Cão Fila de São Miguel

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cão Fila de São Miguel
Platzhalter Hunderassen.png
FCI - Standard Nr. 340
Patronat, Herkunft Portugal
Klassifikation FCI

Gruppe 2
Sektion 2.1

Rassenamen Cão Fila de São Miguel
Größe Rüden : 50 – 60 cm, Hündinnen : 48 – 58 cm
Gewicht Rüden: 25 – 35 kg, Hündinnen: 20 – 30 kg
Fell:
  • Beschaffenheit
  • Farbe
  • Kurz, glatt, dicht, rauh, Rute leicht fransig

  • Falb, scharboniertes Sand, grau von hell bis dunkel; immer gestromt
Schädel:
  • Kopfform
  • Ohren
  • Breit, von viereckiger Form, oben leicht rund. Hinterhauptshöcker leicht sichtbar

  • Hoch angesetzt, kräftig, von mittlerer Länge und leicht gebogen
Körper:
  • Aussehen
  • Rute
  • Robust und rustikal

  • von mittlere Größe, dreieckig, hängend ohne an den Wangen anzuliegen
Verwendung Treibhund
Rassen von A bis Z

Der Cão Fila de São Miguel ist eine bei der FCI (Nr.340, Gr.1, Sek.2) vorläufig anerkannte Hunderasse von den Azoren, Portugal.

Herkunft und Geschichtliches

Der Cão Fila de São Miguel stammt von der Hauptinsel der Azoren, Sao Miguel. Zu seinen Vorfahren gehört vermutlich auch der spanische Alano. Durch die relative Abgeschiedenheit, den engen Raum einer Insel und die klimatischen Bedingungen entwickelte sich ein einheitlicher Hundetyp. 1995 erfolgte die vorläufige Anerkennung durch den FCI.

Beschreibung

Ein mittelgroßer bis großer Hund (bis 62 cm, 35kg), kurzhaarig, ist meist braun oder aschgrau gestromt, weiße Abzeichen an Brust und Pfoten sind erlaubt. Auf den Azoren werden die Ohren traditionell abgerundet kupiert, so dass der Hund ein leopardenähnliches Aussehen bekommt. Im natürlichen Zustand sind die Ohren mittelgroß und abstehend hängend.

FCI - Standard Nr. 340

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD : Robust und rustikal.

WICHTIGE PROPORTIONEN : • Etwas länger als hoch.

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN) : Besonders guter Treibhund, er ist auch ein guter Wächter des Eigentums und ein guter Schutzhund. Von starkem durchsetzendem Temperament gegenüber Fremden, aber folgsam gegenüber seinem Herren. Sehr intelligent und sehr aufnahmefähig. Als Treiber von Milchkühen beisst er sehr tief um den Euter nicht zu verletzen. Bei verirrten Tieren kann er höher beißen.

KOPF : Kräftig, Längsachse vom Schädel und Fang sind parallel.

OBERKOPF : Schädel : Breit, von viereckiger Form, oben leicht rund. Hinterhauptshöcker leicht sichtbar. Stop : Betont.

GESICHTSSCHÄDEL : Nasenschwamm : Breit, von schwarzer Farbe. Fang : Eckig, parallele Seiten leicht rund, etwas kürzer als der Schädel. Lefzen : Gut pigmentiert, übereinander und fest. Unteres Profil leicht gebogen. Maul gut geritzt. Kiefer : Sehr kräftig und gut entwickelt, gut geschlossen. Zähne : Komplett, Scheren oder Zangengebiss. Augen : Von ovaler Form, ausdrucksvoll, etwas tiefer eingesetzt, horizontal liegend, von mittlerer Größe. Farbe dunkelbraun. Ohren : Über der Augenhöhe angesetzt, wenn sie nicht kupiert sind, sind sie von mittlere Größe, dreieckig, hängend ohne an den Wangen anzuliegen. Sie sind rund kupiert in Ländern in denen kein Kupierverbot herrscht.

HALS : Gerade kräftig von mittlerer Länge, mit einer harmonischen Halsfügung. Keine Wamme.

KÖRPER : Kräftig, muskulös mit breiter Brust. Brust : Breit, gut herablassend. Rücken : Gerade. Lenden : Von mittlere Größe, breit und gut bemuskelt. Kruppe : Von mittlere Größe, passend zum Körper, etwas höher als der Widerrist. Untere Profillinie und Bauch : Hinteres Profil verjüngt sich, Bauch und Flanken gut proportioniert zum Körper.

RUTE : Hoch angesetzt, kräftig, von mittlerer Länge und leicht gebogen. Kupiert auf der Höhe der 2ten und 3ten Wirbel in den Ländern, in denen kein Kupierverbot herrscht.


GLIEDMASSEN

VORDERHAND : Kräftig, leicht auseinander und gerade. Schultern : Die Winkelöffnung zwischen Oberarmbein und Speiche leicht geöffnet. Oberarm : Kräftig, von mittlerer Länge, gut bemuskelt. Unterarm : Kräftig und gut bemuskelt. Vorderfusswurzelgelenk : Kräftig. Vordermittelfuss : Kräftig, von mittlerer Länge. Vorderpfoten : Oval mit kräftigen Zähen und Krallen.

HINTERHAND : Kräftig leicht auseinander. Oberschenkel : Lang, muskulös mit einem geöffneten Winkel zwischen Hüftbein und Schenkelbein. Unterschenkel : Von mittlerer Länge, muskulös. Hintermittelfuss : Von mittlerer Länge, kann Afterkralle haben. Hinterpfoten : Oval mit kräftigen Zehen, nicht übermässig gebogen. Kräftigen Krallen.

GANGWERK : Leicht und federnd. In seinem Gangwerk zeigt er hinten eine leicht rollende Bewegung.

HAUT : Dick und pigmentiert.

HAARKLEID

HAAR : Kurz, glatt, dicht, rauh, Rute leicht fransig, an der Analregion und hinter den Oberschenkeln.

FARBE : Falb, scharboniertes Sand, grau von hell bis dunkel; immer gestromt; ein weißer Fleck auf der Stirn und vom Kinn zur Brust kann vorhanden sein, an den zwei vorderen Füssen den zwei hinteren Füssen oder an allen vier Füssen.



GRÖSSE UND GEWICHT : Widerristhöhe : Rüden : 50 – 60 cm Hündinnen : 48 – 58 cm.

Gewicht : Rüden: 25 – 35 kg Hündinnen: 20 – 30 kg.



Meine Werkzeuge