Brandwunde - Arzt?

Muck:

Originalbeitrag

Das A und O bei Brandwunden ist das lange Kühlen. Hast du kaltes, nicht eisiges Wasser in der Nähe?

Ich würde zum Arzt gehen.



Dazu wollte ich auch Stellung nehmen: Ich hatte kürzlich eine Ersthelferschulung und da hieß es aber, daß man Brandwunden eben nicht kühlen, sondern eher wärmen soll (Körpertemperatur).



Ist Quatsch mit dem Wärmen.Bei leichten Verbrennungen wie Rötungen kühlen,weil es den Schmerz lindert.Brandwunden die bereits Beulen schlagen gehören in Ärztlich Hände und werden nicht mehr gekühlt und wenn bereits die Haut offen ist ein Steriler Wundverband.




taringa:

Originalbeitrag

Muck:

Originalbeitrag

Das A und O bei Brandwunden ist das lange Kühlen. Hast du kaltes, nicht eisiges Wasser in der Nähe?

Ich würde zum Arzt gehen.



Dazu wollte ich auch Stellung nehmen: Ich hatte kürzlich eine Ersthelferschulung und da hieß es aber, daß man Brandwunden eben nicht kühlen, sondern eher wärmen soll (Körpertemperatur).



Hast du das mal versucht? Das hälst du nicht lange durch, glaub mir. Daran sieht man ja, das Kühlen besser sein MUSS

Nur eben nicht eisig.

@Anna, gute Besserung.




taringa:

Originalbeitrag

Muck:

Originalbeitrag

Das A und O bei Brandwunden ist das lange Kühlen. Hast du kaltes, nicht eisiges Wasser in der Nähe?

Ich würde zum Arzt gehen.



Dazu wollte ich auch Stellung nehmen: Ich hatte kürzlich eine Ersthelferschulung und da hieß es aber, daß man Brandwunden eben nicht kühlen, sondern eher wärmen soll (Körpertemperatur).



Welcher Schuler hat das denn vertreten?



taringa:

Originalbeitrag

Muck:

Originalbeitrag

Das A und O bei Brandwunden ist das lange Kühlen. Hast du kaltes, nicht eisiges Wasser in der Nähe?

Ich würde zum Arzt gehen.



Dazu wollte ich auch Stellung nehmen: Ich hatte kürzlich eine Ersthelferschulung und da hieß es aber, daß man Brandwunden eben nicht kühlen, sondern eher wärmen soll (Körpertemperatur).



So habe ich das aber auch gelernt. Allerdings soll das Wasser lauwarm (also etwas unter Körpertemperatur sein). Ob ich richtig verstanden habe, warum man das so machen soll, weiß ich nicht. Aber ich habe es so verstanden, dass bei zu kühlem Wasser die Zellstruktur um die Braandwunde nur noch weiter geschädigt wird und so die Verbrennung extremer wird als mit lauhwarmen Wasser.



Astrid, genauso habe ich das auch gelernt.
Der Lehrer war vom ASB und aktiv im Notdienst tätig. Und das mit dem Nicht-Kühlen war eine Neuerung, hatte er erzählt.



Also in meiner Sanitäterausbildung habe ich gelernt, daß man mit Wasser kühlen soll, aber nicht "Kalter Wasserhahn auf" und gut, sondern lauwarm, wobei es trotzdem noch unterhalb der Körpertemperatur sein muss da sonst kein Kühlungseffekt eintritt!



Zufällige Themen
Was gebt ihr im Monat an Futter für euren Hund aus?
Barf trifft auf Fertigfutter und umgekehrt. Eure Meinung ist gefragt!
Links zum Thema Ernährung (Sehr hilfreich!)
Neu hier!
Hundeverein-Hundeschule
Junghund und Welpe - brauche eure Meinung dazu
Hallo aus Gladenbach!
Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder