es wieder gut sein!

Also habe ich doch wieder Hoffnung! Meine Güte das ist aber auch ein Teufelskreislauf!

Vielen vielen Dank für die liebe Antwort und das Daumen drücken!!!!!

LG

Shana

post-8679-1406413480,63_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gerda3012   

Hallo!

Habe Deine Odyssee gelesen, ich wünsche Dir das Du endlich das richtige Mittel findest.Ich

kenne das wenn man nicht mehr weiß was man tun soll.Mein Hund lahmt auch trotz Schmerzmittel.

Aber ich weiß jetzt das mein Hund Arthrose in den Ellenbogen hat. Er bekommt in nächster Zeit

Goldimplantate.

Ich drücke Dir die Damen :kuss:

Gruß

Gabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×