Lymphosarkom - Mycosis Fungoides

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Berry Lymphosarkom Mycosis Fungoides


Allgemeines

Diese Krebeserkrankung ist nur im Frühstadium zu stoppen, zu heilen ist sie nicht.


Symptome

Diese Erkrankung betrifft zunächst ausschließlich die Haut und zeigt vielfältige Symptome, die oftmals auch den Arzt in die Irre führen: Juckreiz, kreisrunder Haarausfall, Schuppenbildung, Dunkelfärbung der Haut, evtl. Nachwachsen heller Haare trotz dunklem Fell, Entpigmentierung: Die dunklen Pigmente an den Lefzen, Augenlidern, Nasenspiegel verfärben sich rosa.


Diagnosestellung

Um andere Krankheiten wie Allergien, Demodikose, Schilddrüsenunterfunktion, Sebadenitis, Pilzbefall, Leishmaniose, Immunschwäche, Autoimmunerkrankung etc. auszuschließen, müssen Hautproben (Hautstanzen) in ein Speziallabor geschickt werden. Die Ähnlichkeit mit einigen Symptomen der oben genannten Erkrankungen, vor allen den Pilzerkrankungen, ist sehr groß!

Bei Fortschreiten der Erkrankung sind auch die inneren Organe betroffen, vor allem aber die Lymphdrüsen. Auch hier kann eine Feinnadelbiopsie vorgenommen werden.

Je früher die Erkrankung erkannt wird, desto größer ist die Uberlebenschance! Bei ungeklärten Hauterkrankungen sollte man auch an diese Krankheit denken und den Arzt darauf ansprechen!

Berry Lymphosarkom Mycosis Fungoides

Behandlung

PUVA-Lichttherapie, Chemotherapie in einer Uni-Tierklinik, Ernährungsumstellung auf Krebsdiät


Mehr zum Thema

Leidensgeschichte des Rottweilers Chyra


Forum für Betroffene mit vielen Informationen und Tipps



Infos in diesem Artikel ersetzen in keinem Fall den Tierarztbesuch! Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben gibt es keinerlei Gewähr!



Meine Werkzeuge