Çoban KöpeÄŸi

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Çoban Köpeği
Kangal1.jpg | Der Kangal
FCI - Standard Nr. 331
  • Patronat,
  • Herkunft
FCI
Türkei
Klassifikation FCI

Gruppe 2:
Sektion 2.2:

Rassenamen Çoban Köpeği, Kangal, Sivas Kangal, Karabaş, Akbaş, Kars-Hund
Größe 70–81 cm
Gewicht 40–65 kg
Fell:
  • Beschaffenheit
  • Farbe
  • Kurz oder halblang, dicht mit dicker Unterwolle. Aufgrund von klimatischen Bedingungen grosse Unterschiede der Haarlänge möglich. An Hals und Schulter etwas länger und dicker. Das Haarkleid tendiert im Winter zu grösserer Länge
  • alle Farben sind erlaubt
Schädel:
  • Kopfform
  • Ohren
  • Gross, jedoch im richtigen Verhältnis zum Gebäude, breit zwischen den Ohren und leicht gewölbt. Erwachsene Rüden haben einen breiteren Kopf als Hündinnen
  • Mittelgross, dreieckig mit abgerundeten Spitzen. Flach anliegend hängend seitlich am Schädel getragen, werden sie bei Erregung etwas angehoben
Körper:
  • Aussehen
  • Rute
  • Kraftvoll, gut bemuskelt, niemals fett
  • Lang, mindestens bis zu den Sprunggelenken reichend, ziemlich hoch angesetzt, wird sie in der Ruhestellung hängend und leicht eingerollt, in der Erregung, besonders bei den Rüden hoch und über den Rücken gerollt getragen
Verwendung Herdenschutzhund
Rassen von A bis Z


Beschreibung nach der FCI:

KLASSIFIKATION FCI: Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer – Molossoide, Schweizer Sennenhunde und andere Rassen. Sektion 2.2 Molossoide, Berghunde. Ohne Arbeitsprüfung.

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD : Mächtig, aufrecht, grossrahmig, kraftvolle Gestalt, Hütehund mit breitem, kräftigem Kopf und dichtem, doppeltem Haarkleid. Muss gross und ausdauernd sein; Ist in der Lage sich mit grosser Geschwindigkeit fortzubewegen.


WICHTIG PROPORTION : Die Länge des Vorgesichts ist ein wenig geringer als die des Schädels.

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN) : Ausgeglichen und kühn, ohne jegliche Aggressivität, unabhängig, sehr intelligent und führig. Stolz und vertrauenswürdig. Gegenüber seinen Herren ist er anhänglich und loyal, erwachsene Hunde sind Fremden gegenüber jedoch misstrauisch.

KOPF :

OBERKOPF : Schädel : Gross, jedoch im richtigen Verhältnis zum Gebäude, breit zwischen den Ohren und leicht gewölbt. Erwachsene Rüden haben einen breiteren Kopf als Hündinnen. Stop : Gering ausgeprägt.

GESICHTSSCHÄDEL : Von oben betrachtet, nahezu rechteckig, stumpfes Profil. Nasenschwamm : Schwarz, bei leberbraunen Exemplaren braun. Fang : Sich zur Nasenspitze nur schwach verjüngend. Lefzen : Leichte Hängelefzen, schwarz. Die Unterkante der Oberlippe soll nicht tiefer als die Unterkante des Unterkiefers sein. Kiefer / Zähne : Starke Zähne, perfektes, regelmässiges und vollständiges Scherengebiss, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen. Vollzahnig mit 42 Zähnen. Augen : Im Verhältnis zur Grösse des Kopfes eher klein, tief und weit von einander gebettet; Bindehaut nicht sichtbar. Farbe von Gold bis dunkelbraun. Lidränder schwarz, ausser bei leberbraunen Hunden. Ohren : Mittelgross, dreieckig mit abgerundeten Spitzen. Flach anliegend hängend seitlich am Schädel getragen, werden sie bei Erregung etwas angehoben.

HALS : Leicht gebogen, kraftvoll, muskulös, mässig lang, eher dick, wenig Wamme.


KÖRPER : Kraftvoll, gut bemuskelt, niemals fett. Obere Linie : Horizontal. Lendenpartie leicht gewölbt. Rücken : Im Verhältnis zur Länge der Läufe eher kurz. Brust : Bis zu den Ellenbogen reichende Brusttiefe; Rippen gut gewölbt, ausreichend langes Rippenschiff. Bauch : Gut aufgezogen.

RUTE : Lang, mindestens bis zu den Sprunggelenken reichend, ziemlich hoch angesetzt, wird sie in der Ruhestellung hängend und leicht eingerollt, in der Erregung, besonders bei den Rüden hoch und über den Rücken gerollt getragen.

GLIEDMASSEN

VORDERHAND : Allgemeines: Vorderläufe weit auseinander gestellt, von guter Länge, gerade, mit kräftigen Knochen. Schultern : Gut bemuskelt und schräg. Ellenbogen: Gut am Körper anliegend. Vordermittelfuss : Kräftig. Von der Seite betrachtet leicht schräg.

HINTERHAND : Allgemeines : Kraftvoll, jedoch nicht übertrieben bemuskelt. Hinterläufe, von hinten betrachtet, gerade und parallel. Oberschenkel : Lang. Knie : Gut gewinkeltes Kniegelenk.

PFOTEN: Kräftig, mit gut gewölbten Zehen und kurzen Nägeln.

GANGWERK : Sehr bemerkenswert gleichmässiger und harmonischer Bewegungsablauf mit fester, gerader Rückenlinie, gut getragenem Hals und Kopf; dies ergibt den Eindruck eines Jägers auf der Pirsch. Passgang bei langsamer Aktion erlaubt. Kurztrittiger oder steppender Bewegungsablauf höchst unerwünscht.

HAARKLEID

HAAR : Kurz oder halblang, dicht mit dicker Unterwolle. Aufgrund von klimatischen Bedingungen grosse Unterschiede der Haarlänge möglich. An Hals und Schulter etwas länger und dicker. Das Haarkleid tendiert im Winter zu grösserer Länge.

FARBE : Alle Farben sind erlaubt.

GRÖSSE UND GEWICHT : Widerristhöhe : Rüden : 74 bis 81 cm, Hündinnen : 71 bis 79 cm. Gewicht : Erwachsene Rüden: 50 bis 65 kg, Hündinnen 40 bis 55 kg.

Kangal
Dieser Artikel hat nur wenig Substanz? Zum Beispiel nur den Rassenstandard nach FCI?

Dann ist deine Mitarbeit gefragt! Was kannst du dazu beitragen?
Du kennst die Geschichte der Rasse? Du weißt, wie der Hund zu behandeln ist? Du kannst Tipps geben?
Wenn Bilder fehlen: Hast du ein Bild, welches du unserem Wiki zur Verfügung stellen kannst?
Bitte immer den Urheberschutz beachten! Eigene Texte und eigene Bilder sind ausdrücklich erwünscht.
Verbesserungsvorschläge bis auf weiteres an mailto:polarChat1.20.STEFFENH@spamgourmet.com



Meine Werkzeuge