Zum Inhalt wechseln



Foto

Hund auslasten oder austesten?


  • Bitte melde dich an um zu antworten
Hund auslasten oder austesten? - 35 Antworten in diesem Thema

#1 Mette

Mette

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:14

Jacky tut super, sobald ich Befehle und ist voll dabei.

Sobald ich aber am Übungsplatz ohne Auftrag stehe quitscht, spinnt, spring in die Leine und Bellt er rum und ist nicht ansprechbar.

Eine Trainerin meint, sitzen und quitschen lassen bis er selbständig Kontakt aufnimmt (mit Wurst in der Hand und mit Namen ansprechen)

Eine andere ich sollt einfach kurze Intensive Einheiten machen die 100% durchgeplant sind.

Erfahrungen?

#2 gast

gast

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:23

mh irgendwie kapier ich nicht was du sagen willst.

Meine Auslegung: er hört klasse nur nicht auf dem Hundeplatz

eine Trainierin meint du sollst ihn zwar ignorieren aber dennoch mit Wurst locken?? Ich bin verwirrt.

Die Zweite sagt kurze knappe Einheiten.

Wenn ich das richtig verstehe würde ich Trainerin Nr2 den Vorzug geben.

#3 Mette

Mette

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:27

Sobald ich was Befehle tut er das, aber wenn ich nichts sage oder eine (für ihn) zulange Pause mache ist die Aufmerksamkeit sofort weg.

Die erste Trainerin meint, leise mit dem Namen locken uns soblad er aufmerksam wird Leckerchen reinschieben. Aber keine Befehle geben.

#4 Ayla25

Ayla25

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:32

Kenn ich irgendwie .... :o
Macht meine Maus auch ab und zu beim Agi....
Ich mache es immer so:
Sie steht vor der Hürde und zappelt - Kommando: Sitz - Sitz sie super, wenn Nein - Zweites Kommando Sitz - Sie sitz, alles gut, wenn Nein kommt von mir ein "Schade" und wir stellen uns wieder hinten an :)
Spätestens nach dem dritten Schade ist sie wieder dabei :)

#5 gast

gast

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:37

oh das Wirrwarr lichtet sich. Danke für die Erläuterung ;-)

Dir reisst also die mentale Leine ab sobald du nichts mit ihm tust. Auf dem Hundeplatz ist man doch um mit dem Hund zu trainieren also sollte der Fokus und zwar deiner die ganze Zeit beim Hund sein. Bist du abgelenkt oder nicht ganz da ist er weg. Heißt im Umkehrschluss er ist da wenn du auch da bist. Lass ihn nicht aus der Konzentration raus. Übe mit ihm Platz und Sitz auch mal auf Ausdauer und Konzentration und Spannung.

Wie belohnst du? Immer Futter oder auch mal Spiel und Spaß? Meine "funktionieren" so gut weil sie immer glauben gleich, gleich passiert hier mit ihr das geilste auf der Welt. Muss dir ein Trainer was erklären dann bitte sie, es vorher oder nachher zu tun aber nicht während du arbeitest.

Somit wären wir dann wieder bei Trainerin Nr2. Kurze prägnante Einheiten, die ihr vorher besprecht und nachher auswertet.

Bei mir sieht das dann so aus das ich dem HF sage wir üben jetzt die Linkskehrtwendung. Ich zeig noch mal ganz kurz wie (lang und breit gibts im HF-Rudel ohne Hunde)und dann gehts los. Ich beobachte und kommentiere notfalls ganz knapp. ca5 Wiederholungen dann ganz kurz Spiel und nochmal oder was anderes. Dann nochmal das erste und dann aber runter vom Platz und Ruhe für den Hund, möglichst ohne HF. Die hole ich mir darum sofort wieder ohne Hund mit auf den Platz zum gucken bei dem folgenden Team. So wechseln sich 4 Teams innerhal einer Stunde immer wieder ab. Ganz zum Schluss Manöverkritik und Hausaufgabenverteilung.

Vielleicht hilft dir das ja.

#6 Mette

Mette

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:38

Mit Schade oder nein ist da nicht, er hört im unbefehligten zustand nicht da er nicht weis was er tun sollte.
Entweder voll dabei oder eben nichts. Ich nehm ihn aus dem Auto, und er dreht nur auf, ist nicht ansprechbar. Kommt der erste Befehl, mit Leckerchen ist er voll dabei, und will nur tun. Ich kann ihn auch ewig ablegen oder sonst was, aber ohne befehl spinnt er nur rum. Mit Befehl tut er.

Arbeitswille da, allgemeingehorsam nicht?

#7 gast

gast

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:40

Ich würde sagen, dann ist Dein Hund irgendetwas zwischen respektlos, frech und überdreht.

Das Gefiepe mit einer eideutigen Korrektur abstellen und dann in Ruhe weiterarbeiten, Ist Ruhe nicht drinne für den Hund, erstmal abbrechen!

#8 gast

gast

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:40

na dann sag ihm was er machen soll und baue kontinuierlich die Belohnungen dazu ab bis du beim Jackpotprinzip bist.

#9 Mette

Mette

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:42

@ Lockenwolf, genau das!
Nur meiner hat nicht die Konzentration mit mir zu Spielen. Für ihn scheint es fast selbst belohend genug zu sein mir zu gehorchen... Leckerchen werden auch nur bedingt angenommen.

#10 gast

gast

Geschrieben 14. Oktober 2011 - 22:42

Mit Schade oder nein ist da nicht, er hört im unbefehligten zustand nicht da er nicht weis was er tun sollte.
Entweder voll dabei oder eben nichts. Ich nehm ihn aus dem Auto, und er dreht nur auf, ist nicht ansprechbar. Kommt der erste Befehl, mit Leckerchen ist er voll dabei, und will nur tun. Ich kann ihn auch ewig ablegen oder sonst was, aber ohne befehl spinnt er nur rum. Mit Befehl tut er.

Arbeitswille da, allgemeingehorsam nicht?


Falsch: er will nicht "nur tun", er will Leckerli, auf welchem Weg auch immer! Gib das Leckerie erst, wenn er (auf dem Platz) entspannt! also innerlich ruhig ist! Für Stress gibt es keine Bestätigung!



Ähnliche Themen

  Thema Themenstarter Statistik Letzter Beitrag