Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Der Große Schweizer Sennenhund

Empfohlene Beiträge

Svenjahund   

Hihihihi.. :D . Ich finde das letzte Bild auch super! Eine neue Rasse: Der HYPNOSEHUND :o !

Wege der Zughund-Eigenschaft, ist es denn dann generell schwieriger die GSS Hunde leinenführig zu bekommen? Und sollen Sie dann überhaupt am Halsband gehen?

Als ich Ramses bekam, hatte er ein Halsband im Tierheim und sehr arg gezogen. Nach ca. 2 Wochen wurde es besser, einfach weil er wohl regelmäßig Gassi geführt wurde. Dennoch hat er bei Zug auf die Leine sofort gehustet und geröchelt. Untersuchung beim Tierarzt ergab eine chronisch Kehlkopfreizung, an der auch nicht mehr viel zu behandeln war, ausßer den Bereich schonen. Daraufhin bin ich gleich auf Geschirr umgestiegen und habe an der Leinenführigkeit gearbeitet! Heute läuft er ziemlich gut an der Leine, husten kommt nur noch vor wenn er mal bei Wild unvorgesehen einen Satz macht und ich zu spät reagiere und die Leine dann arg spannt bzw. ich ihn dann am Geschirr festhalten muss, weil er so ungemein Kraft hat.

Wäre Ramses nicht schon so alt, würde ich mir glatt überleben ihn auch mal vor so eine Kutsche zu spannen ;)

LG, Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klicka   

Ja meine Bella, das ist schon eine. Wie sie noch richtig sehen konnte, da hat sie die Großen alle erzogen und ängstliche Hunde hat sie beschützt. Hatte sie immer als "Sozialarbeiter" im Einsatz auf dem Hundeplatz. Nun ist sie in Rente, aber nicht wirklich.

Mit den Ziehen am Halsband. Das ist so eine Sache. Man bringt den Zughunden bei, dass sie am Halsband nicht zu ziehen haben und im Geschirr in die Vollen gehen dürfen. Schon wegen der Gesundheit des Hundes sehr wichtig, klar. Ich bin dann richtig sauer, wenn sie mich durch die Landschaft an der Leine-Halsband zerren wollen. In Ungnade fallen finden sie echt schlimmer wie Hunger haben. Auch wechsel ich ständig die richtung bei einen jungen Hund, der noch lernt, dass er begreift, mir zu folgen.

Der Jagdhund darf ja auch nicht immer jagen.

Darum lässt man einen Hund auch nie am Halsband mal einen Schlitten oder Wagen ziehen. Den Unterschied zwischen Zuggeschirr und Halsband muss er mit als erstes lernen.

Sonst wär auch das nicht möglich, 3 GSS am Rad. Jeder von denen hat die Kraft 200 kg und mehr zu ziehen.

post-2437-1406412131,35_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Svenjahund   

Wow :klatsch::klatsch::klatsch: drei Hundis am Fahrrad!

Das ist ja super, so sieht dann also ein normaler Gassigang mit Fahrrad aus, die müssen dann wirklich gut auf dich hören und dir vertrauen.

Das ist einleuchtend, dass die Hunde lernen müssen zwischen Geschirr und Halsband zu unterscheiden, sie könenn ja nicht einerseits immer lostraben düfen und andereseits aber ordentlich an der Leine gehen. Das ist bestimmt nicht einfach beizubringen.

Naja, als ich für Ramses damals ein Geschirr besorgt hatte, meinte auch einige zu mir: " Bei so einem kräftigen Hund ist Geschirr praktisch ja ein Freibrief zum ziehen! Der zerrt dich jetzt wie ein Ochse durch die Landschaft! " Allerdings ging es wegen dem Husten nicht anders und wir haben es ihm mit Geschirr noch gut beigebracht, auch mit Richtungswechsel etc. und läuft er sehr gut, aufgrund des empfindlichen Kehlkopfs bin ich aber dennoch nicht mehr auf Halsband zurück umgestiegen.

Aber irgendwie super, was Hunde so für Kraft haben können und was für vielfältige Dinge man mit Ihnen dann machen kann!

LG, Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klicka   

Danke für das Kompliment.

Wie ich das mit der Leinenführigkeit mache? und dann es dennoch tolle Zughunde sind?

Viele machen den Fehler bei der Erziehung zur Leinenführigkeit, dass sie ein möglichst weiches Halsband nehmen. Da kann dann der Hund so ordentlich sich rein hängen und zeigen, dass er ein Zughund sein möchte. Die Wirbelsäule leidet Dauerschaden. Ziehen am Halsband muss unangenehm sein für den Hund, dann hat er es sehr schnell begriffen.

Der nächste Fehler ist oft, dass man den Zug des Hundes an der Leine nachgibt. So nach den Motto: Na hat ja keiner gesehen. Ja und wenn da eben was zum schnüffeln ist, wir gehen ja Gassi. Der muss doch mal und ich wollte sowieso da lang. Und das eine Mal, sonst darf er das nicht. usw.

Gerade in der Lernpfahse ist das vatal. So wird dem Hund "das an der Leine ziehen" richtig bei gebracht.

