Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
*fling*

*Obedience Laber-Thread*

Empfohlene Beiträge

*fling*   

Hallo ihr Lieben,

da hier in der Rubrik zur Zeit ja nicht so viel los ist dachte ich mir ich mache mal einen Laberthread auf, wo alle die den Sport betreiben sich unterhalten können.

Ich fang mal an :). Wir betreiben Obedience in einem Verein mit unserer 2 1/2 jährigen Hündinnen und waren auch bereits ein paar mal auf Prüfungen. Wir sind startberechtigt für die Klasse 2. Momentan scheitert es allerdings noch an der Geruchsunterscheidung.

Wer von Euch macht auch Obedience? Mit welchen Hunden? Auf welchem Stand seid ihr? Habt ihr irgendwelche Lieblings- oder auch Hassübungen? Woran arbeitet ihr gerade? Erzählt doch mal ein bisschen :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
Momentan scheitert es allerdings noch an der Geruchsunterscheidung.

Wer von Euch macht auch Obedience? Mit welchen Hunden? Auf welchem Stand seid ihr? Habt ihr irgendwelche Lieblings- oder auch Hassübungen? Woran arbeitet ihr gerade? Erzählt doch mal ein bisschen :).
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=71883&goto=1525702

Ich mache hobbymäßig ein wenig Obedience. Die Fußarbeit hasse ich wie die Pest, meine Lieblingsübung ist die Box, die Geruchsunterscheidung und über Hürden apportieren.

Woran scheitert denn deine Geruchsunterscheidung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

hey das ist aber eine schöne Idee. Wir oppedänzern auch.

Andiamo ist gerade 2 geworden, seines Zeichens Großpudel. Wir starten seit letztem Herbst in der 2 und hoffen es bis zum Herbst endlich in die 3 geschafft zu haben.

Der Wollpulli mag bei der Gruppenübung ohne Blickkontakt nicht mehr liegenbleiben nachdem ihn ein anderer Hund da mal schief angeschaut hat. Ich hab Schiss, er hat Schiss und so entscheidet er dann dass wir besser gemeinsam unser Leid im Versteck beenden... aber wir arbeiten dran. Ansonsten bekomme ich ihn derzeit in der Box in den Prüfungen nicht mittig zum stoppen weil er einfach zu schnell ist (im Training natürlich kein Thema) und die dritte Baustelle ist das erste Sitz in der Distanzkontrolle das mag wie es aussieht in den Prüfungen nicht. Alles andere haben wir im V-bereich und das stimmt mich zuversichtlich.

Vor 14 Tagen hat er auf der Landesverbandsmeisterschaft Weser-Ems seine Klasse gewonnen. Da hab ich mich natürlich mächtig gefreut.

Trainieren tu ich mit VPGlern, die langsam immer pingeliger werden wenn es um ihre UO geht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Der Wollpulli mag bei der Gruppenübung ohne Blickkontakt nicht mehr liegenbleiben nachdem ihn ein anderer Hund da mal schief angeschaut hat. Ich hab Schiss, er hat Schiss und so entscheidet er dann dass wir besser gemeinsam unser Leid im Versteck beenden... aber wir arbeiten dran.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=71883&goto=1525737

Das kenne ich auch *seufz*

Ich habe dann die Abstände zu den anderen Hunden vergrößert und als "Nachbarn" erstmal seine Freunde gewählt. Dann nach und nach die Abstände verringert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

er liegt im Training leider zwischen seinen größten Feinden völlig problemlos. Ich muss meine Angst in der Prüfung um ihn denke ich in den Griff bekommen damit er mir vertraut wie sonst auch und nicht denkt er muss mich retten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ach so...du hast eigentlich Angst und nicht dein Hund? Woher kommt denn deine Angst bei den Prüfungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

ich hab schiss dass die anderen ihm was tun... Klingt blöd ich weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ne, klingt gar nicht blöd! Ich kenne das aus eigener Erfahrung sehr sehr gut...(leider)

Ist deinem Hund denn mal was passiert während einer Prüfung?

Und was machst du gegen deine Angst? Es gibt gute Übungen für Menschen, um die Angst zu besiegen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
*fling*   

Ui, schön, dass gleich so viele Antworten da sind :).

