Field Spaniel

Aus Hunde-Wissen
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
!colspan="2" align="center"|[[Bild:FieldSpaniel1.jpg|400px]]
 
!colspan="2" align="center"|[[Bild:FieldSpaniel1.jpg|400px]]
 
|-
 
|-
!style="background:#e0e0e0" colspan="2" align="center"|[[FCI]] - Standard Nr. XXX
+
!style="background:#e0e0e0" colspan="2" align="center"|[[FCI]] - Standard Nr. 123
 
|-
 
|-
 
|Patronat, Herkunft
 
|Patronat, Herkunft

Aktuelle Version vom 8. März 2010, 13:20 Uhr

Field Spaniel
FieldSpaniel1.jpg
FCI - Standard Nr. 123
Patronat, Herkunft Großbritannien
Klassifikation FCI

Gruppe 8
Sektion 8

Rassenamen Field Spaniel
Größe 45 cm
Gewicht 18-25 kg
Fell:
  • Beschaffenheit
  • Farbe
  • Lang, glatt, glänzend und von seidiger Beschaffenheit. Niemals lockig, kurz oder drahtig. Dicht und wetterfest

  • Schwarz, leberbraun oder geschimmelt
Schädel:
  • Kopfform
  • Ohren
  • Gut gemeißelt, Hinterhauptbein gut ausgebildet

  • Mäßig lang und breit, tief angesetzt und gut befedert
Körper:
  • Aussehen
  • Rute
  • Gut ausgewogen, edel, tüchtiger Jagdspaniel, gebaut für Aktivität und Ausdauer

  • Niedrig angesetzt. Nie oberhalb der Rückenlinie getragen. Schön befedert
Verwendung Stöber- und Apportierhund
Rassen von A bis Z


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] FCI Klassifikation

Gruppe 8 Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde.
Sektion 2 Stöberhunde. Mit Arbeitsprüfung.

[Bearbeiten] Kurzer geschichtlicher Abriss

Der Field Spaniel hat sich ursprünglich entwickelt aus dem Cocker Spaniel.

[Bearbeiten] Allgemeines Erscheinungsbild

Gut ausgewogen, edel, tüchtiger Jagdspaniel, gebaut für Aktivität und Ausdauer.

  • Haar: Lang, glatt, glänzend und von seidiger Beschaffenheit. Niemals lockig, kurz oder drahtig. Dicht und wetterfest. Reichliche Befederung an der Brust, unter dem Körper und an der Rückseite der Läufe; vom Sprunggelenk an abwärts ohne Befederung.
FieldSpaniel2.jpg
  • Farbe : Schwarz, leberbraun oder geschimmelt. Jede dieser Farben mit Loh-Abzeichen. Bei einfarbigen Hunden ist weiß oder geschimmelt auf der Brust zulässig. Reines Schwarz/Weiß oder Leberbraun/Weiß ist unannehmbar.
  • Größe :
  • Widerristhöhe : 45 cm
  • Gewicht: 18-25 kg

[Bearbeiten] Verhalten/Charakter (Wesen)

Außergewöhnlich gelehrig, lebhaft, feinfühlig, selbständig.

[Bearbeiten] Kopf

Vermittelt den Eindruck von vornehmer Herkunft, Charakter und Adel.

  • Schädel: Gut gemeißelt, Hinterhauptbein gut ausgebildet, trocken unter den Augen. Eine Verdickung an dieser Stelle lässt den ganzen Kopf grob erscheinen. Etwas betonte Augenbrauenpartie.
  • Stop: Mäßig ausgebildet
  • Nasenschwamm: Gut entwickelt mit gut geöffneten Nasenlöchern.
  • Fang: Lang und trocken, weder spitz noch quadratisch, im Profil von der Nase zur Kehle hin sanft gebogen verlaufend.
  • Kiefer / Zähne: Kräftige Kiefer mit einem perfekten, regelmäßigen und vollständigen Scherengebiss, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen.
  • Augen: Weit geöffnet, aber mandelförmig; straffe Lider, keine Schleimhaut zeigend. Ernst und sanft im Ausdruck. Dunkelhaselnussfarben.
  • Ohren: Mäßig lang und breit, tief angesetzt und gut befedert.
  • Hals: Lang, kräftig und muskulös; ermöglicht dem Hund, sein Wild ohne unnötigen Kraftaufwand zu apportieren.
FieldSpaniel.jpg

[Bearbeiten] Körper

  • Rücken/Lenden: Kräftig, gerade und muskulös.
  • Brust: Tiefer und gut entwickelter Brustkorb. Rippen mäßig gewölbt. Länge des Rippenkorbes beträgt 2/3 der Körperlänge.
  • Rute: Niedrig angesetzt. Nie oberhalb der Rückenlinie getragen. Schön befedert, lebhaft bewegt. In der Länge ungefähr bis zu den Sprunggelenken reichend. Von mäßiger Länge in Harmonie mit der Gesamterscheinung des Hundes.

[Bearbeiten] Gliedmaßen

Vorderhand

  • Schultern: Lang, schräg und gut zurückliegend. Läufe mäßig lang; gerade, flache Knochen.
  • Vorderpfoten: Rund, mit eng aneinander liegenden Zehen und starken Ballen, nicht zu klein.

Hinterhand

  • Allgemeines: : Kräftig, muskulös.
  • Knie: Gut, aber nicht übertrieben gewinkelt.
  • Sprunggelenk: Tief angesetzt.
  • Hinterpfoten: Rund, mit eng aneinander liegenden Zehen und starken Ballen, nicht zu klein.

[Bearbeiten] Gangwerk

Lange, nicht übereilte Trittfolgen mit großem Schub aus der Hinterhand. Kurze, schwerfällige Aktion unerwünscht.

Dieser Artikel hat nur wenig Substanz? Zum Beispiel nur den Rassenstandard nach FCI?

Dann ist deine Mitarbeit gefragt! Was kannst du dazu beitragen?
Du kennst die Geschichte der Rasse? Du weißt, wie der Hund zu behandeln ist? Du kannst Tipps geben?
Wenn Bilder fehlen: Hast du ein Bild, welches du unserem Wiki zur Verfügung stellen kannst?
Bitte immer den Urheberschutz beachten! Eigene Texte und eigene Bilder sind ausdrücklich erwünscht.
Verbesserungsvorschläge bis auf weiteres an mailto:polarChat1.20.STEFFENH@spamgourmet.com



Meine Werkzeuge