Zum Inhalt wechseln



Foto

American Akita


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
41 Antworten in diesem Thema

#1 Cyrreana

Cyrreana
  • Mitglieder
  • 285 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 14:39

Gibt es hier Leute, die Erfahrungen mit dem amerikanischen Akita haben?

Mein Vater, bisher eingefleischter Schäferhund-Fan, liebäugelt mit einem. Er weiß zwar, dass diese Rasse nicht vergleichbar ist mit einem DSH, ich bin mir aber trotzdem nicht sicher, ob das wirklich was für ihn ist. Ich sage ihm dann immer gerne: nimm Dir Askur (mein Malamute) als Beispiel und entscheide, ob Du Dich auf solch einen Charakter einlassen willst. Allerdings beschäftigt sich die meiste Literatur mit dem japanischen Akita. Will heißen: die American Akitas sollen wohl ein bisl einfacher sein.

Wäre natürlich supi, wenn es hier Besitzer dieser Rasse gibt, die ein wenig aus ihrer eigenen Erfahrung berichten können.

#2 LilaLauneHund

LilaLauneHund
  • Mitglieder
  • 2.173 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 15:53

ich hatte mal eine Akita-Hündin aus dem TH...war aber eine jap.Akita...Dein Vergleich passt schon recht gut ;-)

Wahnsinnig tolle Hunde die aber bei Weitem nicht diesen Gehorsams-und Lerndrang haben wie ein Schäfer...

#3 maya76

maya76
  • Sponsor
  • 2.830 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 15:59

Wir waren letztes Jahr bei einem Züchter und haben American Akitas
angeschaut/kennenlernen dürfen.
Die Hündin war sehr resereviert und etwas nervös.(Kann aber auch an
den Welpen gelegen haben)
Der Rüde extrem freundlich,riesig und toll.
Laut dem Züchter hat er Schutztrieb,mag andere Rüden nicht unbedingt so
gerne :D Sitz/Platz funktioniert,aber nicht mit Begeisterung :D

#4 Muck

Muck
  • Moderator
  • 34.478 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 16:06

Huhu,

wende dich einfach mal an Marie. Username Shishi. Sie züchtet zwar Japanische, aber hat auch von den anderen sehr viel Ahnung. Sie kann dir sicherlich weiterhelfen :)

#5 LilaLauneHund

LilaLauneHund
  • Mitglieder
  • 2.173 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 17:11

Meine Joy hatte auch einen natürlichen Schutztrieb der bei ihr aber gut zu handlen war. Reserviert war sie grundsätzlich bei fremden Leuten aber nie Nervös. Menschen die sie kannte wurden dann aber umso stürmischer begrüsst.
Die Grundkommandos konnte sie auch...wenn sie die allerdings auch nicht mit Begeisterung ausführte...
Achso....Akitas sind Sichtjäger und den Jagdtrieb sollte man nicht unterschätzen!
Ich persönlich finde diese Rassen faszinierend aber ich mag eh lieber die eigenständigen Nasen ;-)

Ich finde die Idee von Muck gut...;o)) Da bekommst Du sicherlich super Infos ;-)





#6 Lockenwolf

Lockenwolf
  • Mitglieder
  • 2.166 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 18:28

Ich habe auf einer Dissidenzausstellung mal ein Rudel von denen gesehen und mich auch lange mit den Züchtern unterhalten.

alle 13 Hunde sahen total unterachiedlich aus manche hätte ich von einem richtigen Akita nicht unterscheiden können andere sahen aus wie halbe Chow chows oder Elurasiermixe. Vom Wesen her auch total unterschiedlich.

Man sollte schon wissen dass es keine anerkannte stabile Rasse mit gefestigten Merkmalen ist.

Die Züchter selbst berichteten mit dass es eine totale Neuzüchtung aus den USA ist wo diese an Familien verkauft werden. Seit dem Film Hatchiko sind die voll im Trend. Ich denke man sollte sich genau informieren ob so ein spezieller Hund wirklich zu einem passt.

#7 Rockmaster

Rockmaster
  • Mitglieder
  • 4.559 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 18:51

Kannst ja auch nochmal hier was dazu nachlesen und gegebenenfalls mit Züchten in Kontakt treten

#8 Shishi

Shishi
  • Mitglieder
  • 113 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 19:00

American Akitas , sind eine anerkannte Rasse FCI standard no. 344 früher Great Japansese Dog davor mit dem Jap. Akita zusammen Akita Inu 2000 rassetrennung zu GJD (American Akita) und Akita (Japanischer Akita) das Inu wurde bei beiden Rassen entfernt.

Amis gibts in allen erdenklichen Farben Japaner nr in 3 zugelassenen.

Ich habe bis dato 1 Ami kennenlernen dürfen... und habe über einige etwas gehört..

Man kann sie ungefähr mit den Japanischen vergleichen vom Wesen her, man muss sich nur vor Augen halten das dort noch andere Molosserartige Rassen eingezüchtet wurden, demnach sind Amis noch Imposanter vom erscheinungsbild.

Es gibt den ein oder anderen Züchter der auch Kinder hat, halter ebenso dies soll gut funktionieren, den den ich kennenlernen durfte hat nicht viel von Kindern gehalten.. (ist auch ne prägungs/erziehungs geschichte gewesen)

Amis sind genau wie die Japanischen nur bedingt mit Fremdhunden verträglich sozialisierte Tiere können ohne Probleme neben anderen laufen (spielen selten), man sollte sich aber auch im klaren sein wird Jap. oder Ami. angemacht, wird er sich das nicht gefallen lassen, unterwerfen ist ein Fremdwort.

Jap. Akitas jagen auch mit der Nase ich kenne einige exemplare also sind sie nicht reine Sichtjäger.

Wachsam sind beide Rassen, zurückhaltend Fremden gegenüber Treu des eigenen Rudels.

Ich habe noch keinen BOOM gemerkt durch den Film klar ist er bekannter geworden auch wenn man in der Stadt spazieren geht wissen nun viele was dies für ein Hund ist, aber da gild immer noch der Züchter muss aufklären und aussortieren.

Amis sind keines wegs einfacher ich finde sie sind noch ein wenig spezieller... letzendlich sind sie aber genau wie jede andere Rasse erziehbar nur eben anders.

Achja und Jap wie auch Amis benötigen nicht die beschäftigung was Zugsport angeht wie Huskies oder Malamützen :D zuhause Faul in der Sonne liegen ist auch super klasse:D

#9 Shishi

Shishi
  • Mitglieder
  • 113 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 19:06

Ich habe auf einer Dissidenzausstellung mal ein Rudel von denen gesehen und mich auch lange mit den Züchtern unterhalten.

alle 13 Hunde sahen total unterachiedlich aus manche hätte ich von einem richtigen Akita nicht unterscheiden können andere sahen aus wie halbe Chow chows oder Elurasiermixe. Vom Wesen her auch total unterschiedlich.

[ql="topic.php?id=66972&goto=1405496"]Originalbeitrag[/ql]


Mich würden einige Infos dazu interessieren bitte gerne per PN :D

#10 Muck

Muck
  • Moderator
  • 34.478 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2011 - 19:11

Danke Marie :)