@Steffi

Juno setzt ihre Nase generell nur im Notfall ein. Auch wenn sie ein Spielzeug verliert sucht sie erstmal alles mit den Augen ab. Deshalb habe ich es so angefangen, dass ich erstmal ein Hölzchen mit auf den Spaziergang genommen habe und sie suchen lassen. Das Hölzchen habe ich absichtlich im hohen Gras versteckt, damit sie wirklich die Nase benutzen muss. Sie ist sehr schlecht darin *g*, sprich sie braucht sehr lange, aber irgendwann schnüffelt sie und findet auch tatsächlich das Hölzchen. Als das klappte habe ich ein "stinkiges" Geruchshölzchen ausgelegt und dahinter einen großen Haufen neutraler Hölzchen. Da sie ja dann aber die Hölzchen direkt sehen konnte ist sie garnicht auf die Idee gekommen zu schnüffeln sondern ist auf den Haufen gestürzt und hat ein wahlloses Hölzchen in die Luft geschmissen und wollte sich mit einem anderen aus dem Staub machen :Oo:D .

Jetzt habe ich es die letzten zwei mal so gemacht, dass ich sofort geklickt habe sobald sie am richtigen Hölzchen angekommen war. Das will ich aber nicht zu oft machen, damit sie nicht auf den Click wartet und sich darauf verlässt, dass ich ihr schon helfe.

Die neuen Hölzchen sind kürzlich eingetroffen. Jetzt haben wir 50 frische zum Üben. Ich bin mal gespannt, ob es in ihrem Köpfchen Klick gemacht hat ;) .

Wie hast Du die Geruchsunterscheidung aufgebaut?

Fußarbeit finden wir klasse - solange keine Leine dran ist :P. Damit kommen weder ich noch der Hund klar. Deshalb sind wir auch total froh, dass man in der Klasse 2 keine Leinenführigkeit mehr hat sondern nur noch Freifolge.

@Anja

Ein Großpudel, wie cool :D In welcher Gegend startet ihr so? Vielleicht sieht man sich ja mal auf einer Prüfung :).

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg bei der LM!!! Wir sind nicht gestartet, weil wir dann ja in der 1 hätten laufen müssen und wir sind ja so froh in der 2 keine Leinenführigkeit mehr zu haben.

Tjaja, da leckt sich manch ein VPGler die Finger, wenn er einen Obedience Hund laufen sieht :P.

Das mit der Box finde ich aber auch immer superschwierig abzuschätzen wann ich das Kommando gebe. Bei uns ist es allerdings genau umgekehrt. Im Training schießt sie los wie eine Rakete. Auf der Prüfung gabs schon Punktabzug weil sie dort so langsam läuft *seufz*.

Hast Du bzw. er bei der Distanzkontrolle hinten oder vorne die Füße fest? Und was macht er beim ersten Wechsel ins Sitz?

Hmm, das was Du mit dem Liegenbleiben außer Sicht beschreibst kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich hab auch am liebsten immer alles im Blick. Und klar, wenn Du angespannt bist, dann überträgt sich das natürlich auch auf ihn. Und dann ist natürlich die sinnvollste Lösung zu Dir ins Versteck zu kommen. Fährst Du allein auf Prüfungen? Würde es Dir vielleicht helfen, wenn jemand der den Hund gut kennt mitfährt und sich so an den Rand stellt, dass er sowohl Deinen Hund im Blick hat als auch zu Dir schauen kann? Sodass Du Dir keine Sorgen machen musst, weil die Person Dir vlt. ein Zeichen geben kann sollte ein anderer Hund aufstehen?

Oder wenn Du vielleicht mit dem Ringsteward mal das Problem besprichst, sodass sofort eingeschritten wird sollte ein andere Hund zu Deinem wollen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Hey Miriam!

Entweder ist dein Hund eher ein "Sichtjäger" oder er weiß einfach noch nicht genau WIE er suchen soll.

Die Nasenarbeit sollte relativ langsam aufgebaut werden, damit der Hund weiß, was er zu tun hat. Danach kann man in allen Varianten trainieren.

Mein Border war ganz früher auch eher ein Sichtjäger. Die Sucharbeit habe ich ganz langsam aufgebaut. Erst mit Leckerlie, die gut zu sehen waren, dann leicht versteckt, dann etwas schwieriger und alles natürlich nur im Haus. Das habe ich dann nach und nach gesteigert.

Beim Hölzchen habe ich erstmal das Wort "Hölzchen" konditioniert. Als er sicher wusste, welcher Gegenstand gemeint ist, habe ein paar andere Gegenstände (aber keine Hölzchen) dazu gelegt. Er sollte mir dann das Hölzchen bringen. Zwischendurch verstecke ich das Hölzchen immer mal wieder im Garten.

Später kann man dann die anderen Hölzchen dazu tun, eins nach dem anderen, nicht direkt alle auf einmal.

Ihr beiden seid ja schon richtige Profis...ich bin nur Laie :D

Ich wünsche euch viel Erfolg auf euren nächsten Turnieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×