Australian Cattle Dog

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Australian Cattle Dog
ApachiStand.JPG
FCI - Standard Nr. 351
Patronat, Herkunft Australien
Klassifikation FCI

Gruppe 1:
Sektion 2:

Rassenamen Australian Cattle Dog
Größe Rüden: 46 - 51 cm, Hündinnen 43 - 48 cm, 18 - 22 kg
Gewicht Rüden: 22 - 25 kg, Hündinnen 18 - 22 kg
Fell:
  • Beschaffenheit
  • Farbe
  • Das Haar ist glatt und bildet ein doppeltes Haarkleid mit kurzer, dichter Unterwolle. Das Deckhaar ist dicht, wobei jedes einzelne Haar gerade und hart ist und flach anliegt; deswegen ist das Haarkleid wasserunddurchlässig

  • Blau: Die Farbe sollte blau, blau getüpfelt oder blau gesprenkelt sein. Erlaubt sind schwarze Abzeichen am Kopf. Am Körper sind schwarze Flecken nicht erwünscht.
  • Rot: Die Farbe ist rot oder rot gesprenkelt, rote Abzeichen am Kopf sind erlaubt, am Körper zulässig aber nicht erwünscht.
Schädel:
  • Kopfform
  • Ohren
  • Der Kopf ist kräftig, steht in harmonischer Ausgewogenheit mit den übrigen Proportionen des Hundes und paßt zu dessen Gesamterscheinung

  • Von mäßiger Größe, vorzugsweise eher klein als groß, am Ansatz breit, muskulös, aufrecht stehend, mäßig zugespitzt
Körper:
  • Aussehen
  • Rute
  • Das allgemeine Erscheinungsbild stellt einen kräftigen, kompakten und symmetrisch gebauten Gebrauchshund dar

  • Der Ansatz der Rute ist als fliessende Fortführung der Kruppenneigungslinie mäßig tief; in ihrer Länge reicht sie ungefähr bis zum Sprunggelenk
Verwendung Wie der Name der Rasse andeutet ist die Arbeit dieses Hundes das Hüten und das Treiben von Vieh
Rassen von A bis Z

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Geschichte dieser Rasse ergibt sich aus ihrem Verwendungszweck. Sie reicht zurück zu den Anfängen der Kolonisation von Australien. Die ersten Siedler brachten ihre Collies mit, die damals typischen Arbeitshunde von Großbritannien. Diese Hunde leisteten tolle Arbeit bis zur Besiedelung des Outbacks. Den Collies machten die extremen Klimabedingungen schwer zu schaffen und auch die wilden Viehherden waren für diese Hunde schwer zu handhaben. Daher versuchte man die Collies mit einheimischen Hunde zu kreuzen,um einen Hund zu züchten, der auch den härtesten Bedingungen, die im Busch herrschten gerecht zu werden. Einige dieser Hunde erwiesen sich aber als unbrauchbar, da sie zu wild, zu halsstarrig und zu unverlässig waren. Man kreuzte den Dingo ein und entwickelte einen derberen Hund, der auch härter im Umgang mit den wilden Viehherden war. Ebenso mußte er in sengender Hitze Hunderte von Meilen über trockenen, harten Boden laufen können. Vom Dingo hat er dabei die stille Art zu arbeiten und durch den Collie war er leichter zu führen. Dabei gab es rote und blaue Welpen. Es entstand der Blue Heeler. Ebenso haben der Dalmatiner und Kelpie eine tragende Rolle bei der Entwicklung dieser Rasse gespielt.

Wesen

Auf grund seiner Ergebenheit und seines angeborenen Schutztriebes ist der ACD der geborene Beschützer für Viehhirten, seiner Herde und seinen Besitz. Trotz eines natürlichen Misstrauens gegenüber Fremden sollte er, besonders im Ausstellungsring umgänglich sein. Jegliche Wesen- oder Charakter Abweichung ist als Fehler anzusehen.

Der ACD ist intelligent, bewegungsfreudig und will geistig gefordert werden. Er ist nicht für Leute geeignet die zum Gassi-gehen nur mal kurz um den Block laufen. Er eignet sich für Agility, Breitensport, Obedience und Schutzdienst, sowie auch als Reitbegleithund und Rettungshund. Der Australian Cattle Dog ist kein Zwingerhund. Er ist ein robuster Arbeitshund, Fremden gegenüber eher zurückhaltend aber nicht aggressiv. Seinen Besitzern gegenüber ist er freundlich, aufgeschlossen und loyal.

Blue-Heeler Hündin Nayeli

Farben

  • Blau: Die Farbe sollte blau, blau getüpfelt oder blau gesprenkelt sein. Erlaubt sind schwarze Abzeichen am Kopf. Am Körper sind schwarze Flecken nicht erwünscht.
  • Rot: Die Farbe ist rot oder rot gesprenkelt, rote Abzeichen am Kopf sind erlaubt, am Körper zulässig aber nicht erwünscht.

Die Welpen werden weiß geboren, meist mit schwarzen oder roten Abzeichen, je nach ihrer künftigen Fellfarbe

  • Größe / Gewicht
    • Rüden: 46 - 51 cm, 22 - 25 kg
    • Hündinnen 43 - 48 cm, 18 - 22 kg
Arkan, ein typischer Red-Heeler

Links

Weitere Informationen



Meine Werkzeuge