Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Kaja89

Magyar Vizla in schokobraun?

Empfohlene Beiträge

Koernchen   
(bearbeitet)

@Angelika: Ich würde dir das völlig problemlos glauben wenn nicht im Standard stünde das das eine unerwünschte Fehlfarbe ist. Warum sollte das jemand dort reinschreiben wenn sie gar nicht vorkommen kann? *grübel* Ich wunder mich halt einfach nur darüber und weiß das viele Züchter früher einfach ihre fehlfarbenen Welpen entsorgt haben und behaupteten es gäbe sie gar nicht. Denn sonst wäre ja klar das in "ihrer" Linie diese Fehlfarben vorkommen und damit wäre die Linie weniger wert. Ich kann nicht sagen inwieweit das immer noch praktiziert wird, aber mich irritiert einfach das im Standard von braun als Fehlfarbe gesprochen wird...

Und nein, ich möchte mir keinen Modehund und auch keine Rarität anschaffen :) Es interessiert mich einfach nur weil mir gerade die Fehlfarben häufig gut gefallen. So würde ich bei einer Deutschen Dogge die Tiger bevorzugen oder beim Malinois die schwarzen (die ja keine so richtige Fehlfarbe sind weil bewusst entstanden zu Zeiten als dei Belgier alle untereinander verpaart werden durften und heute werden sie eben von wenigen Malinois-Züchtern (die sonst nur den Mechelaar züchten und das auch nur Behörden oder private Sicherheitsdienste, also nicht für Privatleute) immer mal wieder gezüchtet, wohl eher aus Liebhaber-Gründen). Und ich finde die Vielfalt der farben auch einfach spannend. Und denke mir: auch die fehlfarbenen Hunde brauchen ein Zuhause und sollten nicht einfach getötet werden nur weil sie die "falsche" Farbe haben. Denn ein guter Hund hat keine Farbe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noire   
(bearbeitet)

Mir als Halter, wärs zugegeben ziemlich Rille ob mein Viszla eine Fehlfarbe hätte oder nicht, sofern ich nicht züchten möchte.

Hauptsache die Anlagen sind vorhanden und man kann mit dem Tier arbeiten.

Und ehrlich gesagt empfinde ich das braun, was ich da gesehen habe, eher als ein dunkles rot. Sieht für micht nicht so braun aus, wie beispielsweise ein Schokolabbi. Eben nur eine Spur dunkler als normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Koernchen   

Ja, solange die Hunde auf das Wesen und die Gesundheit hin gut gezüchtet wurden wäre mir die Farbe auch völlig Schnuppe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noire   

Schoko Braun war anfangs auch beim Labbi verpöhnt und jeder der Meinung das könne nicht reinrassig sein.

War es letzendlich aber doch.

Und liebe Angelika, wären verschiedene Rassen nie untereinander gekreuzt wurden, hätte wir heute vieleicht 20 Rassen und das wars.

Denn alle "reinrassigen Hunde" waren irgendwann einmal Kreuzungen.

Warum sollte man es jetzt verbieten, evtl neue Rassen zu erzeugen oder neue Farben?

Wer darf denn bestimmen welche Farbe ein Hund haben darf und welche nicht?

Meiner Meinung nach ist das ein Eingriff in die Natur.

Das man nicht mit kranken Hunden weiter züchtet ist ja vollkommen in Ordnung aber einen Hund wegen seiner Farbe auszusortiern?

Das ist Rassismus, wenn das mal einer bei den Menschen machen würde wäre der Aufstand groß

Aber Hunde können sich ja nicht wehren

Das allseits so beliebte Merle Gen ist auch nicht mehr als eine Mutation

http://de.wikipedia.org/wiki/Merle-Faktor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Annette F.   
(bearbeitet)

Hallo !

Es gibt keine reinrassigen Magyar Vizsla in der Farbe schokobraun !

Hier mal sehr gute Erklärungen im Bezug auf die Genetik der Fellfarben !

