Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
asti

Tierheim Gießen: ZARGO, 10 Jahre, Schäferhund-Mix - wirkt noch jung

Empfohlene Beiträge

asti   

 

Der 10jährige Schäferhund-Mix Zargo musste leider zurück ins Tierheim umziehen, da er in seiner letzten Familie die Krone an sich gerissen hat.
Bei neuen Bezugspersonen testet er ersteinmal aus, ob er sich zum Alpharüden aufschwingen kann oder nicht, daher braucht er klare Anleitung und feste Hausregeln. Hat er einen Menschen als Führunsperson akzeptiert, ist er sehr gelerig und folgsam, jedoch manchmal recht übermütig und aufgedreht wie ein junger Border Collie. Er LIEBT es mit Bällchen zu spielen, dabei ist es ihm gleich, ob er den geworfenen Gegenstand zurückbringt oder Zerrspiele spielt oder er sein Spielzeug aus dem Versteck in einem Baum zurückholen muss :-)
Er ist sehr gut mit allen anderen Hunden verträglich und wäre auch als Zweithund geeignet. Das Zusammenleben mit Katzen hat er kennengelernt, neigt aber auch dazu, die Katze zu hüten, daher sollte ein Stubentiger in der neuen Familie schon selbstsicher sein und sich durchsetzen können.
Sein Alter merkt man ihm nur in ganz wenigen Situationen an. So ist er etwas gemächlicher bei langen Wanderungen und bildet dann lieber die Nachhut. Wilde Spiele werden aber mit großer Ausdauer betrieben.
In einem Punkt lässt Zargo nicht mit sich verhandeln: Futter gehört ihm! Daher sollte man auf Leckerchen und herumliegende Kauknochen verzichten.

 

20394229to.jpg

20394230dr.jpg

20394231mg.jpg

20394232xy.jpg

20394233jy.jpg

20394234uc.jpg

20394235rv.jpg

20394236xz.jpg

20394237jn.jpg

Tierheim Gießen
Vixröder Str. 16
35396 Gießen
0641/52251
Email: info@tsv-giessen.de
Homepage: http://www.tsv-giessen.de
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Zargo sucht immer noch. Daher haben wir gestern Fotos gemacht. Und Zargo hat mich vollkommen überrascht. Er musste seinen Stock zurück lassen und hat sich auch nach 50 m nicht mehr nach ihm umgedreht. Seine Pflegerin sagte mir, dass er sich auch nach Tagen noch erinnern würde, wo sie seine Sachen versteckt hat. So leinten wir ihn nach 200 m ab und schickten ihn, den Stock holen. Ich war mir sicher, er habe nach der Entfernung/Zeit schon vergessen, dass er überhaupt einen hatte. Auf die Aufforderung den Stock zu holen, lief er los und flitzte den ganzen Weg zurück. Als er zurück kam, hatte er den Stock im Maul. Zargo hat mal wieder bewiesen, er wäre ein idealer Hund für dieRettungshundearbeit oder die Polizei. Wäre er soch nur jünger...

 

21626803sb.jpg

 

21626801jn.jpg

21626802uf.jpg
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Zargo hat heute Geburtstag. Mit seinen nun 11 Jahren ist er noch total fit. Hier ein paar Bilder von seiner Geburtstagsfeier im Tierheim

 

23103827qa.jpg

23103828pf.jpg

23103829wp.jpg

23103835kt.jpg

23103837lc.jpg

 

23103878ow.jpg

23103885vf.jpg

23103891aj.jpg

23103893sm.jpg

23103894ml.jpg

23103895nr.jpg

23103896dp.jpg

23103897fo.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mamasliebling   

Ich wünsche Zargo alles Gute zum Geburtstag. Außerdem

wünsche ich, dass der süsse Schatz für die letzten Jahre

noch ein tolles Zuhause findet. :knuddel

 

:bday :bday :bday :bday :bday 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Zargo berichtet auf seiner Facebookseite ( https://www.facebook.com/Zargo-der-Tierheimreporter-539144936238550/timeline/ ) von den Gründen, warum er ins Tierheim kam:

 

Jetzt, mit meinen 11 Jahren und einem Tag, kann ich schon an viele tolle Momente in meinem Hundeleben zurückdenken.
Dabei kam ich ins Grübeln. Welcher Weg führte mich hierher?
Tatsächlich habe ich noch ein Bild aus jungen Jahren gefunden.
Zu der Zeit hatte ich noch nicht meine Bärenohren, die enstanden erst später, nachdem ich Blutohren hatte.
Schon damals hatte ich eine große Leidenschaft für Spielzeug.
Aufgewachsen bin ich von Welpe an bei meiner ersten Familie, die mich sehr liebten. Doch kurz bevor ich sechs Jahre alt wurde, klagte mein Frauchen über etwas, dass sie Krebs nannte.
Damals betrat ich das erste mal das Tierheim. Es sah anders aus als heute und anfangs hatte ich sehr Angst.
Schnell fand ich jedoch ein neues Zuhause.
Dort klappte anfangs alles gut, sie besuchten mit mir die Hundeschule und ich entwickelte mich zum Musterschüler.
Mit der Zeit erspielte ich mir aber immer mehr Freiräume.
Ich knurrte meine Menschen an, wenn ich nicht wollte, dass sie etwas bestimmtes machten.
Als sie mit mir gar nicht mehr zurecht kamen, kam ich zum zweiten Mal hierher ins Tierheim. Dieses Mal mit zehn Jahren.
Inzwischen ist mir das Tierheim mit all seinen Räumen, Menschen und Tieren so vertraut geworden, wie ich es nie für möglich hielt.

 

23116293ae.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   

Ach Mensch, der Kerl hatte mir schon damals, als er als erstes hier vorgestellt wurde so gut gefallen :( Ich drück dem Kerl beide Daumen, dass er gut unterkommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

24976456vn.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Zargo hat ein Zuhause gefunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×