Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
juja60

Agilityparcour

Empfohlene Beiträge

juja60   

Hallo zusammen

Ich mache mit meiner Hündin immer wieder Agility. Ihr bereitet es viel Spass.

Bis jetzt sind wir hauptsächlich im Wald gesprungen und teilweisse auch auf einem Clubplatz. Nun werden die Hindernisse im Wald jedoch immer weniger. Ich finde nur noch sehr selten umgestürzte Baumstämme über welche man springen kann. Oft ist die Landung versperrt. Nun möchte ich anfangen im Garten zu trainieren. Die Anschaffung der Geräte ist jedoch sehr kostspielig und für den Bau von eigenen Agilitygeräten fehlt mir die Zeit und das können. Nun wollte ich fragen ob jemand weis wie ich ohne grossen aufwand aus Ästen selber einen Parcour bauen kann. Bei mir fällt eben immer alles wieder um und gerade bei der Erschaffung hoher Sprünge hab ich so meine Probleme.

Vielen Dank im Voraus

juja60

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tröte   

Hab dein Thema mal in die passende Rubrik geschoben, vielleicht findet sich ja hier eher jemand, der dir helfen kann.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Fangmich   

Hi!

Für ganz einfache Sprünge kann man (z.B. alte) E - Zaunpfosten aus Kunststoff nehmen. Die haben mehrere Ösen auf verschiedenen Höhen für die Durchführung der Stromlitze.

Du nimmst jeweils 2 und spannst Expander aus dem Haushaltswarenladen/Baumarkt dazwischen. Am besten sind Mehrfachexpander, die aus ein paar elastischen Seilen bestehen.

Das kann der Hund gut sehen und kann sich nicht verletzen, wenn er mal darüberstolpert.

Für die Pfosten könntest Du bei einem Bauern mit Schafen oder Ziegen nachfragen - oft haben die einige nicht mehr voll Funktionsfähige, die es aber für Deine Zwecke noch tun. Natürlich kannst Du auch geeignete Äste mit ein paar Verdickungen nehmen.

Einen Tunnel kriegst Du oft gebraucht günstig von HSVen od. im I - net.

Viel Spass!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Diese Pfähle kannst du universell einsetzen:

Zaunpfähle

Auch als Parcours geeignet, wenn man es farbig haben möchte, einfach Band drumwickeln. Als Pflanzenstütze gehen die auch gut. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Fangmich   

Genau die meinte ich :kuss: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Wir haben Pferde, daher wußte ich was du meinst. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
juja60   

Vielen Dank. Für die Ideen. Die Idee mit dem Bauer ist wirklich sehr gut. Ich werde gleich mal einem Fragen gehen.

Tausend Dank

juja60 und Jill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Fangmich   

Halt! Nein! Es ist viel zu spät! Bauer schläft schon!!!

;) Musste nur so grinsen, weil Du gleich einen fragen wolltest...Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
juja60   
:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dart2   

Ich bin mir sicher, dass meine Mahnung, Agility-Training als Anfänger nur unter fachlicher Anleitung gemacht werden sollte, hier im Forum verpufft.

Originalbeitrag

Du nimmst jeweils 2 und spannst Expander aus dem Haushaltswarenladen/Baumarkt dazwischen. Am besten sind Mehrfachexpander, die aus ein paar elastischen Seilen bestehen.

Das kann der Hund gut sehen und kann sich nicht verletzen, wenn er mal darüberstolpert.

Viel Spass!

Meine Hunde würde niemals über eine solche Konstruktion springen lassen!

Eine feste Verbindung zwischen Pfosten und Hindernis stellt grundsätzlich eine erhöhte Verletzungsgefahr dar. Erschwerend kommt hier hinzu, dass ein Geflecht aus Expandern aufgebaut wird indem der Hund mit Pfote oder Kopf hängen bleiben kann.

Gruß Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×