Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
DogLove

Beagle - Gibt es zwei verschiedene Typen?

Empfohlene Beiträge

gast   

Es gibt verscheidene Züchtungen .

Die englischen Beagle sind etwas schmaler vom Kopf her, in der skandinavischen Schiene ist eher der kräftige Kopf zu finden. Dann kommt es noch drauf an , ob der Beagle reinrassig oder aus einer Mischzucht ist.

Bei den "Laborbeaglen" kann man nicht immer von reinrassigen Tieren ausgehen.

Zusätzlich ist der Zweibeiner am anderen Ende der Leine auch dafür verantwortlich.

Der Beagle ist ein Meutehund, dementsprechend lebt er nach dem Motto: Ich fresse was ich finde, was ich nicht fresse , frisst ein anderer. Also stopfen sie alles in sich rein und haben IMMER Hunger.

Der schaut mich ja so lieb an, der möchte jetzt ein Lecker..... Und schon kommt das Übergewicht. In diesem Fall stimmt einfach das Verhältnis Körper zu Kopf nicht mehr !

Ich sehe es leider oft genug auf dem Hundeplatz. Fast 50% der Beagle haben Übergewicht. Falsch verstande Tierliebe !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LuBi   

Mir wurde von ner befreundeten Züchterin gesagt, dass es sehr auf´s

Herkunftsland und den dort herrschenden Geschmack ankommt.

Zb sind die Ami-Beagle sehr oft klein und kompakt, große Ohren, am

häufigsten in kräftig Tricolor unterwegs, sie haben auch oft ein

feineres Fell. Die Engländer sollen eher dem Ursprung entsprechen, kräftigere

Gebrauchshunde, öfter etwas größer, mehr Farbvielfalt und schöne Köpfe

(ist Geschmackssache).

Ich mag auch gern kräftige Köpfe, ein Rüde soll auch wie einer aussehen..

Hier mal meiner- hab keine Papiere, sind beim Vorbesitzer verschollen, laut

meiner Bekannten eher der Engländer und vermutlich aus´m BCD.. Wer weiß...

9ikg4s0kae.jpg

ussl6.jpg

bxs61.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×