Beagle

Nö als Dumm bezeichne ich ihn nicht! Nur nicht immer als den hellsten ;-)



Ich finde, dass ist typisch Beagle.

Die ich bislang getroffen habe, das waren viele, waren allesamt freundlich, nett einfälltig, klug, aber überhaupt nicht pfiffig. Das ist es was mir bei dieser Rasse komplett fehlt.




Hmm. Man muss beim Beagle vielleicht einfach die Eigenschaften sehen können, die ihn auszeichnen.

Ich durfte einmal einen Beagle beim Mantrailing beobachten, das hat mich zutiefst beeindruckt. Der hat gearbeitet wie ein Profi. Wenn DAS nicht pfiffig ist?

LG Anja



@Bärenkind

Das ist nicht, was ich als pfiffig bezeichnen würde. Das ist eine Veranlagung, der sie nachgehen. Jegliche Form von Cleverness, wie sie der Foxterrier zu Hauff hat, vermisse ich dort.



Okay... das mag natürlich sein. Ich denke immer, Cleverness hängt sehr viel damit zusammen, wie der Hund im selbst Denken auch gefördert und unterstützt wird.

Ein Terrier, der sehr durchsetzungsstark ist, kommt vermutlich schon früh dran, sich Wege zu suchen, ans Ziel zu kommen. Dadurch vielleicht auch die Pfiffigkeit.

Habe eben aktuell eine sehr pfiffige Beagle-Junghündin bei mir in der Gruppe, sehe auch eine Foxterrierhündin aufwachsen und vergleiche natürlich im Geiste die beiden. Die schenken sich nicht viel, nur dass die Fox-Dame unsere Nerven EXTREM strapaziert hat, während die Beagle-Dame auch mal ein Nein akzeptiert.

LG Anja



Hansini:

Wobei ich bei den Beaglen manchmal den Eindruck habe, dass sie sich dümmer stellen als sie sind.

Felix Papa (Beagle) hat der Mama (Glatthaar Foxterrier) immer den Vortritt gelassen. Er wusst genau, dass es sich nicht lohnte zu zoffen.



Wie kams denn, dass sie die beiden verpaart haben?


Ich kenne mehrere Beagle und die sind allesamt unausgelastet und wirken total apathisch. Leider denken viele, dass Beagle niedliche Hündchen sind, die immer schmusen, aber nicht jagen wollen.. Und deswegen laufen sie bei uns alle mit Flexileine rum und hören nicht mal auf ihre Namen smilie_14.gif
Find ich sehr schade, ich denke das könnten klasse Hunde sein!



Wie es kam?

Der schwachmatische Besitzer der Hündin meinte, dass seine jagdlich geführte Glatthaar Foxterrierhündin undbedingt belegt werden müsse. Wozu in einen Verband gehen und wozu einen reinrassigen Hund nehmen? Nee, es wurde der Beagle als Vater ausgesucht, der auch jagdlich geführt wurde. Die Welpen haben sie dann an Leute vermittelt, die keine Ahnung hatten, auf was sie sich einlassen. Das Ende vom Lied war, dass die verzweifelten Besitzer Felix mit drei Jahren einschläfern lassen wollten. Glücklicherweise haben wir ihn übernommen. Einige Geschwister sind im Tierheim gelandet, konnten aber auch zum Glück gut vermittelt werden.



Schaut Euch mal bitte hier das Video "Flucht aus dem Zwinger" an...

ICH habe Beagles bisher auch als Ausbrecherkönige kennen gelernt, und DAS ist der gefilmte Beweis. HAMMERKRASS! Unser Garten war nämlich auch als ausbruchsicher bekannt, bis wir einen Beagle zu Gast hatten. Ebenso unser Spielplatz auf dem Hundeplatz...

LG Anja



die stillen gelten oft als weniger intelligent, weil sie weniger Aufhebens machen.
Dafür sind sie dann gut für Überraschungen smilie_24.gif



juhu,
wir haben leider keinen beagle.aber ich hätte da mal eine frage,
hat jemand einen beagle von der züchterin frau carolin kröger??
liebe grüsse
anja und die jungs



Zufällige Themen
Bilder von Fly und Sunny
Hunde Rassenbestimmung
Pfotenfest in unserer Hundeschule - darf ich das hier verlinken?
Ich bin neu hier
Nancy und der Pansen (Video)
Hundetransportbox
Leider ist unsere Jessy im Hundehimmel
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder