Musterkaufvertrag

Aus Hunde-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ausführlicher Vertrag -> Linkempfehlung: Musterkaufvertrag Hund


Kurzfassung (Zusammenstellung aus verschiedenen Musterverträgen)

Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Rechtswirksamkeit des Beispielvertrages wird keinerlei Gewähr übernommen! Es handelt sich nicht um eine verbindliche Rechtsauskunft, und das Muster ersetzt in keinem Fall eine Rechtsberatung!



Kaufvertrag


zwischen ___________________________________________________ (Verkäufer, Name und Anschrift))

und dem ___________________________________________________ (Käufer, Name und Anschrift)

Der Verkäufer übergibt dem Käufer den nachfolgend näher bezeichneten Hund

Rasse: _______________________________ Geschlecht: _________________________

Ruf- / Zwingername: ______________________________________________________

Züchter: ______________________________________________________ (Name und Anschrift)

Wurfdatum: __________________________ Zuchtbuch Nr. _______________________

Vorbesitzer: ______________________________________________________ (Name und Anschrift)

Fellfarbe/Abzeichen: ______________________________________________________

Besondere Kennzeichen: ______________________________________________________

Tätowierungs-Nr.: ________________________

Chip-Nr.: ________________________

DNA-Kartenregistrierung: ________________________________________________

Impfungen (Art und Zeitpunkt): ______________________________________________________

Ausbildungskennzeichen: ________________


Der Verkäufer erklärt,

dass er frei von Rechten Dritter über den Hund verfügungsberechtigt ist. Ferner versichert er, dass Eintragungen in der Ahnentafel (Echtheitszertifikat), im Körschein, im Tierarztbefund, im EU-Heimtierpass/Impfpass und in anderen mit übergebenen Unterlagen, sowie die Identität der Röntgenaufnahmen, auf Wahrheit beruhen.

Versichert wird, dass der Hund entsprechend der aktuellen Fassung der Zuchtordnung des/der

____________________________ gezüchtet wurde.

Folgende Anlagen werden mit der Übergabe des Hundes überreicht: (Stammbaum des Welpen/Ahnentafel, EU-Heimtierausweis/Impfpass des Welpen, sowie Ergebnisse, Gutachten, Befunde der tierärztlichen Untersuchungen, evtl. Urkunden von Ausstellungen und Shows etc.):

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________


Der Hund hat, neben den evtl. unten aufgeführten Fehlern, keine den Wert oder die Tauglichkeit mindernde Wesens- oder Gesundheitsmängel, die ihm bekannt sind. Auch liegen keine Verletzungen vor.

Fehler:________________________________________________________________


Der Käufer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei dem verkauften Hund um ein Lebewesen handelt, welches gerade in der Wachstumsphase beständigen Veränderungen unterworfen ist. Auch die Erziehung und Haltung wirken sich ganz wesentlich auf den Zustand und das Befinden des Hundes aus.

Der Verkäufer kann daher keine Gewähr für die künftige Größe und Beschaffenheit des Hundes (z.B. innere Organe, Sinnesorgane, Gebäude, Fell, Charakter, derzeit noch nicht erkannte Erbkrankheiten etc. ) übernehmen.


Der Käufer bestätigt,

den Hund am _________________ besichtigt zu haben.

Der Käufer versichert, dass er über die für die Aufzucht und Haltung eines Hundes der Rasse ____________________ notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Möglichkeiten verfügt.

Er erklärt weiterhin, dass ihm bekannt ist, dass insbesondere junge Hunde tier- und artgerecht aufgezogen und gehalten werden müssen und unter keinen Umständen überfordert werden dürfen. Der Käufer verpflichtet sich zur Haltung mit Familienanschluss und zur Sozialisierung des Hundes mit weiteren Personen und Artgenossen.

Der Käufer bestätigt insbesondere, dass ihm die für die Hundehaltung und -zuchtmaßgeblichen Bestimmungen des Tierschutzgesetzes und der aufgrund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen (insbesondere die „Tierschutz-Hundeverordnung“) bekannt sind und er sich in Bezug auf den Hund an diese Vorschriften halten wird.


Der Verkäufer ist berechtigt,

von diesem Vertrag zurückzutreten, wenn der Käufer bei den oben angegebenen Absätzen vorsätzlich oder grob fahrlässig falsche Angaben gemacht hat und durch den weiteren Verbleib des Hundes beim Käufer die Gesundheit oder das Leben des Hundes gefährdet ist. Der Rücktritt muss innerhalb eines Monats, nachdem der Verkäufer von den rücktrittsbegründenden Tatsachen Kenntnis erlangt hat, schriftlich erklärt werden. Das Recht zum Rücktritt erlischt drei Jahre nach der Übergabe des Hundes.

Sonstige Rechte des Verkäufers, die sich daraus ergeben, dass der Käufer falsche Angaben gemacht hat, bleiben unberührt.

Weitere Vereinbarungen (Bsp.: Eine Haltung des Hundes an der Kette oder im Zwinger ist strengstens untersagt/ Kontrollbesuche etc.)

___________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________


Der Kaufpreis

beträgt einschließlich aller etwaigen Angaben

________________________ EUR (in Worten:_________________________________) inkl. MwSt

Der Hund wird gemäß den Bestimmungen der §§495 ff BGB (Widerrufsrecht) auf Probe übernommen. Der Kaufvertrag wird wirksam, wenn der Käufer nicht innerhalb einer Frist von: __________ Tagen nach der Übernahme dem Käufer schriftlich seine Missbilligung erklärt. Einer Begründung bedarf es nicht.

Während der Probezeit trägt der Käufer die Pflege- und Futterkosten.

Für Schäden, die der Hund in der Probezeit erleidet, haftet der Käufer. Verursacht der Hund in der Probezeit Schäden, so haftet der Käufer im Rahmen der geltenden Gesetze und der in der Probezeit gültigen Rechtsverhältnisse.

Der Käufer zahlt dem Verkäufer auch dann den Kaufpreis, wenn der Hund während der Probezeit verendet oder sonst in Verlust gerät, sofern dem Verkäufer hieran kein Verschulden trifft.

Fordert der Verkäufer den Hund vor Ablauf der Probezeit zurück, so hat er dem Käufer alle bis zum Zeitpunkt der Rückgabe angefallenen Kosten zu erstatten.

Der Käufer wird nach Ablauf der Probezeit, falls keine Missbilligung erfolgt, den Kaufpreis in voller Höhe entrichten.


Der Kaufpreis wird überwiesen: ________________________________________

Der Kaufpreis wird bei in bar entrichtet:________________________________________

Befindet sich der Käufer länger als 14 Tage in Zahlungsverzug, hat der Verkäufer das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.

Der Hund bleibt bis zur vollständigen Bezahlung und der Erfüllung sämtlicher aus diesem Vertrag bestehender Forderungen Eigentum des Verkäufers.

Mündliche Nebenabreden sind ungültig.

Gerichtsstand ist:__________________________________, es gilt deutsches Recht.


Jeder Vertragspartner erhält eine Ausfertigung dieses Vertrages

Ort/Datum:____________________________


Verkäufer: ____________________________Käufer:____________________________



Meine Werkzeuge