Norwegen

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bitte erkundigen Sie sich vor Urlaubsantritt bitte trotzdem noch einmal bei der jeweiligen Botschaft des Urlaubslandes oder beim Kreisveterinäramt, da sich die Rechtslage der einzelnen Länder ständig ändert. Betrachten Sie diese Einreisebestimmungen lediglich als erste Orientierung.

Für die Aktualität übernehmen wir keine Gewähr.


  • Tollwut-, Leptospirose und Staupe-Impfung nicht älter als 12 Monate (Staupe-Impfung 730 Tage) und mindestens 30 Tage vor Einreise erteilt (bei EU-Ländern Einreise sofort nach der Impfung möglich)
  • Amtstierärztlich bestätigte Behandlung gegen Parasiten (Echinococcus multilocularis) während der letzten 60 Tage
  • Bei Ersteinreise ist eine zusätzliche Blutuntersuchung notwendig
  • Amtstierärztlich bestätigtes Gesundheitszeugnis, einschließlich Ektoparasitenfreiheit (nicht älter als 10 Tage)
  • EU-Heimtierausweis oder Internationaler Impfpass
  • Kennzeichnung durch Tätowierung (bis 2011) oder Mikrochip
  • Erklärung des Besitzers, wonach das Tier in den letzten sechs Monaten vor der Einreise nicht in einem Land außerhalb der EU / EFTA-Staaten gewesen ist.
  • Bandwurmbehandlung – mit Praziquantel innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einfuhr. Innerhalb der ersten 7 Tage nach der Einfuhr muss diese Behandlung in Norwegen wiederholt und im Pass vom Tierarzt eingetragen werden


  • Einfuhrverbot für Pit Bull Terrier, Fila Brasiliero, Tosa Inu, Dogo Argentino und Kreuzungen dieser Rassen
  • Bei American Staffordshire Terrier oder Rassen, die den oben genannten ähneln könnten, ist die Mitnahme der Ahnentafel notwendig
  • Leinenzwang
  • Entfernung von Hundekot ist Pflicht!


Einreisebestimmungen Norwegens



Meine Werkzeuge