Zum Inhalt wechseln



Foto

Reaktion nach Impfung + Chippen, wer hatte das auch schon?


  • Bitte melde dich an um zu antworten
Reaktion nach Impfung + Chippen, wer hatte das auch schon? - 115 Antworten in diesem Thema

#61 Muck

Muck

Geschrieben 29. April 2012 - 08:46

Das freut mich, das es allen wieder gut geht.

Wie gesagt, das Phänomen hatte mein Zwerg damals auch. Kann sein das es auch mit dem gleichzeitigen Chippen zusammenhing. Keine Ahnung, auf jeden Fall hatte sie so eine Reaktion dann nie mehr.

#62 Lana222

Lana222

Geschrieben 29. April 2012 - 13:33

Originalbeitrag


Ich habe übrigens heute noch mal ein bisschen gestöbert deswegen (mir steht das ja nächtse Woche bei meinem Zwerg auch bevor) und dabei gelesen, dass genau diese "seltenen" Impfreaktionen bei den Minis sogar recht häufig vorkommen.



Ja das hab ich auch gesagt bekommen. Also dann weisst du ja schon Bescheid wenn es bei euch auch so ist was ich natürlich nicht hoffe !!! Für mich war das ein totaler Schock, nur mich hatte leider vorher keiner vorgewahrnt..........

Naja Ende gut .........alles gut :-)

#63 Charlies Tante

Charlies Tante

Geschrieben 03. Mai 2012 - 11:54

So, kleines Update für alle, die hier vielleicht später mal lesen (und Panik schieben ;) ) ...


Gestern Nachmittag also war ich mit meinem Kleinen beim Impfen.
Er hat danach im Auto geschlafen und eine halbe Stunde später zuhause mit den anderen Hunden herumgetobt und auch gefressen, als wäre nichts gewesen.

Dann aber am Abend ... da hat er geweint und man durfte auch ihn nicht anfassen, das tat ihm offensichtlich weh (ich denke, das ist Muskelschmerz).

Heute morgen war dann alles wieder in bester Ordnung. :)



#64 Muck

Muck

Geschrieben 03. Mai 2012 - 11:59

Dann scheint es wohl doch vermehrt die Kleinen und zarten Hunde zu Betreffen. Bei meiner Großen hatte ich sowas noch nie.

#65 Charlies Tante

Charlies Tante

Geschrieben 03. Mai 2012 - 12:06

Muck, das denke ich auch und das deckt sich auch mit dem, was ich so gelesen habe.

Bei den großen Hunden habe ich das auch noch nicht erlebt; allerdings sagte die Züchterin,
ihre anderen Hunde hatten das nach der Impfung auch nicht.

Zumindest wissen wir jetzt, dass das eine Reaktion zu sein scheint, vor der man erst mal keine Panik haben muss. ;)

PS: Der Tierarzt (dem ich das natürlich erzählt habe, vorsichtshalber ... ) sagte, das betrifft - WENN es betrifft - bei den Kleinen vor allem die Erstimpfung, weil sie da noch so sehr klein sind
gg... im Wartezimmer sagte jemand zu mir: "Was ist DAS denn??" (Antwort:"Ein Hund")
- ich glaube, an solche "Fragen" muss ich mich als künftiger Kleinhundhalter erst noch gewöhnen ... früher hiess es immer nur "beisst der?" ;)


#66 Soja

Soja

Geschrieben 03. Mai 2012 - 12:17

Ich denke eine gewisse Schmerzreaktion auf eine Impfung ist leider +/- normal...uns sagt man ja auch nach dem Impfen, wir sollen keinen Sport machen und mein Arm hat da auch schon ordentlich weh getan, so dass ich auch gerne viel rumgejammert hätte :D Und selbst Abgeschlagenheit und Fieber kommen vor...man "simuliert" dem Immunsystem ja praktisch die Erkrankung.
Bei uns gabs zum Glück bisher noch keine solchen Probleme (nagut, sooooo klein ist mein Hund auch nicht ;) )
Eine "Vergiftung" mit Quecksilber und Formaldehyd durch eine Impfung halte ich aber für seeehr unwahrscheinlich...außer der Tierarzt hat irgendwie mit einer 10 ml Spritze geimpft...allergische Reaktion kann ich mir schon eher vorstellen, das ist eigentlich die Reaktion, die ich am meisten fürchte...

#67 Charlies Tante

Charlies Tante

Geschrieben 03. Mai 2012 - 12:24

Originalbeitrag

Ich denke eine gewisse Schmerzreaktion auf eine Impfung ist leider +/- normal...uns sagt man ja auch nach dem Impfen, wir sollen keinen Sport machen und mein Arm hat da auch schon ordentlich weh getan, so dass ich auch gerne viel rumgejammert hätte :D


Stimmt, nach meiner Röteln-Impfung tat mir auch der ganze Arm weh, wie bei einem schlimmem Muskelkater.


#68 gast

gast

Geschrieben 03. Mai 2012 - 12:30

Hm wir hatten sowas nicht. Und Ebby war mit ihren 500g auch kein Brummer beim Impfen.
Ein glück.. Nur die Schulter vom Chippen tat ihr weh da haben wir sie ausversehen kurz gestreichelt. Sie hat nichtmal beim Piek gejammert.

Gut das es Lana besser geht

#69 bombo

bombo

Geschrieben 03. Mai 2012 - 21:37

Bin in Sachen Impfen sehr vorsichtig geworden. Habe meinen Attila mit noch nicht einmal 2,5 Jahren verloren, eine Teilschuld trägt eine Kombi-Impfung, die sein Immunsystem sehr schwächte, damit nahm das Schicksal seinen Lauf...
Bei meinem Axel bin ich nun sehr vorsichtig:
Keine Kombi-Impfungen (die sind einfach hammerhart!), es gibt die meisten Wirkstoffe auch separat (vorab bei Tierarzt bestellen). Die Tollwutimpfung frühestens nach dem Zahnen und dann völlig allein und ohne andere Impfungen. Hund am Inpftag etwas schonen. Chip ebenfalls separat setzen lassen. Ist ja doch eine 'fette' Nadel - dieses Erlebnis reicht für einen TA-Besuch, da muss nicht nochmal mehr gepiekst werden.

Liebe Grüße
Christine mit Attila für immer im Herzen und Axel an meiner Seite

#70 Lana222

Lana222

Geschrieben 03. Mai 2012 - 22:35

Hallo

Charlies Tante: Schön dass es bei euch auch wieder vorbei ist :-)

Mir wurde das auch gesagt, es muss nicht unbedingt immer vorkommen, kommt aber desöfteren vor weil sie eben noch sehr klein und vor allem sehr "dünnes fleisch" haben.

Ich hab jetzt auch nichts weiter mehr entdeckt bei meiner. Zum Glück! :-)



Ähnliche Themen

  Thema Themenstarter Statistik Letzter Beitrag