Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Sternenstaub

Vizsla als Bürobegleiter?

Empfohlene Beiträge

MaramitJule   

Das Thema Hamburger Tierheim kenn ich auch, ist blöde, denn schließlich sollten sie ja froh um jeden Bewerber sein.

Ich habe mich für einen Hund aus dem Auslandstierschutz entschieden, allerdings hatte ich vorher ausgibiegen Kontakt mit dem Verein.

Jule war 1 Jahr alt, wurde auf Katzen, Pferde, andere Hündinnen, Rüden etc getestet, und soweit bei dem Pensum des Tierheims dort auch an Leine und Halsband gewöhnt.

Das alle Tierschutzhunde eine Macke haben, dem widerspreche ich.

Es ist aber wichtig, zu schauen, woher der Hund kommt und welche Vergangenheit er hat.

Manchmal ist es nicht möglich, ist mit klar, aber eine gute Orga schaut vor der Vermittlung, was für einen Hund sie vermitteln.

Ich wollte eine junge, aktive Hündin, die keine Probleme mit fremden Menschen hat, lernfähig ist, aktiv ist, damit sie mit meinem Leben mithalten kann.

Ich habe genau das bekommen.

Und ja ich gehöre zu den Bekloppten, die jeden Tag mindestens 3,5h unterwegs sind, allerdings ist es kein Problem für mich, dass zu leisten.

Einen Jagdhund im Büro bei der Auslastung finde ich schwierig, bestenfalls macht er das gut mit.

Schlimmstenfalls hast Du einen Jagdhund an Deiner Seite, der sich seine Aufgaben selber sucht.

Wenn es unbedingt eine Vischlette sein soll, dann rede doch mal mit den Dachverbänden oder Internetforen informieren.

Meine Maus würde es mitmachen, aber ich finde es oft zu stressig.

Eine Bekannte hat einen Labbi, den sie als Schulhund öfter mitnimmt, dass sit allerdings auch maximal 2 Tage in der Woche, sonst ist Lucy zu k.o.

LG

Mara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×