Text wegen Verstoßes gegen das Urheberrecht entfernt

Quelle und weiterlesen hier: http://hunde-fellfarben.de.tl/Modifier_Gene.htm

oooder:

Text wegen Verstoßes gegen das Urheberrecht entfernt

Quelle und weiterlesen hier: http://hunde-fellfarben.de.tl/Genetische-Grundlagen.htm

Dort wird genau erklärt, warum und weshalb es nicht möglich ist, dass ein Magyar Vizsla auch in anderen Farben vorkommt, als in rötlichen/semmelgelben Farbnuancen.

Und hier noch eine schöne bildliche Aufklärung !

Quelle und weiterlesen hier: http://hunde-fellfarben.de.tl/-Ue-bersichtstabelle.htm

Text wegen Verstoßes gegen das Urheberrecht entfernt

Der Magyar Vizsla ist ein e/e Typ --> somit kann er, wenn er rasseREIN gezüchtet worden ist, auch NUR rötlich/semmelfarben werden !

Achtung - diese Seite hat zwar längere Ladezeiten, aber die sind es im Bezug auf die Klärung von diesem Sachverhalt m.E. wirklich wert, auf sich zu nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Koernchen   
(bearbeitet)

Okay, die Seite schaue ich mir bei mehr Zeit mal genauer an, aber deine Zitate daraus muss man schon SEHR falsch verstehen damit man denkt das braun, blau und merle nicht existent sein können. Und die Sache die du hier mit dem e/e beschreibst würde ja aussagen das der Viszla IMMER creme sein müsste, was er auch nicht ist! Ist jetzt natürlich alles ziemlich aus dem Zusammenhang gerissen, werde ich mir nochmal genauer anschauen. Aber deine Zitate erklären erstmal gar nichts.

Und wenn bei Rassezüchtern nicht schon mal braune Viszlas gefallen wären, stünde sicher nicht im Standard das der nicht erwünscht ist. Von den meisten anderen Farben steht da auch nix, wieso also wird braun als unerwünscht ausgeschlossen wenn es das gar nicht geben soll? Also mich überzeugt das bis jetzt noch nicht so wirklich...

Ebenfalls ein Zitat von dieser Seite:

Daneben folgt noch eine Auflistung von Rassen, bei denen eine bestimmte Fellfarbe als Fehlfarbe auftritt. Auch diese sind zwangsläufig unvollständig, hauptsächlich, weil Fehlfarben anscheindend oft genug immer noch ein Tabuthema unter Züchtern sind und mir die entsprechenden Informationen über ihr Auftreten fehlen.

Allein diese Aussage lässt mich weiter daran zweifeln das er braun beim Viszla gar nicht geben KANN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noire   

Ich schliese mich Koernchen an,

auch verstehe ich nicht warum ausgerechnet der Vizla keine anderen Farben "produzieren" kann aber Labbis schon.

Hat für mich gerade leider noch keinen Sinn ergeben, werde mich aber auch mal durch die Seiten lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Auf diesem Foto ist eine (für mich) erkennbare rot-braune, wenn auch dunkle, Farbe und der Hund hat eine leberfarbene Nase. Für mich wäre es interessant festzustellen, ob die Krallen auch so sind und, ob dieser Hund durchgängig eine leberfarbene Nase hat.

Es gibt rot-braune Hunde, die durchaus tiefdunkle-braun sein können und die eine Wechselnase aufgrund Pigment-/Stoffwechselstörungen haben. Das sind dann jedoch keine Schokos!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
(bearbeitet)

Noch einmal zum Verständnis (Erklärung der Farbe rot-braun mit leberfarbener Nase und der Farbe schoko anhand meiner eigenen Dackelfotos)

Deutlich erkennbar, dass der rot-braune Hund schwarze Krallen hat.

post-6518-1406417935,81_thumb.jpg

post-6518-1406417935,85_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×