Dog Dancing

Aus Hunde-Wissen
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Hier einige interessante Links aus dem Dogdancing- Bereich)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Category:Haltung von Hunden|D]]
 
[[Category:Haltung von Hunden|D]]
 
[[Category:Lexikon|D]]
 
[[Category:Lexikon|D]]
__TOC__
+
__TOC__[[Bild:hochspringen.jpg|left]]
  
 
[[Bild:Verbeugung.jpg]]
 
[[Bild:Verbeugung.jpg]]
Zeile 17: Zeile 17:
 
[[Bild:schlag ein!.jpg]]
 
[[Bild:schlag ein!.jpg]]
  
[[Bild:hochspringen.jpg|left]]
+
 
  
  

Version vom 29. März 2006, 16:35 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Hochspringen.jpg

Verbeugung.jpg


Dogdance

Diese neue Hundesportart, die fast gleichzeitig in den USA, England und Kanada erfunden worden ist, findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Viele finden die Idee mit dem Hund zu tanzen im ersten Moment sicher etwas albern. Wenn Sie glauben, wir nehmen den Hund bei den Pfoten und tanzen jetzt einen Walzer liegen Sie aber falsch!

Beim Dogdance soll der Hund eine möglichst perfekte Fußarbeit und verschiedene Tricks wie Slalom, Drehungen, Wendungen oder auch Sprünge machen und das alles zusammen im Takt einer Musik, die seinem Temperament und Neigungen angepasst ist. Das alles erfordert neben einem guten und freudigen Grundgehorsam vor allem die ständige Aufmerksamkeit des Vierbeiners in Richtung Hundeführer. Der Hundeführer sollte ein wenig Taktgefühl mitbringen und Freude daran haben, seine eigene Dogdance –Choreographie auf sechs Beine zu stellen.

Das schöne am Dogdance ist, dass wirklich jeder Hund für diese Sportart geeignet ist, da jeder Hundeführer seine Choreographie ganz nach eigenem Geschmack und den Möglichkeiten seines Hundes gestalten kann. So kann man z.B. die Sprünge weglassen, wenn der Hund eine Erkrankung des Bewegungsapparates hat. Es ist alles erlaubt, was Spaß macht, neben den Standardtricks ist der Phantasie keine Grenzen gesetzt – solange die Gesundheit des Hundes nicht gefährdet ist. Das Ziel ist letztendlich aber immer das harmonische Miteinander. Viele Elemente lassen sich auch prima in der Wohnung oder im Garten üben!


Schlag ein!.jpg




























Verschiedene Elemente im Dogdancing

Basistraining: Aufmerksamkeit zum Hundefüher, guter Grundgehorsam

Fußlaufen

links/rechts

rückwärts

seitwärts rechts/links

vor/neben dem Hundeführer

vom Hundeführer wegbewegend

vorwärts/rückwärts zwischen den Beinen des Hundeführers


Drehungen

Twist 2.jpg
Twist 3.jpg












rechts um 360°

links um 360°

re/li neben dem HF

vor dem HF

auf Entfernung

halbe Drehungen als Seitenwechsel möglich





Beinarbeit

Slalom1.jpg
Slalom2.jpg



























8 durch die Beine

Slalom durch die Beine: vorwärts/rückwärts,als Seitenwechsel oder HF geht seitwärts

um die gesschlossenen Beine herum

um 1 Bein herum

rückwärts zwischen die Beine: Hund sitzt mit dem Rücken vor HF, geht auf Signal

rückwärts, "parkt" zwischen den gespreitzten Beinen des HF

für Fortgeschrittene: Hund steht vor dem HF, macht auf Signal eine Kehrtwendung, läuft dann

rückwärts durch die Beine hindurch

für Profis: Hund läuft rückwärts vom HF weg, macht auf Entfernung eine Kehrtwendung, läuft rückwärts wieder zum HF zurück und dann durch dessen Beine durch

Kriechen

vorwärts/rückwärts

auch als Slalom durch die Beine


Sprünge

Sprung durch die Arme 1.jpg

über die Beine

über die Arme (Hocke)

über Requisiten, z.B. Regenschirm

durch die Arme

durch das angewinkelte Bein

über/auf den Rücken

in die Arme

mit allen vieren in die Luft














Weitere Tricks

=== Männchen === Hund sitz aufrecht auf den Hinterbeinen

=== schäm dich === Hund legt Pfote über ein Auge, sitzend oder liegend

=== hinlegen === Hund legt Kopf beim Platz mit auf den Boden

=== Peng === Hund liegt still auf der Seite

=== Pfote === Hund gibt Pfötchen oder legt Pfote auf das Bein des HF - auch im Wechsel vor oder neben HF = Spanischer Schritt

=== Tanz === Hund dreht sich auf den Hinterbeinen

=== Rolle === Hund rollt seitwärts rechts oder links herum

=== Hüpfen === Hund hüpft auf den Hinterbeinen

=== Bring === Hund apportiert Requisite

=== Verbeugen === Hund geht nur mit den Vorderbeinen runter

=== Winken === Hund hebt Vorderpfote und bewegt sie auf und ab

=== Kuckuck === Hund legt im Sitz oder im Steh beide Vorderpfoten auf Arm oder Bein des HF und steckt seinen Kopf dazwischen

=== Nest === Hund rollt sich zwischen den Beinen des sitzenden HF ein

=== Versteck Dich === Hund hüpft in einen Karton und legt sich hin


Hier einige interessante Links aus dem Dogdancing- Bereich

www.tanzpfoten.de

www.dogdance.de (Hier kann man kleine Videosequenzen angucken)

www.dogdancing.de

www.piratborders.swiss-hosting.info (Hier gibts auch kurze Videos)

de.groups.yahoo.com/group/dogdancing (Mailingliste über Dogdance)

http://www.barkingmaddivas.com

www.hundespasshof.de (Dort fand das erste Norddeutsche Dog-Dancing-Tunier statt! Hier können Fotos und Videos angeschaut werden)

www.silver-shaynas.de/index.htm (hier gibt es tanzende Schlittenhunde)

Kurze Videos von tollen Tänzen kann man sich hier anschauen

www.heelwork-to-music.at/heel1.htm

www.k9fun.de/Chaplinweb.wmv

www.k9fun.de/Gladiator.wmv

www.squizzle.com/movieview.asp?id=67


Auf der Hundespasshofseite kann man sich die Siegertänze des Tuniers anschauen

www.hundespasshof.de/ddturnier2003/LKlasse2.html

www.hundespasshof.de/ddturnier2003/MKlasse.html

www.hundespasshof.de/ddturnier2003/SKlasse2.html


Hier das erste deutschsprachige Dogdance-Video

Dog Dancing (VIDEO) Weber, Nicole, 2001 90 min. EUR 35,00 (plus Versandkosten)


Hier einige Bücher über das Thema Dog-Dancing

Nassek, Manuel: Heelwork to Music, Cadmos Verlag, ISBN 3-86127-716-6, Buchdetails

Burow, Inka / Nardelli,Denise: Dog Dance-Vom ersten Schritt bis zur kompletten Choreographie, Cadmos Verlag, ISBN 3-86127-773-5, Buchdetails



Meine Werkzeuge