Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
cathrin_huber

Jugendjagdschein

Empfohlene Beiträge

gast   

 

 

Wohnst du im wilden Kurdistan oder wo? So etwas habe ich noch gar nie gehört.

 

OT

 

Meine Tante ging vor 30 Jahren mit ihrem Pudel an der 2m-Leine durch den Wald auf dem Weg, auf einmal knallte es, der Hund fiel um und war tot.

Nein.....nicht in wilden Kurdistan.....im Sauerland. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cathrin_huber   

OT

 

Meine Tante ging vor 30 Jahren mit ihrem Pudel an der 2m-Leine durch den Wald auf dem Weg, auf einmal knallte es, der Hund fiel um und war tot.

Nein.....nicht in wilden Kurdistan.....im Sauerland. 

Das tut mir leid :mellow:  "gut" zu wissen das dass nicht nur bei mir so ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Glory   

Wenn mir ein Jäger mit seinem Hund droht, stehe ich sinnvollerweise am nächsten Tag beim Ordnungsamt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cathrin_huber   

Wenn mir ein Jäger mit seinem Hund droht, stehe ich sinnvollerweise am nächsten Tag beim Ordnungsamt.

Wollten wir eigentlich, doch wir haben Angst das dass ganze dann nur noch schlimmer wird und Beweise haben wir derzeit auch noch nicht.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Wenn mir ein Jäger mit seinem Hund droht, stehe ich sinnvollerweise am nächsten Tag beim Ordnungsamt.

 

 

Wenn er mir mit seinem Hund droht, frage ich ihn ob er seinen Hund nicht vielleicht direkt selbst erschießen möchte, denn wenn der Hund mich anfällt, mach ich eine entsprechende Anzeige und sein Hund wird entsprechend eingestuft. Wenn ich dann noch verlauten lasse, dass der Jäger selbst den Hund gehetzt hat, wird wohl auch eine Überprüfung des Jagdscheins fällig. 

 

Nebenbei, fühle ich mich immer, absolut immer selbst bedroht wenn meinem Hund einer was will....... :kaffee:  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
Ich habe mich zwar erkundigt aber über Rechte habe ich nicht wirklich etwas gefunden. Ich dachte nur das sie dann evtl. sie dann nicht erschießen dürfen weil sie eine Berechtigung zum Jagen hat( obwohl sie nicht aufs Feld rennt, jedoch die Jäger in unserem Ort(das heißt nicht das ich glaube dass alle so sind:) ) über alles lästern was sie bei uns finden)

 

Nee, eine Berechtigung zum Jagen hat der Hund NUR im eigenen Revier oder bei einer Jagd auf Basis einer Einladung. Rechtlich nützt dir das also im fremden Revier gar nichts. 

 

Hetzjagden (Parforce oder auch Einzelhatz) sind generell verboten, selbst im eigenen Revier.

Der Hund darf dem Jäger Zuarbeiten , z.B. Schweissarbeit (Suche nach verwundeten Wild, Vorstehen (Wild anzeigen ) oder auch im Rahmen einer Stöberarbeit Wild aufbringen, jedoch niemals Hetzen ! 

 

Zu den Prüfungen wurde ja schon genug geschrieben, also wenn dies der einzige Grund für das Ablegen einer Prüfung ist, vergiss es ganz schnell.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cathrin_huber   

 

Nebenbei, fühle ich mich immer, absolut immer selbst bedroht wenn meinem Hund einer was will....... :kaffee:  ;)

Das kenne ich  ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cathrin_huber   

Nee, eine Berechtigung zum Jagen hat der Hund NUR im eigenen Revier oder bei einer Jagd auf Basis einer Einladung. Rechtlich nützt dir das also im fremden Revier gar nichts. 

 

Hetzjagden (Parforce oder auch Einzelhatz) sind generell verboten, selbst im eigenen Revier.

Der Hund darf dem Jäger Zuarbeiten , z.B. Schweissarbeit (Suche nach verwundeten Wild, Vorstehen (Wild anzeigen ) oder auch im Rahmen einer Stöberarbeit Wild aufbringen, jedoch niemals Hetzen ! 

 

Zu den Prüfungen wurde ja schon genug geschrieben, also wenn dies der einzige Grund für das Ablegen einer Prüfung ist, vergiss es ganz schnell.....

So blöd sich das jetzt anhört, und bitte versteht das nicht falsch, aber ich wollte die Prüfung nur machen das die Jäger meinen Hund nicht erschießen dürfen.

Es war aber auch nur eine verzweifelte Überlegung meinem Hund mehr Sicherheit im Alltag zu geben.... :huh:  :mellow:

 

LG Cathrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Gibt's da nicht eine Jagdaufsicht oder so was wie ein Oberjäger? Ich finde das ist Nötigung oder eine Bedrohung (habe keine Ahnung von juristischer Sprache).

Wenn jemand droht, den Hund neben mit zu erschiessen, nimmt er in Kauf mich zu erschiessen!

Macht er das auch bei anderen oder nur bei dir, frag mal etwas rum? Wenn es keine Jagdaufsicht oder so gibt musst du zur Polizei, am besten mit anderen Betroffenen! Nur Mut, du musst dir nicht alles gefallen lassen, nur weil einer mit Knarre meint er sei der King!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Schon verstanden Cathrin. Es ist jedoch absolut kein Schutz ok ?

 

In Deutschland ist die Sache ziemlich einfach.

Standort merken und offizielle Meldung an die untere Jagdbehörde. Diese wird den Revierpächter / Eigentümer zur Rechenschaft ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×