Beagle-Harrier

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beagle-Harrier
Harrier2.jpg
FCI - Standard Nr. 290
Patronat, Herkunft Frankreich
Klassifikation FCI

Gruppe 6:
Sektion 1.2:

Rassenamen Beagle-Harrier
Größe 45 -50 cm
Gewicht nicht spezifiziert
Fell:
  • Beschaffenheit
  • Farbe
  • Ziemlich dick; nicht zu kurz, aber glatt

  • Tricolor (falbfarben mit schwarzem Mantel und weiss), wobei dem Mantel keine allzu grosse Bedeutung zukommt, mit mehr oder weniger kräftigen lohfarbenen, blassen oder berussten Abzei-chen. Da es auch den grauen Harrier gibt, können tricolor/graue oder weiss/graue Hunde nicht allein aufgrund ihrer Farbe disqualifiziert oder gestraft werden
Schädel:
  • Kopfform
  • Ohren
  • Recht breit und ziemlich voluminös. Hinterhaupthöcker kaum betont

  • Eher kurz und mässig breit; in Höhe der Augenlinie angesetzt; im mittleren Teil leicht gerundet
Körper:
  • Aussehen
  • Rute
  • Harmonischer, ausge-glichener, edler, flinker und kräftiger Hund mit mittleren Körper-proportionen

  • -
Verwendung Jagd, Laufhund
Rassen von A bis Z


Beagle Harrier "Olli"

Inhaltsverzeichnis

FCI Klassifikation

Gruppe 6 Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen.

Sektion 1.2 Mittelgroße Laufhunde.

Allgemeines Erscheinungsbild

Harmonischer, ausgeglichener, edler, flinker und kräftiger Hund mit mittleren Körper-Proportionen.

HAAR: Ziemlich dick; nicht zu kurz, aber glatt.

FARBE : Trikolor (falbfarben mit schwarzem Mantel und weiß), wobei dem Mantel keine allzu große Bedeutung zukommt, mit mehr oder weniger kräftigen lohfarbenen, blassen oder berußten Abzeichen. Da es auch den grauen Harrier gibt, können trikolor/graue oder weiß/graue Hunde nicht allein aufgrund ihrer Farbe disqualifiziert oder gestraft werden.

Größe :

Widerristhöhe : Von 45 cm bis 50 cm.

Kopf

Mittelmäßig kräftig.

Schädel : Recht breit und ziemlich voluminös. Hinterhaupthöcker kaum betont. Stop: Nicht betont.

Nasenschwamm: Gut entwickelt, schwarz.

Fang: Von deutlich gleicher Länge wie der Schädel; er ist nie quadratisch, verjüngt sich aber im Profil, ohne jedoch spitz zu werden. Nasenrücken eher gerade, nie gebogen.

Lefzen: Sie bedecken den Unterkiefer.

Augen: Gut geöffnet, von dunkler Farbe; freier, lebhafter und intelligenter Ausdruck.

Ohren: Eher kurz und mäßig breit; in Höhe der Augenlinie angesetzt; im mittleren Teil leicht gerundet; er fällt flach am Schädel entlang und dreht sich im unteren Teil zu einem leichten Oval.

Hals: Abgesetzt, aber mit dennoch gutem Ansatz an die Schultern; aus der Seitenansicht im oberen Teil leicht gerundet.

Beagle Harrier "Olli"

Körper

Rücken : Kurz, gut fest und muskulös.

Lenden: Kräftig und muskulös; sie kann leicht gewölbt sein.

Brust : Gut herab reichend, aber Rippen nie zu flach, da dies den Brustkorb zu sehr einengen würde; Brustbein gut nach hinten verlängert; die falschen Rippen dürfen nicht tonnenförmig sein; sie müssen aber lang und genügend gebogen sein, um ein ausreichenden Rippenkorb zu bilden.

Bauch: Nie sehr aufgezogen, eher voll.

Gliedmaßen

Vorderhand

Allgemeines : Kräftig, gerade und parallel.

Schultern: Lang, schräg und muskulös.

Hinterhand

Hüfte: Gut abgesetzt, schräg und kräftig.

Oberschenkel: Lang, gut ausgefüllt und muskulös.

Sprunggelenk: Tief angesetzt, weder einwärts noch auswärts gedreht.

Pfoten: Weder zu lang noch zu schmal, mit eng aneinander-liegenden Zehen und dicken, harten Ballen.

Gangwerk

Geschmeidig, lebhaft und frei.

Dieser Artikel hat nur wenig Substanz? Zum Beispiel nur den Rassenstandard nach FCI?

Dann ist deine Mitarbeit gefragt! Was kannst du dazu beitragen?
Du kennst die Geschichte der Rasse? Du weißt, wie der Hund zu behandeln ist? Du kannst Tipps geben?
Wenn Bilder fehlen: Hast du ein Bild, welches du unserem Wiki zur Verfügung stellen kannst?
Bitte immer den Urheberschutz beachten! Eigene Texte und eigene Bilder sind ausdrücklich erwünscht.
Verbesserungsvorschläge bis auf weiteres an mailto:polarChat1.20.STEFFENH@spamgourmet.com



Meine Werkzeuge