Desensibilisierung

Aus Hunde-Wissen
Version vom 2. Februar 2006, 21:40 Uhr von Caren (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wörtliche Übersetzung = Herabsetzen der Überempfindlichkeit. Beispiel bei einer Geräuschphobie. Man muß zunächst das angstauslösende Geräusch sehr leise erzeugen. Dafür eignet sich sehr gut eine Geräusch-CD (Firma CEVA, Düsseldorf), die es beim Tierarzt gibt. Sie enthält zehn Alltagsgeräusche (Silvesterknallerei, Sirenen, Schüsse usw.). Nun spielt man das fragliche Geräusch sehr leise ab und füttert den Hund dabei mit einem Leckerbissen oder gibt ihm sein Lieblingsspielzeug. Wenn er es akzeptiert, wird die Lautstärke im Laufe der nächsten Tage langsam erhöht. Schließlich sollte er sich daran gewöhnt haben.



Meine Werkzeuge