Flyball

Aus Hunde-Wissen
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 5: Zeile 5:
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
  
Flyball wurde in den 70er Jahren von einem amerikanischen Hundebesitzer erfunden. Um eine Beschäftigung für seine ballverrückten Hunde zu finden, baute er ihnen eine Kiste, die sie mit einem Hebel selbst betätigen konnten, damit ein Ball heraus fliegt. Die erste Flyball-Box war erfunden und bei den Hundehaltern sprach sich diese Art der Beschäftigung für den Hund schnell herum.
+
Flyball wurde in den 70er Jahren von einem amerikanischen Hundebesitzer erfunden. Um eine Beschäftigung für seine ballverrückten Hunde zu finden, baute er ihnen eine Kiste, die sie mit einem Tritt auf einen Hebel selbst betätigen konnten, damit ein Ball heraus fliegt. Die erste Flyball-Box war erfunden und bei den Hundehaltern sprach sich diese Art der Beschäftigung für den Hund schnell herum.
  
 
Mitte der 80er Jahre gab es in Amerika ein erstes Flyball-Reglement und Flyball wurde als Turnierhundesport offiziel anerkannt. Mitte 1990 kam der Sport nach England. Belgien und Holland und andere Länder folgten. Seit 2005 gibt es auch in Deutschland ein einheitliches Regelwerk.
 
Mitte der 80er Jahre gab es in Amerika ein erstes Flyball-Reglement und Flyball wurde als Turnierhundesport offiziel anerkannt. Mitte 1990 kam der Sport nach England. Belgien und Holland und andere Länder folgten. Seit 2005 gibt es auch in Deutschland ein einheitliches Regelwerk.
 +
 +
==Die Flyball-Box==
 +
 +
Es gibt mittlerweile viele unterschiedliche Boxen. Die ganz einfachen kann man gut selberbauen. Es gibt diverse Bauanleitung dazu im Netz. Sie sind aber höchstens dazu geeignet, sie zur Beschäftigung des Hundes im eigenen Garten aufzubauen. Will man diesen Sport richtig ausüben, sollte man sich schon eine "Profi-Box" holen. Dies ist für die Sichrheit des Hundes wichtig, da sonst aufgrund des Tempos, dass diesen Sport ausmacht, eine Verletzungsgefahr besteht. Die Box braucht eine gute Standfestigkeit und sollte von der Bauweise so sein, dass der Wurfarm versteckt in der Box ist und die Trittfläche so groß ist, dass der Hund mit allen vieren dagegen springen kann.
 +
 +
==Wie wird Flyball gespielt?==

Version vom 14. März 2006, 12:19 Uhr

Inhaltsverzeichnis


Geschichte

Flyball wurde in den 70er Jahren von einem amerikanischen Hundebesitzer erfunden. Um eine Beschäftigung für seine ballverrückten Hunde zu finden, baute er ihnen eine Kiste, die sie mit einem Tritt auf einen Hebel selbst betätigen konnten, damit ein Ball heraus fliegt. Die erste Flyball-Box war erfunden und bei den Hundehaltern sprach sich diese Art der Beschäftigung für den Hund schnell herum.

Mitte der 80er Jahre gab es in Amerika ein erstes Flyball-Reglement und Flyball wurde als Turnierhundesport offiziel anerkannt. Mitte 1990 kam der Sport nach England. Belgien und Holland und andere Länder folgten. Seit 2005 gibt es auch in Deutschland ein einheitliches Regelwerk.

Die Flyball-Box

Es gibt mittlerweile viele unterschiedliche Boxen. Die ganz einfachen kann man gut selberbauen. Es gibt diverse Bauanleitung dazu im Netz. Sie sind aber höchstens dazu geeignet, sie zur Beschäftigung des Hundes im eigenen Garten aufzubauen. Will man diesen Sport richtig ausüben, sollte man sich schon eine "Profi-Box" holen. Dies ist für die Sichrheit des Hundes wichtig, da sonst aufgrund des Tempos, dass diesen Sport ausmacht, eine Verletzungsgefahr besteht. Die Box braucht eine gute Standfestigkeit und sollte von der Bauweise so sein, dass der Wurfarm versteckt in der Box ist und die Trittfläche so groß ist, dass der Hund mit allen vieren dagegen springen kann.

Wie wird Flyball gespielt?



Meine Werkzeuge