Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Sprocky

Erfahrungen/ Meinungen zu "Koerbchen gesucht" (Privatinitiative)

Empfohlene Beiträge

Sprocky   

Hallo liebe Foris!

 

Eigentlich habe ich ja schon für mich die Entscheidung getroffen, dass ich dieses Mal einen Welpen, einen Hund direkt von einem Züchter möchte. Ich habe mich sehr viel über die Rasse Border Terrier informiert, ansonsten kommen nicht wirklich Rassehunde für mich in Frage (Ok, der Hollandse Smoushond wäre toll, genau mein Ding - aber das geht ja leider nicht ;) ) ... Mein Herz hängt irgendwie an den einmaligen Mischungen, aber ich bin verunsichert, ob ich der Herausforderung "Hund ohne bekannte Vergangenheit" gewachsen bin. Mein erster Hund war zwar auch erst 4 oder 5 Monate alt, als er zu mir kam, aber auch da kannte man eben die Vorgeschichte nicht. Ich hatte lange Jahre Probleme mit ihr was das Bellen anbelangt (Besuch empfangen ging fast gar nicht), das hat sich aber mit dem Auszug von daheim und den Jahren gegeben. Ansonsten war sie sehr unkompliziert und mein Seelenhund!

Dieses Mal wollte ich einen Hund, bei dem ich von Anfang an sein Leben nachvollziehen kann. Und da ich ja keine Vermehrer unterstützen mag, habe ich mich nach einem passenden Rassehund umgeschaut - der BT ist für mich prinzipiell ein guter Kompromiss. Ich stehe auch schon mit einer Züchterin in Kontakt.

 

Nun bin ich aber gestern über eine Seite gestolpert: www.koerbchen-gesucht.de und habe mich durch die Seiten gewühlt - es ist, um es vorweg zu sagen, kein eingetragener Verein, sondern eine private Tierschutzinitiative. Ich muss sagen, ich fühle mich auf deren Internetpräsenz sehr gut aufgehoben und bin nun wieder echt ins Wanken gekommen (ihr seht schon: ich hab's nicht so mit Entscheidungen..  :rolleyes: ). Irgendwie habe ich ein positives Gefühl. 

Das Problem ist, wie so oft, dass die meisten Hunde sich nicht in DE aufhalten. Dahingehend ist einfach meine größte Angst - wie bei vielen anderen auch - dass der Hund über 2000 km weit auf Reisen geschickt wird und es am Ende doch nicht passt (wenngleich ich mich als sehr feinfühlig beschreiben würde und auch Frau Ackermann, die diese Initiative leitet, scheint sich da sehr auf ihr Gespür zu verlassen).

 

Nun wollte ich mich einfach mal umhören, ob es hier Leute mit Erfahrungen gibt. Oder falls ihr Euch schon mal mit der Seite auseinander gesetzt habt, habt ihr vielleicht Lust, einfach Eure Eindrücke mitzuteilen.

 

Liebe Grüße

Sprocky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ist witzig - da werde ich nach Canela fragen, wenn die anderen Hunde aus dem TH nicht passen sollten.

Ich finde es gut, wie Frau Ackermann das macht. Für mich käme aber nur ein Hund infrage, der schon in Deutschland ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nuka   

Ich kann dir nur sagen, meiner Erfahrung nach hat man nicht weniger Probleme, wenn man einen Hund von klein auf hat.

Meine jetzige Hündin habe ich als Welpen bekommen und sie schlägt zum Beispiel sehr viel mehr an, als der Tierschutzhund meiner Eltern aus Portugal ;).

Ich sehe das nicht so kritisch mit den Tierschutzhunden aus dem Ausland, weil auch dein kleiner Welpi wird Verhaltensweisen an den Tag legen, die dir Aufgaben stellen, die es zu bewältigen gilt, ebenfalls der unbekannte Tierschutzhund. Da heißt es halt ranklotzen :)

Wenn du beim Kontakt ein gutes Gefühl hast und sie dir gute Auskunft über den Hund geben (ich finde Videos in verschiedenen Situationen auch echt toll), würde ICH es wagen, frei nach dem Motto 'wird schon'.

Fazit: ich persönlich glaube, dass man zu viel rein interpretiert in dieses 'von Anfang an haben'. Wohlgemerkt, ich spreche von NICHT traumatisierten Hunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LuisasMami   

Ich habe da einen sehr guten Eindruck und denke, sie macht das mit viel Sachverstand. Wir hatten überlegt, Frau Ackermann einen Zweithund zu unserem aussuchen zu lassen, dann aber festgestellt, dass wir aktuell leider nicht mehr die Kapazitäten haben. Dafür bestelle ich gelegentlich Werbematerial, um es zu verteilen, und meine Mutter sammelt Decken, Spielzeuge usw. für die kooperierenden Tierheime und schickt hin und wieder ein Paket hin, der Kontakt ist immer sehr nett.

