Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Wilma

Erkennt unser Hund evtl. eine Erkrankung? Bitte um Hilfe!

Empfohlene Beiträge

Falco09   
Hallo, habe eben erst die Seite gefunden.

Also ich kann nur von meinen beiden Huskys berichten.

Besonders von Taiga. Die ist jetzt fast 12 J. und hat vor ca. 2 Jahren angefangen sich mekwürdig zu verhalten.

Sie wollte mich nachts wecken und wenn sie mich nicht wachbekam, stieg sie auf mich drauf, bis ich aufstand. Ich fand das schon sehr lästig. Ich überlegte, wieso sie das machen könnte.

Resultat: Ich habe MS (Multiple Sklerose), die Schübe sind hauptsächlich nachts. Ich kam erst darauf, als sie beim Spazierengehen sich vor mich stellte und auch Benny mich nicht weitergehen lassen wollte. Plötzlich merkte ich, wie es mir Schwindelig wurde und ich einen Schub bekam.

Da konnte ich mir auch die nächtlichen Anstalten erklären. So kann ich mich jetzt immer vorbereiten

da mir die beiden den nächsten Schub ankündigen. Im Moment versuche ich Benny (8J) beizubringen, Hilfe zu holen, wenn ich alleine mit den beiden unterwegs bin.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=62330&goto=1298569

Das ist wirklich hoch interessant!

Ich werde mich über dieses Thema mal weiter belesen.... !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maleika   

Dein Mann soll die Bauchspeicheldrüse beim Arzt überprüfen lassen,

vor allem , wenn er auch nichts zu nimmt bei gutem Appetit.

LG Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UdoBoettner   

@Wilma Hallo

ich habe genau das selbe mit meinen Hund,der macht richtig Theater wenn ich ihn das verweigere.

Nun habe ich leider keine Krankenkasse mehr,war Selbständig,macht mir richtig Angst.

Mir sind nämlich einige Dinge bei mir aufgefallen,die nicht mehr normal sind und auf Bauchspeicheldrüsenkrebs schliessen lassen könnten.

Lasst euch blos Durchchecken,sehr wichtig,Hunde spüren sowas.

Meldet euch dann,wer auch für mich sehr Wichtig

Wünsche nur das beste,alles gute

Gruss

            Udo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

@UdoBoettner  Wilma war ab 2012 hier nicht mehr aktiv. Die Chance besteht, daß sich keiner meldet. Tel. Nr. würde ich nur per private Nachricht schicken.

Bitte wende dich an einen Arzt, es macht wenig Sinn, sich im Vorfeld mit Ängsten verrückt zu machen. Ich wünsche dir, dass die Ängste unbegründet bleiben und alles Gute:).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
agatha   

mein Yerom erkennt gesundheitliche Schwierigkeiten.

 

ER leckt sonst nie , schon gar nicht an ihm fremden Menschen,als Angsthund.

 

 

Aber in Pflegeeinrichtungen wandelt sich sein Wesen, er geht auf die

Menschen zu, versucht an entsprechenden Stellen zu lecken oder

seine Nasse drauf zu legen.

 

Nur ein Beispiel.

 

Lucie ist da unberührt, sie tobt rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×