Zum Inhalt wechseln

  • Direkt einloggen? Mit Facebook anmelden Mit Twitter anmelden Login mit Google      Anmelden   
  • Benutzerkonto erstellen


Foto

Sie ist da - "Janka" Josy aus der Uckermark


  • Bitte melde dich an um zu antworten
Sie ist da - "Janka" Josy aus der Uckermark - 120 Antworten in diesem Thema

#41 Aika2009

Aika2009

Geschrieben 01. November 2011 - 12:49

Sehe ich ja jetzt erst.....Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied :klatsch: :klatsch: :klatsch:

#42 schnauzis

schnauzis

Geschrieben 04. November 2011 - 01:09

So wie es jetzt aussieht ist Janka von Rosi nun endgültig adoptiert worden.
Sieht schon komisch aus wenn die kleine Rosi der schon bedeutend grösseren Janka die Ohren putzt ( und manchmal auch andere Körperteile :D ).
Inzwischen haben Rosi und Janka auch schon einige Male zusammen in Jankas Box geschlafen. Für die beiden ist da noch reichlich Platz.

Heute habe ich nun das erste Mal bemerkt, dass Janka eine Unsicherheit zeigte. Ein dicht an ihr vorbeirollender Inlinefahrer war ihr nicht geheuer. Sie wich ca. einen halben Meter zurück, legte die Ohren an, kam dann aber sofort wieder entspannt weiter mit mir mit.

Es ist schon ein grosser Unterschied ob ich mit dem gesamten Rudel unterwegs bin oder mit Janka alleine. Alleine fängt sie jetzt an bewusst zu beobachten und da werden noch einige Unsicherheitssituationen auf uns zu kommen.
Im Rudel fühlt Janka sich so sicher, da ist ihr noch alles egal.

LG Heike

#43 schnauzis

schnauzis

Geschrieben 18. November 2011 - 01:05

Heute habe ich zufällig entdeckt, dass Janka die ersten Milchzähne schon verloren hat und die neuen unter dem Zahnfleisch schon sichtbar sind, aber noch durchbrechen müssen.

Seit gestern nehmen wir am normalen Trainingsalltag teil, Futterführunterordnung und gestern gabs dann auch den ersten Schutzdienst mit Helfer und Lederlappen. Alles hat auf Anhieb so geklappt wie ich es erwartet habe - ich bin so stolz auf meine Kleine.

Inzwischen hat sich Janka an Rosis regelmässige Ohrenpflege gewöhnt. Sie hält dabei total still und scheint es zu geniessen. Erst toben beide Chaoten, dann wird geputzt und anschliessend gemeinsam geschlafen. Supersüss dieses ungleiche Pärchen. Schade, dass unser Fotoapparat den Geist aufgegeben hat - ich finde so viele unwiderbringliche Ereignisse der Welpenzeit wären ein Foto wert, die so ohne vorbeigehen.

Ein Problem haben wir natürlich auch. Janka macht noch immer keine Anstalten stubenrein zu werden. Man kann jede Stunde mit ihr rausgehen und trotzdem geht immer wieder was in die Wohnung. Das Wischzeug steht immer griffbereit.
Da aber Ziska auch erst mit über 5 Monaten anfing sauber zu werden bin ich noch relativ entspannt. Vielleicht habe ich mit Janka einfach wieder nur einen Spätentwickler auf dem Gebiet.
Also abwarten und rennen bzw. wischen. :D

LG Heike

#44 schnauzis

schnauzis

Geschrieben 26. November 2011 - 01:35

Jetzt habe ich einige Zeit gegrübelt wo und wie ich diese Frage beantworte:

Originalbeitrag

Spielst du mit ihr? Was und wie und was vor allem nicht und warum :)

Gibt es überhaupt Dinge die du bewußt nicht förderst/zulässt in Hinsicht auf euer späteres Ziel?

Gruß Iris


Ich habe mich entschieden es direkt in Jankas Thema zu setzen.
Die Antwort fällt mir nicht leicht da ich ein begeisterter Spieler mit allen Hunden bin, dies oft spontan und aus dem Bauch heraus passiert.

