English Springer Spaniel

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
English Springer Spaniel
ESS1.JPG
FCI - Standard Nr. 125
Patronat, Herkunft Großbritannien
Klassifikation FCI

Gruppe 8
Sektion 2

Rassenamen English Springer Spaniel
Größe 51cm
Gewicht nicht spezifiziert
Fell:
  • Beschaffenheit
  • Farbe
  • Dicht, glatt und wetterresistent, niemals grob. Mäßige Befederung an Behang, Vorderläufen, Körper und Hinterhand

  • Leberbraun/Weiß, Schwarz/Weiß oder jede dieser Farben mit Loh-Abzeichen.
Schädel:
  • Kopfform
  • Ohren
  • Von mittlerer Länge, verhältnismäßig breit, leicht gerundet, vom Fang an ansteigend. Augenbrauenwülste oder einen Stop bildend, geteilt durch eine Furche zwischen den Augen

  • Lappig, gute Länge und Breite, ziemlich gut am Kopf anliegend, in Augenhöhe angesetzt
Körper:
  • Aussehen
  • Rute
  • Symmetrisch gebaut, kompakt, kräftig, fröhlich, lebhaft. Von allen britischen Landspaniels am höchsten auf den Läufen

  • Niedrig angesetzt, nie oberhalb der Rückenlinie getragen. Gut befedert, lebhaft bewegt
Verwendung Stöber- und Apportierhund.
Rassen von A bis Z

FCI Beschreibung

Klassifikation FCI Gruppe 8 Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde. Sektion 2 Stöberhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Kurzer geschichtlicher Abriß

Die Rasse ist alten und reinen Ursprungs, älteste der Gundog-Rassen. Ursprünglicher Zweck war das Finden und Aufjagen des Wildes bei der Netzjagd, der Jagd mit dem Falken oder dem Greyhound. Wird jetzt gebraucht, um Wild zu finden, hoch zu machen und nach dem Schuss zu apportieren.

Allgemeines Erscheinungsbild

Symmetrisch gebaut, kompakt, kräftig, fröhlich, lebhaft. Von allen britischen Landspaniels am höchsten auf den Läufen und am rassigsten im Körperbau.

Verhalten / Charakter (Wesen)

Freundlich, unbekümmert, gehorsam. Ängstlichkeit oder Aggressivität höchst unerwünscht.

Kopf

Oberkopf
Schädel Von mittlerer Länge, verhältnismäßig breit, leicht gerundet, vom Fang an ansteigend. Augenbrauenwülste oder einen Stop bildend, geteilt durch eine Furche zwischen den Augen, von der Stirne zum Hinterhauptbein auslaufend; letzteres darf nicht hervortreten.
Gesichtsschädel
Nasenschwamm Nasenlöcher gut entwickelt.
Fang Im richtigen Längenverhältnis zum Schädel, verhältnismäßig breit und tief, gut gemeißelt unter den Augen.
Lefzen Mäßig tief und quadratisch.
Kiefer / Zähne Kräftige Kiefer mit einem perfekten, regelmäßigen und vollständigen Scherengebiss, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen.
Backen Flach.
Augen Mittlere Größe, mandelförmig, nicht hervorstehend oder tiefliegend, gut eingesetzt (keine Nickhaut zeigend), wachsamer, freundlicher Ausdruck. Dunkelhaselnussbraun. Helle Augen unerwünscht.
Behang Lappig, gute Länge und Breite, ziemlich gut am Kopf anliegend, in Augenhöhe angesetzt. Schön befedert.
ESS.JPG

Hals

Gute Länge, kräftig und muskulös, keine lose Kehlhaut, leicht gebogen, sich zum Kopf hin verjüngend. Körper

Kräftig, weder zu lang noch zu kurz.
Lende Muskulös, kräftig, leicht gewölbt und kurz.
Brust Tiefer Brustkorb, gut entwickelt. Gute Rippenwölbung.

Rute

Üblicherweise kupiert.

Kupiert: Niedrig angesetzt, nie oberhalb der Rückenlinie getragen. Gut befedert, lebhaft bewegt.
Unkupiert: Niedrig angesetzt, nie oberhalb der Rückenlinie getragen. Gut befedert, lebhaft bewegt. In Harmonie mit der Gesamterscheinung des Hundes.
Gliedmaßen
Vorderhand: Vorderläufe gerade, von guter Knochenstärke.
Vorderhand
Schultern Schräg und gut zurückliegend.
Ellenbogen Gut am Körper anliegend.
Vordermittelfuβ Stark, biegsam.
Hinterhand: Hinterläufe gut herabgelassen.
Hinterhand
Oberschenkel Breit, muskulös und gut entwickelt.
Knie- und Sprunggelenke Gut, aber nicht übertrieben gewinkelt. Plumpe Sprunggelenke unerwünscht.

Pfoten: Zehen eng aneinanderliegend, Pfoten kompakt, gut gerundet, mit starken, gepolsterten Ballen.

Gangwerk

Von völlig eigener Art. Vorderläufe schwingen gerade aus der Schulter heraus, wobei die Pfoten in einer freien, leichten Art gut nach vorne geworfen werden. Sprunggelenke schwingen gut unter das Gebäude, der Vorhand in einer Linie folgend. Bei langsamer Gangart kann der Hund den für diese Rasse typischen Passgang zeigen. Haarkleid

Haar: Dicht, glatt und wetterresistent, niemals grob. Mäßige Befederung an Behang, Vorderläufen, Körper und Hinterhand.

Farbe: Leberbraun/Weiß, Schwarz/Weiß oder jede dieser Farben mit Loh-Abzeichen.

Größe Ungefähre Höhe am Widerrist 51 cm

Dieser Artikel hat nur wenig Substanz? Zum Beispiel nur den Rassenstandard nach FCI?

Dann ist deine Mitarbeit gefragt! Was kannst du dazu beitragen?
Du kennst die Geschichte der Rasse? Du weißt, wie der Hund zu behandeln ist? Du kannst Tipps geben?
Wenn Bilder fehlen: Hast du ein Bild, welches du unserem Wiki zur Verfügung stellen kannst?
Bitte immer den Urheberschutz beachten! Eigene Texte und eigene Bilder sind ausdrücklich erwünscht.
Verbesserungsvorschläge bis auf weiteres an mailto:polarChat1.20.STEFFENH@spamgourmet.com



Meine Werkzeuge