Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Schwarzertee

OP Versicherung, Normal oder Komfort?

Empfohlene Beiträge

Lelljen   

Die Agila ist ja zz in aller Munde... Dass sie bei unterschiedlichen Leuten gekündigt hat. Aber da kann ich gar nicht soviel zu sagen, weil ich nicht bei der Agila bin.

Ich habe eine Haftpflicht für meinen Hund und das wars. Ich habe viel hin und her überlegt, ob ich auch einen OP-Schutz oder wirklich Vollschutz mache, habe mich dann aber dagegen entschieden. Dafür zahle ich jetzt monatlich auf ein extra Hunde-sparkonto ein, von dem ich auch nie etwas nehme, außer es geht um Hunde-TA-Sachen. Ich zahle da mehr ein, als ich für einen Vollschutz zahlen würde, damit ich so schnell wie möglich auf eine hohe Summe komme, könnte dann aber auch jederzeit aufhören, wenn ich der Meinung bin, genug zu haben und vor allem wäre das Geld nie verloren, wenns doch nicht gebraucht wird. Ich weiß, dass es auch ein gewisses Risiko ist - aber dafür hab ich mich eben entschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
Originalbeitrag

@sylke: Du bist zum Beispiel ehrlich gesagt ein Grund, dass ich so eine Versicherung gemacht habe...ich hab ja Sammys Geschichte hier immer so mit gelesen und da er ja fast gleich alt wie Jala ist..... :(

Mein Mann meiner immer : "so was braucht man nicht" , da habe ich ihm denn Eure Geschichte erzählt.

Da bist Du nicht die Einzige ;)

Bei uns im Bekanntenkreis haben drei Paare eine OP-Versicherung für ihren Hund abgeschlossen, weil sie bei Sammy gesehen haben, wie schnell das sehr teuer werden kann ;)

Ich wünsche Dir trotzdem , dass Du sie nie brauchst ... :kuss: , wenn sie Dich aber beruhigt, dann erfüllt sie ja auch schon ihren Sinn :) ... und für den Fall der Fälle bist Du gerüstet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jk1611   

Wir haben eine voll Krankenversicherung bei der Helvetia. Wir haben im Vorfeld mit der TA Helferin gesprochen, die ja .da sie die Abrechnungen macht, am ehesten weis welche Versicherung gut und sinnvoll ist. Sie meinte, das die Agilla gut wäre, aber bei einem großen Hund ( unser Sam ist ein Berner) auf jedenfall eine Krankenversicherung und nicht nur eine Op Versicherung .

Denn wenn ein großer schwerer Hund krank wird, wird es meist richtig teuer, da die meisten Medikamente nach Gewicht verabreicht werden.

Und wir haben damals nur die Helvetia genommen, da Sie keine Begrenzung im Jahr hat und bei Agilla , Allianz immer eine Begrenzung drin ist.

Wir müssen 20% eigenanteil zahlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
optimus44   

Da kann man auch eine weglassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Was weglassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
Wir mussten eine Junghundfolikulitis operieren lassen und genau diese wird nicht bezahlt

 

 Das hat meine übernommen  :)

 

Wir haben nur eine normale OP Versicherung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Honey85   

Das hat meine übernommen :)

Wir haben nur eine normale OP Versicherung.

Bei welcher Versicherung bist du velvetypoison?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   

Agila.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Honey85   

Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×