› 
 ›
 › Sagt beim Pudel die Farbe auch etwas über den Charakter aus?
 
 


Sagt beim Pudel die Farbe auch etwas über den Charakter aus?

Hallo ihr Lieben!

Ich hätte da einmal eine Frage.

Stimmt es, das beim Pudel jeder Farbschlag seine eigenen Charaktereigenschaften hat?

LG AustralianL



Stimmt es, dass beim Menschen die Haar- oder Augenfarbe jeweils eine bestimmte Charaktereigenschaft des Trägers aufzeigt?

Wieso sollte die Fellfarbe den Charakter bestimmen? Das ist purer Lödsinn!




Ja, absoluter Lödsinn



Der Buchstabengeist, der immer wieder zuschlägt :P

@ AustralianL: Ich kanns mir einfach nicht vorstellen, bei Joss haben soviele Angst, weil großer schwarzer Hund und ich antworte denen zwar mittlerweile, dass er natürlich nicht beißen würde, wäre sein Fell hell, aber nunja Ich kann mir einfach partout nicht vorstellen, dass der Charakter mit der Fellfarbe zusammenhängt, rein genetisch gesehen Nur in der Vorstellungskraft des Menschen, alles andere ist ausgemachter.....


......


......

Lödsinn

Biite berichtigen, sollte ich falsch liegen



Hallo ihr Lieben!

Das war von mir schon eine ernst gemeinte Frage.

Als ich das gehört habe, dachte ich mir auch, das kann doch nicht sein.

Hier hab ich etwas darüber gelesen http://www.herzenshunde.com/pudel.html

Eine Bekannte hat mir vor einigen Tagen erzählt, dass sie im TV einen Bericht über Pudel gesehen hat, und dort ein Pudelzüchter gesagt hätte, das es bei den verschiedenen Farbschlägen auch unterschiedliche Charakterausprägungen gäbe.

Deshalb meine Frage.

Vielleicht gibt es hier im Forum ja auch Pudelzüchter oder Besitzer die was darüber sagen können?

Würde mich nur interessieren.

LG AustralianL



Also, hab mir das jetzt mal durchgelesen und kann mir nur wenig darunter vorstellen....

Entweder, die Pudellobby hat bei der Züchtung einfach dementsprechend gehandelt, sodass es eigentlich auch nix mit der Farbe an sich zu tun hat, sondern mit der Züchtung, dass sie dann für schwarz eben die Ausgeglichenen genommen haben usw, aber ich glaube nicht, dass das von sich aus gekommen ist , sondern wenn überhaupt, dann Sache der Züchtung.

Oder es ist etwas, was unter Pudelbesitzern verbreitet wird, aber eigentlich gar nicht aufw irklichen Ergebnissen beruht, so in der Art Welpenschutz, der ja auch nur bedingt existiert, von dem aber viele noch falsch denken

Erstere Lösung klingt aber für mich plausibler

Witzige Frage, da hätte ich mir sonst Gedanken drum gemacht, bin jetzt auch mal gespannt auf die Antworten der Pudelkenner hier



Also meine eltern haben jetzt schon den 2. SChwarzen Pudel und die sind unterschiedlicher als es gar nicht geht !



Joss the Dog:

Ich kann mir einfach partout nicht vorstellen, dass der Charakter mit der Fellfarbe zusammenhängt, rein genetisch gesehen



Doch, ich schon.
Ich habe von Studien gelesen, die belegen, dass schwarze Fellfarbe häufiger mit Aggressionsbereitschaft gekoppelt ist als helle.
(verflixt ich muss mal nach der Quelle suchen gehen, ich weiß partout nicht mehr wo ich das gelesen habe)

Das erkläre die instinktive Angst vor schwarzen Hundeartigen, die übrigens auch beim Menschen nachgewiesen ist. Heißt, Mensch hat tendenziell mehr Angst vor schwarzen als vor hellen Hunden.

Im Zusammenhang mit Pudeln hab ich das allerdings auch noch nie gehört.

LG
Antonia



Unser Pudelchen war ja schwarz - selbst Leute mit Angst vor Hunden hatten vor diesem Hund eben keine Angst. Man kann das aber nicht verallgemeinern, da jeder Hund eben anders als der andere ist.

Edit: Den Gedanken im Link kann ich nur zustimmen. Pudel sind klasse.



Ob das bei Pudeln zutrifft , weiß ich nicht , aber es gibt da doch dieses Experiment mit Füchsen , wo ein Mann immer die Zahmsten miteinander verpaart hat und die dabei auch ihre Fellfarbe gewechselt haben . Rein theoretisch könnte es also einen Zusammenhang zw Fellfarbe und Charaktereigenschaften geben......



Powered by: phpMyForum © Christoph Roeder