› 
 ›
 › Das Klima für Hundebesitzer wird rauer ...
 
 


Das Klima für Hundebesitzer wird rauer ...

Ich finde es traurig, das bei sovielen Menschen kaum noch Respekt voreinander da ist. HH (nun nicht die hier aus dem Forum ) , die ungezoge Hunde bei sich führen, ohne zu respektieren, das nicht jeder ein Hundefreund ist. Die die Hinterlassenschaften nicht wegmachen, weil Grundstücke, Hygiene und Ästhetik anderer nicht respektiert werden. HH die ganze Wege für sich in Anspruch nehmen, ohne Rücksicht auf andere Nutzer.

Aber auch die andere Seite, das viele nicht respektieren, das es eben Hundehalter gibt. Genauso mit Kindern, denn Kinder sind nicht wirklich erwünschter als Hunde. Vielleicht ruhige kleine Abziehbildkinder, aber sei mal mit Schreibaby unterwegs oder aufgedrehter Nudel, die sich nicht scheut rumzurennen.

Vorhin sind wir mögliche Gassistrecken abgegangen, auf einer war ein Betrieb! Unsere 7jährige Tochter mit Tretrollerchen unterwegs, immer brav am rechten Rand, sie stürzt über einen Stock, ich zu ihr, helf ihr hoch, hinter uns Radfahrer, fleißig am klingeln und brüllen (sie hatten gesehn was passiert ist). Oder der Hundebesitzer der auf der Bank saß, Handy am Ohr, Hund auf der anderen Wegseite am schnuffeln... Problem nur die Leine, die gespannt war von einer zu anderen Seite. Und nein, er rief den Hund nicht zurück, als sich Leute näherten, die durften über die Leine steigen oder um den Hund rum laufen, was der nicht sehr freundlich mit knurren quitierte.

Ich denke, es mangelt schon an Respekt voreinander, auch vor sich selbst, und das einzige was man machen kann, selbst nicht so werden!

Eure Geschichten und Berichte sind traurig und manchmal schämt man sich echt, Mensch zu sein! Schade, wie man sich gegenseitig das Leben manchmal schwer machen muss!



Versuch macht nun mal kluch. Wir haben nach diesem Urlaub für uns entschieden, diese Region zu meiden und zu unserer Hunde- und Kindererpobten Urlaubsregion zurück zu kehren in der wir gern gesehen sind - und haben das nie bereut.

Grüsse
Tomte




Wir geben dieses Jahr der Nordsee eine Chance. Mit Hund und Kindern auf einen Bauernhof... na bin ich ja gespannt, ob ich andere Erfahrungen machen darf als ihr.



War mit meinen Hund im Reisebüro weil ich Ferienwohnung für die Schwiegereltern suchte (Östereich)was ein Dankeschön Geschenk werden sollte.

Sie haben einen Kleinen Mix-Jackyähnlich-naja egal, sagte eben das ein Hund mitkommt-die Dame schaute auf meine Maus und sagte sofort:"Das wird schwer-mit diesen Hund"-ich klärte sie auf-plötzlich alles null Problem-fand ich aber schon etwas diskriminierend



Sind heut ja Wandern gewesen.
Haben geparkt. Kofferraum war offen. Hunde aber noch im Auto angeschnallt.
Da kommt ne Frau zum Auto gerannt.
"Leinen sie ihre drecks Köter an da ist ein Kind"
Mein Freund war vorne Sunny am ableinen und hat das nicht mit bekommen und lässt sunny aus dem Auto die dann aber schnuppernd davon zog.
Nicht mal ansatzweise in die Nähe von dem Kind.

Da kommt der Vater auf einmal auf Sunny zu gerannt und schreit :" Hau bloß ab du Drecks Vieh sonst lernst du fliegen"
Dann hat er sich mit meinem Freund angelegt und meinte er Haut ihm gleich ein paar auf die Schnauze.

Voll am durch drehen das paar. Dabei waren die Großen noch im Auto und Sunny ca 20 Meter weiter gewesen.

Da kam dann so ein älter Mann und sagt : " jetzt lassen sie doch mal die Leute hier in Ruhe, die können ja nichts dafür wenn sie nicht verhüten können"
Oh man da musste ich so lachen.

Das Paar ist dann meckernd ab gezischt und der Herr hat erst mal Vivo gekrault. So was ist mir auch noch nicht passiert. So aggressive Leute.
Bestimmt nicht mehr ganz nüchtern.

Naja der Spaziergang war dann noch ganz schön



krass. Aber mich wundert nichts mehr.



Fly2Sunny:

Originalbeitrag

Sind heut ja Wandern gewesen.
Haben geparkt. Kofferraum war offen. Hunde aber noch im Auto angeschnallt.
Da kommt ne Frau zum Auto gerannt.
"Leinen sie ihre drecks Köter an da ist ein Kind"
...
Nicht mal ansatzweise in die Nähe von dem Kind.
..." Hau bloß ab du Drecks Vieh sonst lernst du fliegen"
...mit meinem Freund angelegt und meinte er Haut ihm gleich ein paar auf die Schnauze.

...



MEGAKRASS!!

Das ist so heftig! Sowas finde ich ja soooo schlimm!
Ich weiß immer gar nicht, wie ich darauf reagieren soll, es ist ja alles falsch! Also ich diskutiere da nicht rum oder so, aber es ist echt schockierend...

Gerade gestern hab ich mich mit meinem Freund darüber unterhalten. Jeder beansprucht jegliche Rechte für sich, alle anderen aber dürfen GARNICHTS.
Bei mir hinter dem Haus ist eine öffentliche Fläche, auf der nur Leute mit angrenzendem Privatgrundstück und Lieferanten fahren dürfen (schließt sich direkt an die Fußgängerzone an, daher beliebter temporärer Parkplatz). Lasse ich die Hunde dort frei laufen, kriege ich von JEDEM einzelnen Autofahrer böse Blicke - aber dass DIE gar nicht da sein dürften, interessiert sie nen Sch***!
Nett sind hier nur die Kurgäste, ältere Semester, die sich über die friedlichen, hübschen kleinen Hunde freuen. Für die Einheimischen ... naja, siehe oben. Und ich bin hier nichtmal zugezogen, sondern selber einheimisch!

Urlaubsmäßig waren wir in Frankreich ganz happy, aber es war eh eine Zeit, zu der dort noch nichts los ist (Woche nach Ostern, Südfrankreich).

Lasst es euch nicht vermiesen!
Grüßle
Silvia
PS-schließe mich trotzdem an - überall alles voll und voller, hat mich schon in München kirre gemacht, und hier wird es auch immer schlimmer - es gibt wirklich zu viele Menschen. Wir haben uns am 1. Mai nicht getraut, Inlinern/Biken zu gehen - selbst OHNE Hunde war uns zuviel los.



Ja das war schon sehr krass!!
Hatte ich bisher wirklich so noch nie.

Uns wir waren schon extra so abgelegen gegangen wo man sonst weit und breit kein trifft.
Ich glaub den nächsten 1. Mai bleib ich zu Hause.

Sonst gehen die Leute das ganze Jahr nicht vor die Tür und an dem Tag trifft man Meter Weise nur Spinner.

Wir sich echt super rücksichtsvoll und ich hätte Sunny ja auch angeleint aber ist halt blöd gelaufen, weil sie immer vorne hinterm Fahrer sitzt und mein Freund es eben nicht mit bekommen hat.

Naja und sie lief echt weit weg. Ich hab nicht damit gerechnet das der Typ trotzdem voll ausrastet.
Ich hab auch ehrlich kein Bock mehr mich zu recht fertigen.
Mich nerven auch manche Kinder und ich schrei die Eltern ja auch nicht an.

Hatte vor Tagen ein Kind mit Eltern im Laden der mir die Inneneinrichtung kaputt gemacht hat und sein essen auf meinem Boden verteilt hat und ich bin trotzdem freundlich geblieben.
Hätte den Eltern auch gern den Marsch geblasen. Das Kind kann ja nichts dafür (ca 2-3 Jahre)





Ja, also voll passend - bin gerade auf der letzten Pipirunde gewesen - FUSSGÄNGERZONE - da ist mir ein Auto um die Ecke entgegen gekommen, ich will nicht sagen mit Vollgas, aber so um 20-30 waren das schon. Mein einer Hund wäre beinah Klump gewesen.
Ob der ne Abkürzung fahren wollte oder unbedingt im Auto zum Geld holen, ich weiß es nicht. Ich hätte ihm fast die Leinen auf die Scheibe gepfeffert.
mann, echt... muss das sein?

Tja, im Einzelhandel sieht's immer bös aus. Wenn du da nicht jeden Depp und die unverschämtesten Leute lächelnd erträgst, kannste ja grad einpacken. Beneide dich nicht.

Grüßle
Silvia



Ist ja krass was manche hier erleben.
Zum Glück wohne ich am A. der Welt, hier kann man 3h spazieren gehen ohne einen Menschen oder gar Häuser zu sehen.
Die meisten Leute (wenn man denn welche trifft) sind nett oder neutral, ich leine meine Hunde aber immer an, wenn jemand entgegenkommt (ausser man kennt sich und es ist ok).

Ganz ehrlich wenn jemand meine Hunde bedrohen würde, dann würde ich austicken.
Da werde ich extremst ungemütlich.
Ist mir mal mit meinem JRT passiert (da war er schon älter), tja, der Typ hat sich mit der falschen angelegt, der schaute mich danach nicht mal mehr von der Seite an...


Aber rücksichtslosigkeit gibt es leider auch hier.
Hier im Dorf hats auch immer wieder Haufen auf der Strasse, oder gar in Vorgärten, was ich eine bodenlose Frechheit finde.
Oder Leute die beim Grillen im Wald den Abfall einfach stehen und liegen lassen, Scherben, Verpackungen usw usw...
Am schlimmsten finde ich aber gewisse Reiter.
Sorry, den ganzen Weg zertrampeln und dann noch nicht mal die sch.... ihrer Gäule wegputzen, da kriege ich ne Krise.

Zum Glück gibts hier Ausweichmöglichkeiten und einige Wege mit Reitverbot.
Letzere werden mehr, warum wohl?

Bevor das Geschrei losgeht, mir ist klar, das es mit Pferdehaltern wie mit HH ist, ein paar rücksichtslose versauen es für alle, ist leider so.



Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder