Berger des Pyrenees

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Berger des Pyrénées à face rase (FCI 138)(Pyrenäen-Schäferhund mit kurzhaarigem Gesicht)
  • Berger des Pyrénées à poil long (FCI 141)(Langhaariger Pyrenäenschäferhund)
center
Berger des Pyrénées à poil long (FCI 141)
FCI - Standard Nr. 138/141
Patronat, Herkunft Frankreich
Klassifikation FCI

Gruppe 1:
Sektion 1:

Rassenamen FCI Beschhreibung für Berger des Pyrénées à face rase
Abweichungen für Berger des Pyrénées à poil long sind gekenneichnet. In seiner Gesamterscheinung besitzt der Pyrenäenschäferhund mit kurzhaarigem Gesicht die gleichen Merkmale wie der langhaarige Pyrenäenschäferhund.
Größe
  • "face rase" Rüden:40 bis 54 cm, Hündinnen: 40 bis 52 cm
  • "à poil long" Rüden 40-48 cm,Hündinnen 38-46 cm
Gewicht nicht spezifiziert
Fell:
  • Beschaffenheit
  • Farbe
  • Auf dem Körper ist das Haar halblang oder kürzer. Am längsten ist es am Hals und am Widerrist (6 – 7 cm) und auf der Mittellinie des Rückens ( 4 – 5 cm

  • in vielen verschiedenen Farben von Blond über verschiedene Braun- und Grauschattierungen bis Schwarz und auch als Harlekin vor
Schädel:
  • Kopf
  • Ohren
  • Von kurzen, feinen Haaren bedeckt (daher die Bezeichnung „mit kurzhaarigem Gesicht“) der "poil long" mit deutlich längeren Haaren

  • kleine dreieckige Knickohren
Körper:
  • Aussehen
  • Rute
  • Ein wenig kürzer als der des langhaarigen Pyrenäenschäferhundes; er hat annähernd quadratisches Format

  • mittellang, herabhängend
Verwendung Hütehund
Rassen von A bis Z

Mit Berger des Pyrénées, Pyrenäenschäferhund, neuerdings wird Pyrenäenhütehund bevorzugt, sind 2 sehr ähnliche Hunderassen aus dem französischen Teil der Pyrenäen gemeint

Herkunft

Der Pyrenäenschäferhund war bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts in der offiziellen Kynologie so gut wie unbekannt. Sein Typ variiert von einem Tal zum anderen beträchtlich. Sein Verhalten und sein Charakter sind jedoch überall gleich. Der erste Rassestandard wurde in den Jahren von 1921 bis 1925 erstellt; er hat sich seither recht wenig geändert.

Wesen

Der Pyrenäenschäferhund ist ein typischer Hütehund, der auch heute noch seine Aufgabe erfüllt. Als Haushund ist er ein liebenswerter Kerl, anhänglich und will überall dabei sein. Die Erziehung bedarf einiger Konsequenz, einen harten Erziehungsstiel nimmt er übel. Als Arbeitshund braucht er auch in der Familie viel Bewegung und Beschäftigung.

Bergerdepyrenees2.jpg

Kurzbeschreibung

  • Ohren: Kleine, dreieckige Kippohren
  • Haar: Lang oder mittellang, dicht, fast glatt oder leicht gewellt; in seiner Textur ein Mittelding zwischen Ziegenhaar und Schafwolle. Die Mischung aus trockenem und wolligem Haar bildet bei manchen Hunden Zotten oder Schnüre.
  • Farbe: In vielen unterschiedlichen Farben auch mehrfarbig: Die reinen Farben werden bevorzugt.
Dieser Artikel hat nur wenig Substanz? Zum Beispiel nur den Rassenstandard nach FCI?

Dann ist deine Mitarbeit gefragt! Was kannst du dazu beitragen?
Du kennst die Geschichte der Rasse? Du weißt, wie der Hund zu behandeln ist? Du kannst Tipps geben?
Wenn Bilder fehlen: Hast du ein Bild, welches du unserem Wiki zur Verfügung stellen kannst?
Bitte immer den Urheberschutz beachten! Eigene Texte und eigene Bilder sind ausdrücklich erwünscht.
Verbesserungsvorschläge bis auf weiteres an mailto:polarChat1.20.STEFFENH@spamgourmet.com



Meine Werkzeuge