Dingo

Aus Hunde-Wissen
Version vom 2. September 2009, 15:16 Uhr von Caronna (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dingo ist Ein Wildhund "aus zweiter Hand". Seien Ursprünge liegen vermutlich bei den archaischen Hunderassen Asiens, den Pariahunden. Vor etwa 3500 Jahren gelangte er erstmalig mit Menschen nach Australien, wo er sich explosionsartig verbreitete. Heute ist er der wichtigste, wild lebende Beutegreifer Australiers.

Er ist etwa Schäferhund groß und hat kurzes, rötlich bis gelbes Fell. Seltener sind weiße oder Schwarze Tiere. Dingos erreichen normalerweise eine Kopf-Rumpflänge von ungefähr 90 cm und werden etwa 15 kg schwer


Der etwa schäferhundgroße Dingo weist einige Ähnlichkeit mit einem Wolf auf, hat aber ein wesentlich kürzeres Fell. Die Tiere sind meist rötlich oder gelblich, mit weißer Schwanzspitze und großen weißen Pfoten. Es kommen auch schwarze und weiße Tiere vor.


Rassen von A bis Z



Meine Werkzeuge