Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Karla_K

"Einräumen" - Clicker-Tipps?

Empfohlene Beiträge

Karla_K   

Wir tricksen und klickern nur so zum Spaß und zur Beschäftigung, wenn der Trick einfach nicht will, werden wir uns einen anderen suchen. Aber jetzt sind wir schon soweit gekommen, dass ich es schaden finden würde. :P

Also, vielleicht hat jemand eine Anregung für mich, warum es nicht so aussieht wie gedacht?

 

Ziel soll es sein, 3-4 Dinge in einen Behälter einzuräumen, eins nach dem anderen. Wenn alle Dinge im Korb sind, ist der Durchgang beendet.

 

Noch klicke ich nach jedem Ding, das im Korb landet. Tja, weil das ganz toll sein muss, wird das Ding unverzüglich wieder herausgenommen und ausgeräumt. So. Jetzt korrigiere ich sie, dass sie das Ding drinnen lassen soll und helfe ihr irgendein anderes zu nehmen, dass noch herumliegt. Nachdem ich auf die Sprünge geholfen habe, hat sie schon öfter den Dreh herausgehabt und ein Ding nach dem anderen genommen.

Ich beende den Durchgang immer mit einem (scheinbaren?) Erfolg und obwohl sie noch weitermachen würde.

 

 

... bei nächsten Mal fangen wir wieder bei Null an. Heißt, sie schludert und will Dinge wieder herausnehmen und irgendwo hinwerfen. :rolleyes: Sie hat wohl verstanden, dass sie was aufnimmt und irgendwohin schmeißt, aber irgendwie nicht wirklich, dass alles im Behälter landen soll. Wie kann ich ihr das besser verklickern?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silkies   

Kommt ein wenig darauf an, wie genau du clickerst.

 

Mein Weg dazu wäre, mit einer Fehlermeldung (non-reward-marker) zu arbeiten, wenn sie einen Gegenstand wieder aus dem Behälter nehmen will. So dass sie die Chance hat zu merken, an welcher Stelle genau es schief läuft.

 

Außerdem würde ich das wie eine Kette von hinten aufbauen. Also zunächst nur einen (immer gleichen) Gegenstand hochwertig belohnen. Dann zwei hinlegen und sie zuerst zu dem weniger wertvollen, dafür aber nahe liegenden schicken. Hat sie diesen abgelegt, entweder eine kleine Belohnung oder ein keep-going-marker, kommt wieder darauf an wie ihr trainiert - und dann zum zweiten "wertvollen" Gegenstand schicken, ablegen lassen, hochwertig belohnen. Klappt das flüssig, dann erst den dritten Gegenstand vorschalten, aber immer so, dass der Zielgegenstand als letzter dran kommt.

 

Sind zumindest die Varianten, die mir auf die Schnelle einfallen, um ihr deutlicher zu machen worum es geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich würde die Belohnung nach dem Click wegwerfen und während sie sich die holt, den Gegenstand selbst rausnehmen und außer Sicht legen. Sie merkt dann, dass es keinen Sinn macht im Korb zu suchen und wird von alleine den nächsten Gegenstand einräumen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karla_K   

Juhu, danke für die Antworten!
 

Kommt ein wenig darauf an, wie genau du clickerst.
 
Mein Weg dazu wäre, mit einer Fehlermeldung (non-reward-marker) zu arbeiten, wenn sie einen Gegenstand wieder aus dem Behälter nehmen will. So dass sie die Chance hat zu merken, an welcher Stelle genau es schief läuft.

Also wir haben so ein "Zonk" Wort, sobald sie wieder in den Korb langen will, und ich halte die Hand darüber. Worauf sie sich im besten Fall abwendet und ein noch rumliegendes Ding nimmt und einräumt. Wobei ich mir unsicher war ob ich es wirklich oft verwenden soll, um ihr nicht zuviel Spaß zu nehmen. Und sie soll ja auch nicht jedes Mal aufs Neue alle Möglichkeiten durchprobieren.
 

Außerdem würde ich das wie eine Kette von hinten aufbauen. Also zunächst nur einen (immer gleichen) Gegenstand hochwertig belohnen. Dann zwei hinlegen und sie zuerst zu dem weniger wertvollen, dafür aber nahe liegenden schicken. Hat sie diesen abgelegt, entweder eine kleine Belohnung oder ein keep-going-marker, kommt wieder darauf an wie ihr trainiert - und dann zum zweiten "wertvollen" Gegenstand schicken, ablegen lassen, hochwertig belohnen. Klappt das flüssig, dann erst den dritten Gegenstand vorschalten, aber immer so, dass der Zielgegenstand als letzter dran kommt.

