Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
labi

Beagle frei laufen lassen?

Empfohlene Beiträge

labi   

Hey Ihr:)

So wie es aussieht hole ich mir meinen Charly zu mir:)

Meine Frage ist...kann man (wenn man es natürlich trainiert),einen Beagle ohne Leine laufen lassen?

Oder ist der Beutetrieb zu stark ausgeprägt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Entchen   

Auch ein Beagle ist ein Hund ;)

Wenn du dir sicher bist, dass der Rückruf sitzt - warum nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angel1981   

Also eine Bekannte von mir, hat auch einen Beagle und lässt Ihn frei, nur nicht unbedingt im Wald oder so. Würde das erstmal mit Schleppi trainieren und ansonsten mal vorsichtig austesten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
labi   

ja mit Schleppleine arbeite ich schon=)

klappt auch soweit aber wenn er ein anderen Hund sichtet?dann bin ich mir nicht mehr so sicher.

Abrufbar ,alles schoen und gut.

Aber wie bekommt man as hin ,das der Hund auch gutt abrufbar ist wenn andere Hunde in Sichtweite sind?

Habt ihr Tipps?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rhodium   

Meiner kann freilaufen. Auch im Wald und theoretisch auch an der Strasse (da leine ich ihn aber fast immer an, weil es letztendlich immer ein Risiko ist). Abruf von anderen Hunden oder Menschen ist kein Problem. Einziges Pubertätsproblem ist dass er manchmal noch eben markiert oder schnüffelt bevor er kommt, darum üben wir gerade mit Schlepp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angel1981   

Kannst Du Ihn mit einen Lieblingsspielzeug ablenken ? Auf jeden Fall musst Du Dich interessanter machen... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Malt53   

Nachbarn von mir haben einen Beagle der läuft nur frei und es funktioniert problemlos!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elfi   

Ich kann meine Jenny frei laufen lassen. Sie ist auch abrufbar wenn fremde Hunde in Sicht

sind.

Sie ist in den Feldern und auch im Wald (außer Schonzeit) eigentlich immer ohne

Leine.

Ich lasse sie jedoch nicht frei laufen, wenn wir im Urlaub in ungewohntem

Gebiet unterwegs sind. Da hab ich dann einfach Angst, sie könnte doch mal weglaufen.

Sie kennt sich dann nicht aus und kommt nicht zurück, oder der Urlaub ist zu Ende und

wir müssten ohne Hund wieder heim. Horrorvorstellung.

Da bin ich einfach lieber vorsichtig und auf der sicheren Seite.

Ansonsten -null Problem.

Ich habe aber nie mit Schleppleine gearbeitet. Ob es die Vorbesitzer gemacht haben

weiß ich nicht. Jenny war 3 Jahre alt, als ich sie übernommen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chawo   

Also ich kenne in unserer Gegend eine Familie, die haben ein Beagel-Mädchen. Sie lassen sie fast nur ohne Leine laufen. Im Wald und auch in öffendlichen Anlagen. Beim Zeitung Austragen ist die Beageldame ständig mit unterwegs und wartet vor jedem Haus, bis Frauchen alle Zeitungen verteilt hat. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pleistozaen   
(bearbeitet)

Unsere Beaglehündin war eine unglaublich harte Nuss!

Als Junghund sehr auf andere Hunde fixiert, immer zu ihnen hin, in der Welpengruppe nicht abrufbar aus dem Spiel, hätte uns beim Spaziergang stehen gelassen um mit fremden Hunden mitzulaufen.

Auch der Jagdtrieb ist bei ihr stark ausgeprägt, sie ist allen bewegten Objekten nachgelaufen, hat ein Quad und eine Geländemoped eingeholt, am Horizont sichtbare fahrende Autos waren auch eine große Verlockung, ebenso natürlich Radfahrer, Jogger, Reiter, ... und natürlich flüchtendes Wild.

Dazu noch ihre Selbstsicherheit und Selbständigkeit - sie braucht uns emotional nicht, schon als Welpe hat sie wenig Nachfolgetrieb gehabt, wollte die Welt alleine entdecken.

Heute läuft sie ohne Leine als Reitbegleithund und im Rudelspaziergang. Gerade heute wieder habe ich sie vor einem Hasen ins Platz gerufen, der keine 3 m an ihr vorbei gesaust ist.

Die Säulen bei der Erziehung:

*auf jedem Spaziergang häufig kurz heranrufen und immer mit Futter belohnen - bis heute

*Jagderlebnisse verhindern mittels Management, Schleppleine, volle Konzentration auf den Hund, sonst Leine

*beim Freilauf Action bieten, sich selbst wichtig machen, Waldagility, zwischendurch Unterordnungsübungen, viele Futterbelohnungen

*Ersatzbeute (Frisbee) einführen und sie darauf heiß machen zur kontrollierbaren Kanalisierung des Jagdtriebes

Die extreme Fixierung auf andere Hunde hat sich zum Glück mit einem Jahr nach der ersten Läufigkeit deutlich gebessert, inzwischen 7jährig braucht sie fremde Hunde nicht mehr.

Fazit: Freilauf ist möglich auch bei "typischen" Beagles, allerdings ist ständiges Training und viel Zeit und Motivation notwendig. In meiner jetzigen Lebenssituation würd ich das nimmer schaffen, jetzt ziehe ich nur mehr selbsterziehende Cattle Dogs groß. ;)

Keine Ahnung, warum gerade Beagles immer als problemlose Familienhunde empfohlen werden - sie ist bisher mein schwierigster Hund und eine ständige Herausforderung. Die Alternative ist halt oft Leinenzwang - auch kein Leben für einen bewegungsfreudigen Laufhund. :(

SG

Viktoria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×