Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
schnauzis

Frage zum Schwarzen Russischen Terrier

Empfohlene Beiträge

schnauzis   

Hat jemand von Euch einen Russenterrier oder kennt sich bei diesen aus?

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
karlchen31   

Meine Freundin hat einen. Und ein paar weitere kenne ich noch.

Was möchtest du denn wissen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Calysto   
(bearbeitet)

Setze dich doch mal mit Marita in Verbindung :)

Sie züchtet Riesenschnauzer und Russische Terrier

http://www.vom-ottermeer.de/

Liebe Grüsse Meike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juline   

Wie war das: die Antwort Stalins auf den deutschen Schäferhund :kaffee:

:D

Einen erwachsenen Rüden kenne ich seit Jahren. Er ist ein riesiger Kerl (etwa 80cm Stockmaß und 60 Kilo ohne dick zu sein) und der ruhigste, gutmütigste und friedfertigste Hund, den ich kenne.

Besitzer hat eine Straußenwirtschaft, und auch wenn später am Abend der Bär tobt, liegt der Hund cool in seiner Hütte.

Wenn wir mit unseren 2-4 Hunden dort essen gehen, kommt er hervor, begrüßt, beschnuppert, lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, durch nichts. Tschuli ist anfangs ein paar mal ausgeflippt, sie hat Angst vor großen schwarzen Hunden. Da hat er nicht mal gezuckt.

Mir ist das fast unheimlich.

In der Welpengruppe waren gerade vor kurzem zwei Russische Terrier. Beeindruckende Hunde vom Verhalten her, kann ich nur sagen. Und optisch -klar, Geschmackssache- in meinen Augen wunderschöne Tiere.

Die beiden (Geschwister, m und w) haben eine Gelassenheit und eine ruhige Freundlichkeit den anderen Welpen gegenüber an den Tag gelegt, wie ich es selten gesehen habe.

Sie wirkten fast souverän den anderen Welpen gegenüber, obwohl selbst erst wenige Monate alt.

Allerdings neigte der Rüde zum Kläffen, wenn ihm etwas nicht gepasst hat und zu Bewegungseinschränkung anderer, spielender Welpen, was ich bisher nur von Hütern kannte.

Die Hündin war in manchen Situationen (z.B. Trennung vom Besitzer) etwas unsicher. Spielte sehr schön, fast zärtlich :) , lernte gern.

Tolle Hunde die zwei "Kleinen", klasse Ausstrahlung.

Der erwachsene Rüde, den ich kenne, wäre mir persönlich etwas zu schnarchnasig.

Heike warum fragst du?

Weil da viel Riesenschnauzerblut drin steckt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Hier gab es bis vor ein paar Wochen eine Hündin, die nun mit 13 oder 14 Jahren gestorben ist. Extrem ruhig bis träge. Und irgendwie schien mir das nicht altersbedingt zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
trullentier   

Ich hatte in meiner alten Nachbarschaft eine Rüden davon. Als Welpe genauso wie von Juline beschrieben. Unglaublich gelassen, freundlich, vorsichtig mit anderen Welpen. Ein absolutes Gemütstier nun ausgewachsen (auch gut 80 cm und 60 kg, ein schlanker Brocken). Ein absoluter 1-Mann-Hund, der für seine Besitzerin alles tut, ihr Mann hat es nicht ganz so einfach. Aber andere Menschen als seine beiden sind ihm nichts. Er ignoriert sie und sie sollen ihn bitte auch unbedingt in Ruhe lassen. Ich hab einmal unbedacht am Geschirr was richten wollen, da kam von der Besitzerin sofort "nicht anfassen" zeitgleich mit einem Abwehrknurren des Rüden mit genau derselben Ansage - da wird einem schon ein wenig anders im Bauch.

Aber mit meiner kleinen 6kg Hündin war er immer ein Traum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Locke   

Habe die Tage einen auf FB gesehen, hier der Link. Beindruckend.

LG Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schnauzis   

Danke für Eure Antworten.

Ich habe in letzter Zeit einige Fotos von Russen in Black and Tan gefunden. Diese Farbe finde ich interessant. Ich habe nachgelesen das laut Standard nur schwarz und schwarz mit grau erlaubt sind. Wie kommt es zu den bunten (farbgenetisch)? Sie scheinen in manchen Zwingern gehäuft zu fallen. Ist das so? Weiss man wer diese "Fehlfarbe" genetisch mitträgt?

Gibt es viele Liebhaber dieser nicht standardgerechten Farbe?

Da ich das Rottweilerwesen als sehr angenehm empfinde ( gegen meine doch viel energetischeren oder anders gesagt bekloppten Riesenschnauzer ) und die Russen einer mir bekannten Züchterin ( die auch Riesenschnauzer züchtet/ züchtete?) vom Verhalten doch viel Ähnlichkeit mit Rottis zeigen, könnte ich mir in 10+ Jahren als altersgerechtere Rasse einen dieser zweifarbigen Russen vorstellen. Daher interessiere ich mich einfach mal besonders für die black and tan - farbenen Russischen Terrier.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Locke   

Hallo Heike, kommst Du in die von mir verlinkte FB-Seite nicht rein? Da ist ein Black-Tan Rusischer Terrier abgebildet.

Ich denke, da schlägt farblich das Erbe des Rottweiler durch.

Auf russischen Seiten habe ich auch Riesenschnauzer in schwarz-silber gesehen, ganz schön. Leider so viel ich weiß vom Standard nicht erlaubt.

LG Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×