Auch ist bei vielen Hunden die Leine unter Dauerzug, besonders mit den Flexileinen. Der Hund kennt das gar nicht anders, als am Halsband-Leine Druck zu spüren, wenn man unterwegs ist. Hab schon so eine Flexileine reißen sehen auf einen Bahnhof. Resultat, 2 Leute gestürzt und der Hund (Retriever) stand vor meinen Hunden und fletschte die Zähne. Nicht gut auf eien vollen Bahnhof.

Ja und es wird mit dem Hund zu wenig geredet. Mach ich einen Richtungswechsel, dann kann ich das sagen. Erst wenn der Hund nicht reagiert, wird die Leine zum Hilfsmittel und nicht Tauseil. Der Hund hat mehr Kraft in jedem Fall. Ein Hund schaft im Extremfall (z.B. Katze sehen) aus den Stand das 10 fache seines Gewichtes zu ziehen.

Auch Kommandos, wie lamgsam kann ich bei bringen. Dazu gehe ich in verschiedenen Gangarten und halte den Hund bei "Fuss". Pirscht er nach forn und zerrt, dann ruck ich zurück, sage sauer "nein" und beweg mich gar nicht weiter. Gibt er im Zug nach, dann geh ich auch weiter und rede lobend. Bitte nicht immer mit Futter belohnen, das lenkt nur ab und er rennt dem Leckerlie, wie der Fisch den Angelwurm hinter her.

Ja und zur Belohneug des artig laufens an der Leine, bekommen sie das Geschirr um und ab geht die Post. Klar, wenn man nicht in Graben landen will, dann gehört hier auch übung, mit den Hund reden, gegenseitig verstehen und erziehen dazu.

post-2437-1406412131,67_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alexandra   

@klicka,

sind wir irgendwie verwandt? ;)

Du sprichst mir aus der Seele, und da Sennenhunde(egal Berner oder Schweizer), wahnsinnig gerne arbeiten, lernen und begreifen die extrem schnell!

Mensch, endlich eine die meine Liebe teilt......... Sennenhunde bis zum abwinken! :klatsch:=)

Ich gehöre auch zu den "Antiflexileinenmenschen"! :D

Mensch, deine Hunde sind sowas von schön!!!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anusi   

Sooooooo tolle Fooootoooos!!!!! Und dann noch Tips zur Leinenführigkeit - Sennenherz was willst du mehr!

Waren auch schon mal bei einem GSS-Züchter, aber wir haben dann doch "eine Nummer kleiner" genommen :zunge:

LG Anke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Svenjahund   

Also, was die Leinenpräferenz angeht, kann ich da auch nur beipflichten, wäre nie auf die Idee gekommen, eine Flexileine für meinen Hund zu nehmen...gerade beim üben sind diese Leinen ungmöglich. Und das sie reißen kann ich mir auch vorstellen.

@Klicka: was meinst du mit "zu weichem Halsband"? Mir wurde nur gesagt, ich soll ein breites Halsband nehmen bei diesem dicken Hals. Naja, und ich hab dann ja dann bald Geschirr genommen, was auch gut klappte. Ja, mit dem Hund reden ist wichtig oder pfeifen/ Zunge schnalzen, das klapp bei uns auch so bald die Leine spannt, wird er schnell aufmerksam. Allerdings musste ich das mit Leckerlies aufbauen.

Naja, jedenfalls sind wir uns ja alle einig wie toll Sennenhunde sind :-). Und dieser schnuckelige Berner Welpe von Anke ist ja auch toootaaal goldig!!! Diese großen Pfoten...super!

LG, Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klicka   

Hab da mal wieder neue Fotos vom heute. Meine Jessy ist nämlich am Sonntag, 17. Aug. Mama geworden. Und da wollte ich euch doch mal am Mutterglück teil haben lassen. So fängt das Sennenhundeleben an, ganz klein und unschuldig.

post-2437-1406412262,96_thumb.jpg

post-2437-1406412263_thumb.jpg

post-2437-1406412263,04_thumb.jpg

post-2437-1406412263,07_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alexandra   

Huhu Klicka,

Glüüüüüüüüüüüüüückwunsch!

Wieviele sind es denn?

Sind die megaknuffig, ach gibt doch nix schöneres als so kleine Knuffelmonster!

Und in Zukunft bitte BILDER,BILDER und nochmal Bilder! :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klicka   

Ja sie hat 12 Welpen geboren und 2 waren tot. Es war eine ganz schön schwere Geburt, aber nun ist alles überstanden und sie ist nun total die Mama. Alle sind so symetrisch und schön gezeichnet, da bin ich ganz stolz auch die richtigen Eltern gewählt zu haben. Der Vater ist auch ein ganz Hübscher und vor allem kern gesung. Außer mal eine Erkältung hat er noch nichts gehabt. Er zieht auch eine Kutsche mit seinen Menschen beladen aus Leidenschaft, wie meine Jessy. Ja nun genießen wir das Mutterglück in vollen Zügen.

post-2437-1406412263,1_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×