Ein paar wenige Hunde hat sie ja auch in D auf den wenigen Pflegestellen verteilt, vielleicht ist da dein Traumhund dabei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sprocky   

Danke für Eure bisherigen Antworten!

 

Nuka, hmm.. das ist eben die Frage, also ob man nicht doch einen traumatisierten Hund erwischt. Das merkt man den Hunden ja leider nicht unbedingt immer an und aufgrund der fehlenden Kenntnisse des Vorlebens weiß man dazu auch nichts weiter. Aber klar, verstehe schon. :) Ein Restrisiko bleibt immer und auch ich kann mir meinen von Anfang an umsorgten Hund selbst verziehen. ;)

 

LuisasMami, genau genommen habe ich schon eine Hündin im Auge, die allerdings leider noch in Spanien im Tierheim ist. Ich kann sie nicht verlinken. Wenn man nachschauen mag: Man findet sie auf der 2. Vermittlungsseite, sie heißt dort "Rosa" und interessanterweise steht bei ihrer Rasse "Mischling (Borderterrier?)". :) Frage mich nur, ob sie mir nicht zu wild wäre - sie scheint ja ein ganz schöner Wirbelwind zu sein. ^^ Man weiß es nicht. Aber dazu müsste ich mich natürlich auch erst einmal trauen, Frau Ackermann eine E-Mail zu schreiben. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Trau dich. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LuisasMami   

Schreib ihr eine Email, schildere wie du lebst, was du für Sorgen hast, was für einen Hund du dir wünschst. Sie legt viel Wert darauf, dass die Hunde gut eingeschätzt werden und überlegt dann ganz genau, ob das auch zu deinem Leben passt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fusselnase   

Mein Ding ist es nicht! Aber wenn mir ein Hund von dort gefallen würde (bzw. mir gefallen da so einige), würde ich in den sauren Apfel beißen und mich auch auf Frau Ackermann einlassen.

Unseriös ist sie sicher nicht, und darauf kommt es ja an.

 

Zu grundsätzlichen Frage schließe mich "Nuka" an, die hat das ganz gut auf den Punkt gebracht. :)

 

Ich glaube nicht, dass viele Hunde traumatisiert sind. Und wenn ich mir überlege, was mein Reserl alles mitgemacht hat (sie wurde sehr viel gebissen, hat so auch ihren Schwanz eingebüßt, wurde jahrelang sehr schlecht gehalten) - und was für ein superlieber Hund das war... einfach ein Schatz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Ich kenne Frau Ackermann nicht persönlich, habe aber gehört, dass sie den Interessenten gewissenhaft und immer im Sinne der zu vermittelnden Hunde auf den Zahn fühlt.

Seit Jahren schau ich mich immer mal wieder einfach so auf ihrer HP um, wenn ich einen Hund suchen würde, und ein passender dabei wäre, würde ich ihn gerne von ihr nehmen.

Sie ist schon lange im Tierschutz tätig, und hat auch mal mit dem TH Hagen zusammengearbeitet, ob das noch so ist, weiß ich nicht.

Eine Mail schreiben, die eigenen Vorstellungen und Erwartungen schildern ist doch eine gute Idee.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man nie so genau weiß, wie sich ein Hund entwickelt. Egal ob er aus dem Ausland kommt oder hier aus Deutschland.

Kontakt aufnehmen kann doch nicht schaden, ich würd ihr mal schreiben. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sprocky   

Puh, ich glaube, das war die läääängste E-Mail meines Lebens - und das will schon etwas heißen..... :blink::D

Ich habe ihr nun quasi 2 Stunden gewissenhaft meine Lebenssituation mit allem pipapo geschildert. Nun bin ich mal gespannt auf die Rückmeldung.

Danke für Eure Mutzusprechung! :)

 

Und danke auch an alle, die bislang Ihre persönlichen Eindrücke von der Initiative/ Website geschrieben haben. Sind auch weiterhin willkommen. :)

Junkersfrau, genau den Eindruck habe ich nämlich auch. Klar, kann alles blenden.. aber aufgrund ihrer sehr ausführlichen Seite und ihrer authentisch-wirkenden Art und Weise, navigiert mich meine Intuition in Ihre Richtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×