Zum Inhalt wechseln



Foto

Junghund schlingt beim Fressen


  • Bitte melde dich an um zu antworten
Junghund schlingt beim Fressen - 80 Antworten in diesem Thema

#41 Karlotte

Karlotte

Geschrieben 16. April 2012 - 21:43

Wir haben seit ein paar Tagen eine Anti-Schlingnapf für unseren Hund:

Die sehen z.B. so aus:

Eingefügtes Bild

Unseren haben wir in Plastik in ebay für um die 6 € gekauft.

Eindeutig längere Schlingphase ;) !



#42 Mette

Mette

Geschrieben 16. April 2012 - 21:51

Ich glaub Jacky würde bei sowas das Fressen ersmal ganz einstellen :D "huuuh - das sieht irgendwie makaber aus, ihr wollt mich doch nur vergiften oder?"

#43 gast

gast

Geschrieben 16. April 2012 - 21:57

... übel oder? Da wird ein seltsam anmutender Napf - für vermutlich viel Geld vermarktet und nur - weil wir dummen Menschen zu blöd sind ... unseren Hundis zu trauen , das sie nur solange futtern wie sie im Moment Hunger haben und dann sofort alles klauen - naja - krank aber gute Verdienstquelle. Erst machen wir krankes Verhalten zur Haltungsbedingung und dann bieten wir die Lösung - wo ist das Kotz-smilie


#44 gondi1

gondi1

Geschrieben 16. April 2012 - 22:22

Unsere sind auch völlig unterschiedlich.....

Gondi ist ein vornehmer Esser,war er schon als Welpe .

Da kann auch Nele

während des fressens,gierig um seinen Napf rumschleichen

und schon mal gucken, ob nicht irgenwo vielleicht

was daneben gefallen ist ;)

Gondi futtert einfach weiter.


Nele ist ein typischer ,verfressender Retriever

Futter --inhalier,inhalier-Da darf Gondi nicht in

die Nähe ihres Napfes-grummel ,grummel.....

L.g.

Carola mit Gondi
und Nele

#45 gast

gast

Geschrieben 16. April 2012 - 22:27

Mit so einem Napf würden meine Cattles vielleicht 15 statt 10 Sekunden brauchen ;)

TF haben sie übrigens genauso schnell inhaliert :)

Und rein erziehungstechnisch stünde "langsames gesittetes Nahrung zu sich nehmen" ganz weit hinten auf der Prioritäten-Liste. Direkt vor Popo abwischen ;)

#46 gast

gast

Geschrieben 16. April 2012 - 22:39

... auch gesittetes gesundes essen/fressen ist reine Erziehung aber bei Tieren unterschätzt.

Die meisten Verhaltensweisen werden ja immer auf das Verhalten des Wolfes(Urvater unserer Hunde) zurück geführt - nur wird vergessen - das Jahrhunderte der Anpassung, Züchtung und geänderter Verhaltensweisen - nun ein Hund sind.

Wir schaffen durch kranke Bedingungen - krankhaftes Verhalten und verkaufen dann "Schwachsinn" ... ist nur das harmlosteste Beispiel.

Akzeptiert doch einfach - ihr habt einen Hund und anhand der langen Krankheitlisten - schlingen ist ungesund - egal für welches Haustier. Fertig und erzieht eure Tiere zum bewußten essen (aber erst den Kindern natürlich) - Futter ist ein guter Erziehungshelfer bei Problemen aber "schlingen"für mich ein Mangel an Vertrauen zu mir und alles andere als gesund. Nana

#47 Mette

Mette

Geschrieben 16. April 2012 - 22:40

Nurmal sone doofe Frage: in wieweit darf ein Hund euer Meinung nach sein Fressen und seinen Napf gegenüber anderen Hunden verteidigen? Wie weit ist das als normal anzusehn?

Ich Jacky hat wohl nen 1m-2m Radius wenns essen aufem Boden steht. Er ist aber "einzelkind" :) (...und daher wird daran weder gearbeitet, noch ist es momentan wichtig.)

#48 gast

gast

Geschrieben 16. April 2012 - 22:48

Auch, wenn´s keine Wölfe mehr sind (insofern stimme ich Dir absolut zu, Nana) haben sie immer noch kein Mahlgebiß, die Prämolaren und Molaren sind rein zum zerreißen der Beute gemacht, nicht zum Zerhauen im Sinne von mahlen, also zerquetschen (weshalb auch ein Zahnreinigundgseffekt durch Fleich eher zu vernachlässigen ist), größere harte Stüche (Knochen) werden zersplittert, aber auch nicht zermahlen. Zermahlen bräuchte Zeit, alles andere eher weniger.

Des weiteren enthält der Speichel beim Hund auch sehr wenig Enzyme, die beim Pflanzen- und Allesfresser innerhalb der Mundhöhle bereits eine Vorverdauung beginnen. Weil immer noch die Verweildauer im Maul als sehr kurz "vorgesehen ist" und die Enzyme im sauren Millieu des Magens sowieso nur denaturiert würden. Es wäre Verschwendung :)

Es ist schön, wenn ein Hund langsamer frißt, aber bei Hunden ist das Schlingen (in der Regel) nicht schädlicher oder ungesunder als das langsame Fressen.

#49 gast

gast

Geschrieben 16. April 2012 - 22:50

Gina ist ein absolut verwöhntes Einzelkind ... kommt Besuch darf der den Napf eine Woche leer fressen - in ihren verschiedenen Bettchen schlafen und mit allem Spielzeug spielen aber ... nach 8 Tagen ist Ende mit der Gastfreundschaft und sie wird unhöflich und beansprucht alles zurück.
Finde ich okay - dann reicht es mir zumeist auch ;) Nana

#50 gast

gast

Geschrieben 16. April 2012 - 22:51

Ps. aber nicht mit Mama ins Schlafzimmer - das ist - no go -



Ähnliche Themen

  Thema Themenstarter Statistik Letzter Beitrag