asti

Neues aus dem Tierheim Aixopluc

Update 17.02.17

Liebe Manresas-Freunde

Auch heute gibt es wieder ein kurzes Update von ALIGUÉ, am 16.02.2017 dem 5. Tag, in Manresa.

Der Bub muss nun einiges über sich ergehen lassen. Die abgestorbene Haut muss in akribischer Kleinarbeit entfernt werden. Auch das lässt er über sich ergehen und nimmt dankbar die liebevolle Fürsorge an.

Er frisst immer besser, was schon mal ein sehr gutes Zeichen ist. Und bei seinen kurzen Gassigängen schaut er sich neugierig um.

Wir warten noch auf die Ergebnisse, der Blutanalysen und hoffen, das diese ok sind.

Also wieder einmal...DAUMEN!

16649365_1101455216644179_3424830169965453286_n.jpg

16831161_1101455189977515_5404148082216062144_n.jpg

16649278_1101455093310858_2156836081400514520_n.jpg

16640945_1101455113310856_4122558389465361593_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:wub: hier wird fleißig gedrückt! Einfach unglaublich wie tapfer er ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier! Daumen! Das Labor wird super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Daumen hat der tapfere Bub!!!! Der mussyeinfach wieder gesund werden!!! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Daumen sind auch gedrückt.

Werd ganz schnell wieder gesund Aligue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser tapfere Bub ist einfach zu bewundern.

Er muss doch schlimme Schmerzen haben und schaut trotzdem so

aufgeschlossen und freundlich die Umgebung an.

Alle Hochachtung - und vor allem gute Genesung.

Wenn man solche Bilder sieht blutet einem das Herz.

Deshalb auch ein ganz ganz grosses DNKESCHÖN an alle, die sich

so fürsorglich um solche armen Tiere kümmern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Manresa-Freunde

Ein neues Update, von ALIGUÉ, am 18.02.2017.0, dem 7.Tag, in Manresa.

Heute gibt es nicht nur Bilder, sondern auch ein kleines Video damit ihr sehen könnt, wie es wirklich aussieht, wenn er Gassi geht.

Er darf nun auch schon etwas länger draußen sein...das tut ihm gut und gefällt ihm. Ansonsten ist er ja, auf der Krankenstation, doch recht eingeschränkt.

Er hat schon ein wenig zugenommen...Fressen ist ein Highlight... was uns sehr freut.

Nun zu den schlechten Nachrichten.

Die Blutwerte sind da. Leider ist es so, wie ich schon vermutet hatte. Die Werte sind nicht sehr gut und dazu kommt, das er einen pos. Leishmaniose-Titer hat.

Dadurch, das er gerade viele Medis gegen die Schmerzen und auch Antibiotika bekommt, können wir ihn nicht so behandeln, wie wir es sonst tun würden.

Der Titer ist zwar (noch) nicht sehr hoch, was sich aber noch ändern kann.

Also bleibt es, beim Daumen drücken und beten ?

 

 

16681716_1102464903209877_7076762192681709618_n.jpg

16649244_1102464673209900_7365351016993813424_n.jpg

16830800_1102465153209852_7204201966840533366_n.jpg

16831068_1102464793209888_2347990333383781216_n.jpg

16864392_1102465069876527_3359857731007259763_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzzerreißend. Hier wird alles gedrückt, was gedrückt werden kann! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich hat er alle gedrückten Daumen zur Verfügung

und ich schicke tausend Schutzengel, die ihm helfen sollen.

Es tut einem im Herzen weh, wenn man sieht, wie tapfer er ist

und wie er kämpft. Er muss es einfach schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch fest an dich, Aligué. Du wirst es schaffen! Du wirst dein Bein behalten!

 

Abgesehen von den furchtbaren Verletzungen - was muss er erlitten haben, damit solche Liegebeulen entstehen? So was in dieser Größenordnung habe ich noch bei keinem Hund gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen