Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Bolli

Lerntheorie in Training und Alltag m. Heike Westedt - Düsseldorf - 2.6.2012

Empfohlene Beiträge

Bolli   

[lh]

Veranstalter: Animal Info

Anschrift: Düssedorf

Kontaktinfo: mail@animal-info.de

Datum: Sonntag, 2. Juni 2012

Beginn: 9.30 - 16 uhr

Preis: 85,-

Anmeldeschluss:

Website: www.animal-info.de

[/lh]Weitere Informationen:

Tagesseminar mit Heike Westedt

Lerntheorie in Training und Alltag

Training - aber bitte mit Hirn!

Lerntheorie, den Begriff haben viele schon mal gehört, aber was genau versteckt sich hinter diesem Wort? Ist es wirklich nur eine Theorie oder ist der Name irreführend?

Im Rahmen dieses Seminars werden wir hinter den Begriff „Lerntheorie“ schauen. Das Ziel ist es zu verstehen, was die Lerntheorie zu erklären versucht und hier den Bezug zum „Hundetraining“ und „Hundealltag“ zu finden. Auch wenn der Name „Lerntheorie“ viele Menschen abschreckt – es ist nur die Beschreibung des Lernens im normalen Leben und keine hochgestochene, abgehobene Theorie. Das Wissen über die Grundprinzipien mit denen „Lernen“ funktioniert, hilft in vielen Alltagssituationen und Trainingsstunden weiter.

In diesem Seminar werden wir folgende Punkte im Detail besprechen:

- Was bedeutet Lerntheorie?

- Die unterschiedlichen Vorgänge bei der klassischen Konditionierung

- Die unterschiedlichen Wege bei der instrumentellen Konditionierung

- Auf welchen Ebenen findet Lernen statt

- Erwünschtes Verhalten aufbauen

- Unerwünschtes Verhalten stoppen

- Was bedeutet dies für das Training?

- Was bedeutet dies für den Alltag?

- Was passiert bei verschiedenen Strafarten wie zum Beispiel Ignorieren und anonymes Strafen (Effekte und Nebeneffekte)

Wir werden an diesem Wochenende nicht praktisch mit Hunden arbeiten

Referentin: Heike Westedt ist Biologin und hat eine Hundeschule in der Schweiz, sie hat an je einer einjährigen Ausbildung bei Turid Rugaas und Sheila Harper zum Hundetrainer teilgenommen. Das harmonische Zusammenleben von Mensch und Hund ist ihr Ziel.

Ihr Ziel ist es, eine faire, artgerechte, druck- und gewaltfreie Erziehung für die jeweiligen Mensch-Hund-Teams zu finden. Wichtige Grundpfeiler sind positive Verstärkung und Grenzen, die dem Hund Halt geben. Das Wissen über die Lerntheorie, die Kommunikation und die Verhaltensbiologie des Hundes sind dafür wichtiges Handwerkszeug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Charlies Tante   

Hallo,

Originalbeitrag

Wir werden an diesem Wochenende nicht praktisch mit Hunden arbeiten

dürfen Hunde trotzdem mitgebracht werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bolli   

ja Hunde dürfen mit....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Charlies Tante   

Da ist übrigens ein Fehler im Eingangsbeitrag; der 2. Juni ist ein Samstag, nicht Sonntag ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bolli   
Originalbeitrag

Da ist übrigens ein Fehler im Eingangsbeitrag; der 2. Juni ist ein Samstag, nicht Sonntag ;)

das stimmt - das seminar ist samstags..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×