Jump to content



    

 2 Tages-Seminar mit PD Dr. Udo Gansloßer
„Das Gefühlsleben unserer Hunde – Wissenschaft versus Aberglaube.“
Als Fortbildung der TÄK NS und SH anerkannt
 

Veranstaltungsort:
Erlebniswald Trappenkamp
Tannenhof 1
24635 Daldorf
Zielgruppe:
Menschen mit Hund, Hundetrainer/innen, Hundebetreuer,
Tierärzte, Züchter, u.v.m.
 
Seminarbeschreibung:
Befragt man Hundehalter, so sind sie von der Existenz emotionaler Zustände ihrer Hunde überzeugt. Sie sehen Gefühle wie Angst, Freude, Trauer, Liebe, Treue, Eifersucht, Moral und vieles mehr. Was aber sagt die Wissenschaft zum Gefühlsleben unserer Hunde? Was ist Fakt und was ist ausschließliche Interpretation des Betrachters? Oder ist alles nur Hokuspokus?
PD Dr. Udo Gansloßer wird in seiner gewohnten Art sehr anschaulich und für alle verständlich aus Sicht der Wissenschaft Aufschluss geben. Wir werden erfahren, zu welchen negativen und aber auch positiven Gefühlen Hunde fähig sind, wie und wo sie entstehen. Wie diese Gefühle die Hunde und ihre Umwelt verändern. Wie wichtig emotionale Stabilität ist und wiederum wie groß zum Beispiel das Leid durch Angst, Traumata oder hundliches Burn out sein kann. Auch wird die Frage, ob Hunde ihre Menschen spiegeln, beleuchtet und vieles mehr.
 
Freuen Sie sich auf ein anspruchsvolles und spannendes Wochenende mit PD. Dr. Udo Gansloßer!
 
Anmeldungen unter: www.canis-major.de

Termindetails

Hundeseminare 0 Kommentare

Das Bellverhalten
Eintägiges Seminar mit Clarissa v. Reinhardt
Katzen miauen, Hähne krähen, Pferde wiehern und Hunde bellen. Allerdings sind die meisten Menschen vom Bellen der Hunde schnell genervt. Sie sollen still sein, nicht stören. Dabei gehört das Bellen, Winseln, Jaulen und viele weitere Lautäußerungen zum ganz natürlichen Ausdrucksverhalten unserer Hunde, durch das sie sich mitteilen und uns Einblick in ihre Gefühle geben.
Warum sind Menschen so ungeduldig, wenn ein Hund bellt? Bellen Hunde wirklich zu viel oder sind wir Menschen nur genervt von einer Sprache, die wir nicht verstehen? Wie könnte ein Training für Hunde aussehen, die wirklich zu viel bellen und selbst ihre Halter, die sie aufrichtig lieben, zur Verzweiflung bringen?
Clarissa v. Reinhardt beantwortet diese und viele weitere Fragen rund um das Bellverhalten von Hunden. Sie stellt verschiedene Belltypen vor und möchte den Teilnehmern die „Fremdsprache hündisch“ näher bringen.
Turid Rugaas, die ein gleichnamiges Buch geschrieben hat, sagt: „Tiere haben Gefühle. Sie zeigen Liebe und Zuneigung, Trauer und Angst, Wut und Freude, Enttäuschung und hoffnungsvolle Erwartung. Diese Gefühle teilen sie uns auch über die Lautgebung mit – es liegt an uns, dies zu verstehen und einfühlsam darauf zu reagieren.“ Hierzu trägt das Seminar bei.
 

Termindetails

Hundeseminare 0 Kommentare

    

„Man sieht nur mit dem Herzen gut“
4-Tage-Seminar mit Clarissa v. Reinhardt vom 28. bis 31. Juli 2018
Dieser weltberühmte Satz des Autors Antoine de Saint-Exupéry aus seinem Buch „Der kleine Prinz“ ist das Trainingsmotto von Clarissa v. Reinhardt, wenn es um die Arbeit mit verhaltensauffälligen, aggressiven Hunden geht. Sie geht davon aus, dass jeder Hund seine eigene Geschichte mit sich trägt, die ihn zu diesem Verhalten gebracht hat und dass das Verstehen dieser Geschichte neben Fachwissen, Einfühlungsvermögen und Mitgefühl der Schlüssel zum Trainingserfolg ist.
Seit vielen Jahren arbeitet sie mit aggressiven Hunden, die ihre Wut, ihren Frust, ihre Angst gegen Artgenossen und/ oder Menschen richten und erzielt dabei erstaunliche Erfolge.
Während des viertägigen Fachseminars bespricht sie folgende Themen:
Das Ausdrucksverhalten des Hundes vor, während und kurz nach der Aggression
Offensive und defensive Aggression
Die Einhaltung von Distanzen
Das limbische System
Die Bedürfnispyramide
Welche Rolle spielen Stress, Sozialisierung und Erziehung?
Welche Rolle spielt das Verhalten des Halters und das soziale Umfeld des Hundes?
Warum es keinen Sinn macht, Gewaltbereit-schaft mit ebensolcher zu beantworten
Wie führt man eine Analyse durch und erstellt einen Trainingsplan?
Management, Trainingsansätze und Lösungsvorschläge
Achtsamkeit, Beobachtungsgabe, Geduld und Entschleunigung
Der (Trainings)Weg und das Ziel
Teilnahmegebühr: EUR 320,--/ Person

Termindetails

Hundeseminare 0 Kommentare

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.