Bedlington Terrier

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bedlington Terrier
BedlingtonTerrier.jpg
FCI - Standard Nr. 9
Patronat, Herkunft Großbritannien
Klassifikation FCI

Gruppe 3:
Sektion 1:

Rassenamen Bedlington Terrier
Größe 41 cm
Gewicht 8,2 - 10,4 kg
Fell:
  • Beschaffenheit
  • Farbe
  • Sehr kennzeichnend (charakteristisch). Dick und flachsartig, gut von der Haut abstehend, jedoch nicht drahtig. Deutliche Anlage zu kleiner, korkenzieherförmiger Locke.

  • Blau, leber- oder sandfarben, mit oder ohne Loh
Schädel:
  • Kopfform
  • Ohren
  • Schmal, jedoch tief und gerundet. Es darf kein Stop vorhanden sein

  • Mäßig groß, haselnußförmig, tief angesetzt und flach an den Wangen anliegend
Körper:
  • Aussehen
  • Rute
  • Anmutiger, geschmeidiger, muskulöser Hund; ohne jegliches Anzeichen von Schwäche oder Grobheit

  • Mäßig lang, dick am Ansatz, spitz zulaufend und anmutig gebogen, tief angesetzt
Verwendung Familienhund, Jagdhund: Terrier
Rassen von A bis Z

Inhaltsverzeichnis

FCI Klassifikation

Gruppe 3 Terrier.
Sektion 1 Hochläufige Terrier.
Ohne Arbeitsprüfung.

Allgemeines Erscheinungsbild

Anmutiger, geschmeidiger, muskulöser Hund; ohne jegliches Anzeichen von Schwäche oder Grobheit. Kopf insgesamt birnen- oder keilförmig, Ausdruck mild und sanft, wenn der Hund ruhig ist.

Haar: Sehr kennzeichnend (charakteristisch). Dick und flachsartig, gut von der Haut abstehend, jedoch nicht drahtig. Deutliche Anlage zu kleiner, korkenzieherförmiger Locke, insbesondere am Kopf und am Vorgesicht.

Farbe : Blau, leber- oder sandfarben, mit oder ohne Loh. Dunklere Farbtöne sind vorzuziehen.

Größe : ca. 41 cm (16 ins.). Bei Hündinnen leichte Abweichung nach unten, bei Rüden nach oben, erlaubt.

Gewicht : zwischen 8,2 - 10,4 kg

Verhalten/Charakter (Wesen)

Temperamentvoll und mutig, voller Zutraulichkeit. Intelligenter Begleiter, der mit einem stark ausgeprägten Jagdinstinkt ausgestattet ist. Gutmütig, von liebevoller Natur, würdevoll, nicht scheu oder nervös. In der Ruhe sanft, jedoch voller Mut in der Erregung.

BedlingtonTerrierWelpe.jpg

Kopf

Schädel : Schmal, jedoch tief und gerundet.

Stop: Es darf kein Stop vorhanden sein: Die Linie vom Hinterhauptbein bis zur Nasenspitze ist gerade und nicht unterbrochen.

Nasenschwamm : Nasenlöcher groß und klar umschrieben. Blaue und blau- und lohfarbene Hunde müssen schwarze, leber- und sandfarbene müssen braune Nasen haben.

Fang : Unter den Augen gut ausgefüllt.

Lefzen: Dicht anliegend, niemals lose herabhängend

Kiefer / Zähne : Kiefer lang und nach vorne allmählich schmaler werdend. Zähne groß und stark. Scherengebiß, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen.

Augen: Klein, leuchtend, tief gebettet. Das ideale Auge erscheint dreieckig. Blaue Bedlingtons haben dunkle Augen, blau und lohfarbene Hunde haben hellere Augen mit einem Bernsteinschimmer, leber- und sandfarbene Hunde haben hellnußbraune Augen.

Ohren: Mäßig groß, haselnußförmig, tief angesetzt und flach an den Wangen anliegend. Dünn und samtartig in der Textur, mit feinen kurzen Haaren bedeckt; dabei befindet sich an der Spitze des Ohres eine Franse von weißlichem, seidigem Haar.

Hals: Lang, sich nach oben verjüngend, am Ansatz kräftig, ohne jegliches Anzeichen von Wamme. Harmonischer Übergang von den Schultern her, der Kopf wird ziemlich hoch getragen.

Körper

Muskulös und auffallend biegsam. Der Körper ist etwas länger als hoch.

Rücken: Er hat einen natürlichen Bogen über der Lende

Lende : Gewölbte Lendenpartie mit dem höchsten Punkt direkt über der Lende.

Brust: Tief und angemessen breit. Flachrippig und tief, wobei der Brustkorb bis zu den Ellenbogen reicht.

Untere Linie : Durch die gewölbte Lendenpartie deutlich aufgezogen.

Rute : Mäßig lang, dick am Ansatz, spitz zulaufend und anmutig gebogen. Tief angesetzt, niemals über dem Rücken getragen.

Gliedmaßen

Vorderhand

Allgemeines: Vorderläufe gerade, an der Brust weiter auseinanderstehend als die Pfoten.

Schultern: Flach und schräg gelagert.

Vordermittelfuß: Lang und etwas schräg, jedoch ohne Schwäche.

Hinterhand

Allgemeines : Muskulös und von gemäßigter Länge. Die Hinterläufe erscheinen länger als die Vorderläufe.

Sprunggelenke: Stark und tief stehend, weder einwärts noch nach außen drehend.

Pfoten : Lange Hasenpfoten mit dicken, gut geschlossenen Ballen.

Gangwerk

Fähig, mit hoher Geschwindigkeit zu galoppieren, dies ist schon am Erscheinungsbild erkennbar. Bewegung sehr charakteristisch, etwas geziert, leicht und federnd bei langsamerem Tempo und leicht wiegend bei hoher Geschwindigkeit.

Dieser Artikel hat nur wenig Substanz? Zum Beispiel nur den Rassenstandard nach FCI?

Dann ist deine Mitarbeit gefragt! Was kannst du dazu beitragen?
Du kennst die Geschichte der Rasse? Du weißt, wie der Hund zu behandeln ist? Du kannst Tipps geben?
Wenn Bilder fehlen: Hast du ein Bild, welches du unserem Wiki zur Verfügung stellen kannst?
Bitte immer den Urheberschutz beachten! Eigene Texte und eigene Bilder sind ausdrücklich erwünscht.
Verbesserungsvorschläge bis auf weiteres an mailto:polarChat1.20.STEFFENH@spamgourmet.com



Meine Werkzeuge