Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
june

Typisch Windhund!?

Empfohlene Beiträge

june   

Genau, das ist Jamie die Wundertüte :so

Bilderflut :Oo

post-28564-1406420196,76_thumb.jpg

post-28564-1406420196,81_thumb.jpg

post-28564-1406420196,84_thumb.jpg

post-28564-1406420196,87_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich bleibe dabei, Podenco ( Ibicenco) passt eher als Windhund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chuma2008   
Originalbeitrag

Ich bleibe dabei, Podenco ( Ibicenco) passt eher als Windhund.

Ähhh, ein Podenco ist doch ein Windhund? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   

Öh... ich bin anscheinend falsch informiert - dachte immer, Podencos gehören zu den Windhundeartigen? :think:

Podenco wäre auch mein Tipp bei der Süßen Wundertüte - dazu noch was mit dickem Kopf :D

Aaaaber, die Rute, mit dem Ringel... könnte durchaus trotzdem auch/stattdessen ein Windhund mitgemischt haben.

Den Collie, den ich mal gesehen hatte, seh ich eigentlich nicht mehr so wirklich. Nur von der Farbe eventuell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Du bist richtig informiert, die Podis zählen zu den Windhundartigen und das Gebäude und Aussehen hat auch viel damit zu tun.

Sie nehmen bei den Windhunden einen gesonderten Status ein und werden als Hunde vom Urtyp klassifiziert. Viele bezeichnen diese eher als Jagdhund.

Zitat: "Die Heimat des Podenco Ibicenco sind die Inseln der Balearen und das spanische Festland (Katalonien sowie die Region um Valencia). Er zählt zur Gruppe der windhundähnlichen mediterranen Jagdhunde und wird in Deutschland vom Deutschen Windhundzucht- und Rennverband e.V. (DWZRV) betreut. Es existieren drei Fellvarietäten: Glatthaar, Rauhaar und Langhaar, wobei die langhaarige Varietät auf Ausstellungen dem Typ „Rauhaar“ zugeordnet wird. Bevorzugt werden die Farben weiß und rot, auch einfarbig weiß oder rot. Rauhaarige falbfarbene Hunde werden ebenfalls zugelassen. Für die Rüden wird eine Größe zwischen 66 und 72cm, für die Hündinnen von 60 bis 67cm angegeben.

In seinem Ursprungsland existieren verschiedene, regional sehr unterschiedliche Namen für die Rasse. So bezeichnet man ihn einfach als Jagdhund („Perro de Caza“) oder auch „Mallorquin“, „Conejero“ oder „Xarnelo“. Die offizielle Bezeichnung in katalanischer Sprache lautet „Cà Eivissenç“. In USA und Großbritannien heißt die Rasse „Ibizan Hound“.

Im Unterschied zu den klassischen Windhunden, die reine Sichtjäger sind, jagen Podencos mit drei Sinnen. So kombiniert der Podenco Ibicenco seine Augen (Sicht) mit seiner Nase (Geruch) und seinen Ohren (Gehör). Die Kombination dieser Sinne macht ihn zu einem perfekten Jagdhund."

aus: http://www.dwzrv.de/389-0-Beschreibung--Bilder.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EggitheYork   

Podecos gehören zur FCI Gruppe 5: Spitze und Hunde vom.Urtyp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
Originalbeitrag

Podecos gehören zur FCI Gruppe 5: Spitze und Hunde vom.Urtyp

Stimmt.

Und die Ringelrute ist weit verbreitet beim Podenco Ibicenco.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
june   

sehr interessant eure weiteren Antworten. Ich les mich mal ein bisschen genauer ein, dann hab ich bestimmt noch viele weitere Fragen :);)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mühlau   

Sie zählen doch aber zu den mediteranen Rassen und werden über den DWZRV (also Rassegruppe 10) betreut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EggitheYork   

Der DWZRV betreut nicht nur Gruppe 10, also die Windhunde, sondern auch windhundähnliche aus Gruppe 5 ( Podenco/ Paraoh Hound).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×