Ich spiele mit Janka sowohl objektgebundene als auch objektfreie Spiele.
Spielobjekte sind sehr, sehr vielfältig. Vom Wischlappen ( den Janka sehr liebt ) über alte zusammengeknotete Socken bis zum Gummiring, Lindt-Mot, Strippenball, Fussball, Gedrehten Tau, aber auch zusammengeknülltem Papier ( was nicht im Papierkorb sondern daneben landete und so von Janka zum gemeinsamen Spiel angeschleppt wurde ) gibt es eine so grosse Bandbreite alltäglicher Spielobjekte wie auch Original-Hundespielzeuge. Sobald ich irgend ein Objekt in die Hand nehme und damit anfange rumzuspielen ist Janka dabei - manchmal fängt sie aber auch an und ich steige ein. Da ich jederzeit mit "Schluss" das Spiel beenden kann, ihr auch jederzeit jedes Objekt abnehmen kann halte ich das nicht für problematisch.

Spontane Lauf-, Versteck- oder Schmusespiele zählen zu den objektfreien Spielen. Dabei ist die Entwicklung der Beisshemmung sehr wichtig. Janka hört inzwischen sofort auf wenn ich "Au" in hoher Tonlage sage. Obwohl ich oft mit meiner blanken Hand in ihrer Schnauze mit ihr spiele habe ich noch keinen Kratzer bekommen. Sie hat also ihre Beisskraft sehr gut unter Kontrolle.

Da ich eben spontan und situationsgebunden spiele fällt mir nicht ein was ich nicht spiele.
Vielleicht kannst Du die Gedanken hinter der Frage erläutern und mir so auf die Sprünge helfen!

Janka darf sich relativ frei entwickeln, soll ja zu einem selbstbewussten Hund werden.
Trotzdem muss jede von mir gesetzte Grenze eingehalten werden ( z.B. wenn ich "Schluss" sage dann setze ich dies auch durch ).
Ebenso habe ich kein Problem damit wenn meine älteren Hunde Janka mal eine Grenze setzen oder ihr demonstrativ ein Spielzeug wegnehmen. Sie muss sich da einordnen - aber auch lernen wo und wann sie dafür Freiräume hat. Spiele ich z.B. mit ihr, so würde sich keiner der älteren einmischen - höre ich aber auf und gehe oder drehe mich weg, so kann es passieren dass Lady der Janka das Spielzeug mit dem wir eben gespielt haben abnimmt. Für mich völlig in Ordnung.

LG Heike

#45 schnauzis

schnauzis

Geschrieben 02. Dezember 2011 - 00:23

Dank meiner Tochter gibt es neue Bilder von Janka:

#46 Aika2009

Aika2009

Geschrieben 02. Dezember 2011 - 00:26

Eine süße Maus =)

#47 schnauzis

schnauzis

Geschrieben 02. Dezember 2011 - 00:28

Janka ist inzwischen 4 Monate alt.

#48 taringa

taringa

Geschrieben 02. Dezember 2011 - 15:39

*KREISCH* - wie süß ist die denn...? :D :klatsch:

#49 schnauzis

schnauzis

Geschrieben 28. Januar 2012 - 20:05

Heute ist Janka 6 Monate alt geworden. Die Zeit ist sehr schnell vergangen.
Sie ist inzwischen gross gewachsen ( ca. 57 - 58 cm ) und wiegt jetzt ca. 20 kg.
Janka hat nun das kleine 1x1 für Hunde erlernt, kann an lockerer Leine laufen ( auch wenn sie manchmal daran erinnert werden muss ), kann ruhig sitzen- und liegenbleiben, kommt zu über 90% auf Rückruf - und das sehr, sehr zügig, hält meist die Hausstandsregeln ein.
Alles in allem ein sehr selbstbewusster Junghund, der sich aber sehr stark an mir orientiert.
Ich bin sehr zufrieden über ihre Entwicklung.
Sobald ich jemanden zum Fotografieren gefunden habe stelle ich aktuellere Fotos ein.

LG Heike

#50 gast

gast

Geschrieben 28. Januar 2012 - 20:15

Wow, dann ist sie ja schon richtig groß!
Das vergeht immer so schnell!
Ist sie denn jetzt stubenrein?



Ähnliche Themen

  Thema Themenstarter Statistik Letzter Beitrag