Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Queen-Lotta

Und wieder raus. Nein! Geh wieder aus dem Kreis raus! Lotta!

Empfohlene Beiträge

Queen-Lotta   

Hallo!

Wie ihr vllt dem Thema entlesen könnt, habe ich mit ihr das Probem, dass ich zum ersten keinen großen Kreis stecken kann weil unser Garten nicht so groß ist und keine andere Wiese zu Verfügung habe, als auch, dass sie immer wieder in den Kreis reingeht. Ich habe sie erst an der Leine und führe sie rechts von mir am Kreis und bei jedem Blickkontakt gibt C+B. Dann fange ich an Schlangenlinien zu gehen und dann bleibt sie auch noch außerhalb des Kreises. Auch da immer C+B bei Blickkontakt. Dann versuche ich, einen Schritt mehr in den Kreis zu gehen und da fängt es dann langsam an. Das Band ist bei ihr auf Schulterhöhe und sie kriecht untendrunter. Wenn ich das Band dann niedriger mache, springt sie oberndrüber... :( Was kann ich denn da machen? Es passiert jedes Mal, egal wie konsequent ich bin undwie oft ich sie wieder rausschicke. Sobald sie einige Schrittchen außerhalb des Kreises geht, gibt es auch C+B... Iwie bekomme ich es nicht so hin :???

Liebe Grüße,

P+L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juline   
(bearbeitet)

Wie oft und wie lange trainierst du das schon?

Dann versuche ich, einen Schritt mehr in den Kreis zu gehen und da fängt es dann langsam an.

Dann warte damit noch. Das Draußen-laufen sitzt noch nicht, ist noch nicht fest genug im Gehirn gespeichert. Gib ihr länger Zeit, ohne dass sie Fehler machen kann.

Sobald sie einige Schrittchen außerhalb des Kreises geht, gibt es auch C+B...

Das kann sie durchaus als "verzögerte" Belohnung für`s Hineinkommen deuten.

Wenn der Hund den Fehler macht, korrigierst du freundlich und läufst dann eine ganze Weile wieder so, dass er keinen Fehler machen kann. Dann Bestätigung.

Sonst verknüpft er das lustige Rein-Raus-Spiel mit der Bestätigung und ist am Ende völlig wirr :)

Nein! Geh wieder aus dem Kreis raus! LOTTA!

Schimpf nicht mit ihr, damit hast du ihr schneller den Spaß an der Sache vermurkst als du gucken kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gabyg   

Hi, ich habe das Problemchen mit unserer Kleinen auch. Meine Lösung wird demnächst so aussehen, dass ich einen Hühnerzaun statt des Flatterbandes stecke. Das minimiert solche Fehlerquellen von vornherein, denke ich. Sobald wir die BH haben (hoffentlich kommenden Sonntag), werde ich den Zirkel aufstellen und dann kann ich berichten, ob es funktioniert.

@QueenLotta: Löst sie sich denn sonst gut von Dir oder "klebt" sie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mixery   

Ich würde das C+B weglassen. Belohnung gibts fürs sitzen wenn du anhältst und dazu gehst du zu ihr an den Kreis ran. Vorher würde ich aber einfach noch viel länger neben ihr laufen.

Meiner kriegt auch seinen Ball geworfen wenn er es gut macht, da kommt Hund auch nicht auf die Idee zu mir in den Kreis zu hüpfen, denn der Ball fliegt ja draußen rum. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schwarzertee   

Ich habe als Vorübung noch extra geübt, dass der Kreis Tabu ist: Wir sind gemeinsam auf den Kreis zu, wenn ich über das Band stieg hab ich Jala kurz geblockt. Für das Halten, Sitzen Bleiben usw. gab es Belohnung.

Das habe ich immer wieder gemacht plus lange am Kreis geübt: nicht so schnell in die Mitte gehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi   

Kein großes Gedeh machen, mit Körpersprache und einem Kommando wie "raus" aus dem Kreis schicken und sofort verbal loben wenn sie draußen ist

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bärenkind   

Ganz ehrlich... das liest sich für mich sehr stark nach einem Respektsproblem.

Am Longierkreis zeigt sich die Beziehung. Und zwar sehr deutlich. Da es eine sichtbare Grenze, nämlich eine Linie gibt, die man in alltäglichen Situationen in dieser Klarheit selten hat.

Rein über positive Verstärkung sind Tabus aus meiner Sicht nicht durchzusetzen. Auch nicht im Leben.

Unser Longierkreis ist direkt auf dem Boden. Der ist noch nicht mal für einen Minihund ein Hindernis. Aus gutem Grund. Meine Hunde respektier(t)en auch einen mit einem Stück Holz ins Watt gemalten Kreis, weil sie nicht nur durch positive Verstärkung gelernt haben, Tabuzonen, die ich definiere, zu respektieren.

Ich habe noch keinen einzigen Hund longiert, und da war von Supersensibelchen bis Haudegen bisher ALLES vertreten, der den Spaß am Longieren verloren hat, nur weil man ihm deutlich bis sehr deutlich klar gemacht hat, dass es im Kreis "brennt". Da diskutiere ich nicht, der Hund fliegt raus. Und das so deutlich körperlich, wie es seine individuelle Persönlichkeit bzw. sein Respekt mir gegenüber erfordert. Die Hunde dürfen gerne kurz etwas Demut zeigen, wenn sie einen Fehler machen. Man hat ja unmittelbar danach die Möglichkeit, VERBAL wieder zu zeigen, dass nun alles schick ist. Belohnen tue ich mit Primärverstärker (Futter/Spielzeug) jedoch erst dann, wenn der Hund wieder einen deutlichen Moment alles richtig macht.

Grundsätzlich sehe ich Unlust am Longierkreis darin begründet, dass man die ersten Sequenzen viel zu lange macht. Das funktioniert höchstens bei manchen hoch motivierten Hütehunden, die im Kreis laufen scheinbar in den Genen haben.

Also bitte keine Scheu... Longieren hilft ungemein, Menschen, denen es schwer fällt, Grenzen durchzusetzen, auch mal körperlich, hieran zu wachsen. Ich setze das oft "therapeutisch" ein für alle, die immer nur lieb und nett sein wollen, und deren Hunde ihnen auf der Nase herum tanzen.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gabyg   
Ich habe noch keinen einzigen Hund longiert, und da war von Supersensibelchen bis Haudegen bisher ALLES vertreten, der den Spaß am Longieren verloren hat, nur weil man ihm deutlich bis sehr deutlich klar gemacht hat, dass es im Kreis "brennt". Da diskutiere ich nicht, der Hund fliegt raus.

Anja, ich habe auch nicht diskutiert, ich habe sie tatsächlich mal aus dem Kreis geworfen, aber die Kleine ist da weitgehend beratungsresistent. Von Unlust am Kreis ist nichts zu spüren, im Gegenteil, sie ist da eher übermotiviert, weil sie einfach zu gerne rennt. Aber das Kleben müssen wir noch in den Griff bekommen.

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerhard   
Originalbeitrag

Das Band ist bei ihr auf Schulterhöhe und sie kriecht untendrunter. Wenn ich das Band dann niedriger mache, springt sie oberndrüber... :( Was kann ich denn da machen?

Zwei Bänder spannen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schwarzertee   

Nee, da muss ich Anja zustimmen. Ich würde nicht mehrere Bänder spannen, sondern versuchen deutlicher zu machen, dass der Kreis Tabu ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×