Wir hatten zuerst eines, dann erst zwei, etc. Ich dachte es hat gesessen, aber vielleicht war ich ja in der Steigerung zu schnell. Der Tipp mit den unterschiedlich hochwertigen Belohnungen ist super! :) Ich hatte versucht erst nach jedem 2. Ding zu clickern, aber das hat garnicht geklappt. Vielleicht versteht sie die Kette so besser, und arbeitet sich schneller zum besten am Schluss durch? Werd ich auf jeden Fall probieren!
 
 

Ich würde die Belohnung nach dem Click wegwerfen und während sie sich die holt, den Gegenstand selbst rausnehmen und außer Sicht legen. Sie merkt dann, dass es keinen Sinn macht im Korb zu suchen und wird von alleine den nächsten Gegenstand einräumen.

 
Auch darauf wäre ich nicht gekommen, mal schauen was sie dann macht! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Ich hab das einfach so gemacht, dass er den rausgenommenen Gegenstand wieder mit Aufräumsignal reinlegen sollte. 

Erstmal war das In den Behälter legen im Vordergrund.

Hatte er das verinnerlicht, ging ich dazu über, mich vom Behälter weiter weg zu stellen und ihn auf Distanz zum Aufräumen zu schicken.

Belohnung wurde bei mir abgeholt.

Nach der Belohnung hieß es Blickkontakt aufnehmen und Anweisung abwarten.

So konnte ich ihn auch mit Handzeichen zum nächsten Gegenstand anweisen, wobei sich das Problem "aus dem Korb wieder rausnehmen" von selbst erledigt hat.

So hat er dann verstanden: Es werden die Gegenstände von ausserhalb des Kobes eingesammelt und aufgeräumt.

 

Ich hab da ein Video, wo das aber nicht so gut geklappt hat, weil das neue Lieblingsspielzeug wollte er ganz einfach selber haben und hat sich damit ausm Staub gemacht.

Mir war sowas egal, weil wird das nur just vor fun machten. Das waren die Anfangszeiten, als er angefangen hatte, zu verstehen, worums geht.

http://www.myvideo.de/watch/7996294/Aufraeumhund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mixery   

Ich würde die Gegenstände auch rausnehmen, damit sie zügig zum nächsten laufen kann und nicht erst auf die Idee kommt, das wieder rausnehmen zu wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karla_K   

Ich hab das einfach so gemacht, dass er den rausgenommenen Gegenstand wieder mit Aufräumsignal reinlegen sollte.

Erstmal war das In den Behälter legen im Vordergrund.

Das hatte ich auch gemacht. Rausgenommener Gegenstand wieder rein - C+B - Übung Ende. Wie hast du das gleich darauf wiederholt? ... weil, ich nehm den Gegenstand dann selber raus, lege ihn entfernter hin und schicke sie erneut. (?) ... sie bringt ihn also quasi zu mir und legt ihn in den Korb. Vielleicht verwirrt sie das ja mit normalem Apportieren.

 

Hatte er das verinnerlicht, ging ich dazu über, mich vom Behälter weiter weg zu stellen und ihn auf Distanz zum Aufräumen zu schicken.

Belohnung wurde bei mir abgeholt.

Das hab ich nicht gemacht, ich hock ja fast im Korb mit drinnen. :huh:  :D 

 

Ich hab da ein Video, wo das aber nicht so gut geklappt hat, weil das neue Lieblingsspielzeug wollte er ganz einfach selber haben und hat sich damit ausm Staub gemacht.

Mir war sowas egal, weil wird das nur just vor fun machten. Das waren die Anfangszeiten, als er angefangen hatte, zu verstehen, worums geht.

http://www.myvideo.de/watch/7996294/Aufraeumhund

Das Video kann ich hier leider gerade nicht schauen, werde ich aber gern nachholen ob das bei uns wenigstens in etwa so aussieht. Danke! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Da er sich dann auf Distanz de Belohnung bei mir abholen musste, konnte ich ihn ja mit einen neuen Gegenstand  beauftragen. Ich hab das einfach nicht als "falsch" bewertet, wenn er denselben Gegenstand mehrmals rausholte - Hautsache, er legte ihn wieder rein.

Das "Problem" hat sich MIT der Arbeit auf Distanz vollkommen von selbst erledigt.

 

Hihi - hoffentlich schauts bei Euch NICHT so chaotisch aus. Das war ein Spaßvideo, wie es eigentlich nicht laufen sollte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karla_K   

Achso, ich dachte es ging um den Anfang "vom Verstehen"! :D  Na egal, dann motiviert es uns wenigstens!  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×