Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Floh107

Mein Welpe beißt

Empfohlene Beiträge

Hallo Petra!

Das.........

Jedesmal, wenn der Welpe zwecks zwicken usw. kam, was ja lediglich der

Spielaufforderung dienen sollte, nahm Sie ein Spielzeug zum zerren hervor

...........und...................

.............das

PS: Du mußt darauf achten, daß immer Du derjenige bist, der ein Spiel eröffnet und auch wieder beendet

..................wiederspricht sich aber. ;)

Wenn der Welpe schon eine Spielaufforderung macht (in dem Fall zwicken), dann bist Du nicht mehr diejenige, die das Spiel eröffnet. :???

Das Ignorieren ist da sicherlich der bessere Tip.

Wann Spielstunde ist bestimmst Du dann wenn Du es willst und der Welpe/Hund sich ruhig verhält und nichts fordert.

Emma hat z.B.: die Angewohnheit direkt nach der Fütterung mit ihren Spielzeug zu mir zu kommen und mich zum speilen aufzufordern. Das wird natürlich komplett ignoriert, da nach dem Fressen mindestens für eine Std. Ruhe gilt.

Das kapiert sie auch. ;)

Liebe Grüße, Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

auch ich empfehle das Ignorieren - Aufstehen und gehen (nicht den kleinen angucken oder ansprechen) - so nach dem Motto "pf - du kannst mich mal, das Spiel spiel ich nicht mit" - Wenn sie beim Weggehen hinterherkommt, wenn sie anfängt zu zwicken am Halsband oder Geschirr solange festhalten, bis sie aufhört mit ihrer Aktion und ganz ruhig bei dir steht, sitzt oder liegt - sich beruhig hat. Dann loslassen, streicheln, loben. Falls sie wieder anfängt wieder festhalten usw. Ist ein Geduldsspiel - für dich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Welpe beißt - eines der ersten Themen 2005 :)

Die Anfänge des Forums live und in Farbe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Suchfunktion = 7 Seite mit dem Thema: Welpe beißt :D

Mein Tipp wie immer:

Sofortige Spielunterbrechung, wenn alles nichts hilft, geht halt kurz aus dem Zimmer heraus! ;)

Besser geht es so:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hihi cool, dass du das hervor gekramt hast Mark :klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Suchfunktion = 7 Seite mit dem Thema: Welpe beißt :D


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=15&goto=1101846

...und fast 22000 Aufrufe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich empfehle das Ignorieren - Aufstehen und gehen (nicht den kleinen angucken oder ansprechen) - so nach dem Motto "pf - du kannst mich mal, das Spiel spiel ich nicht mit" -
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=15&goto=4887

Und weil das so ein schöner Thread ist führe ich gleich mal weiter ;)

Oben genannter Tip ist sicher ganz schön wenn man mit seinem Welpen alleine ist, ich habe aber leider das Problem das bei uns derzeit 3 Welpen leben (wir haben die Mutter und Welpen total vernachlässigt von einem Farmer gerettet und für zwei der Welpen bisher noch kein neues zu Hause) und wenn ich diese Methode bei meiner kleinen (oder auch einem der anderen) anwende dann dreht sich der betreffende Welpe eben um und rennt zum spielen zu den Geschwistern. Bestrafungseffekt Null.

Meine Zimmervermieterin die anfangs nur die Mutter behalten wollte, will nun wohl auch die anderen zwei Welpen behalten, bis ich mit meiner kleinen Lilly also nach Deutschland zurückgehe (was Ende März sein wird wenn sie vier Monate alt ist, derzeit leben wir in Australien ;)) werde ich auch nicht die möglichkeit haben sie von ihren Geschwistern zu trennen.

Hat jemand Tipps wie ich ihr (und am besten natürlich auch den anderen beiden) das beißen abgewöhne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn ich diese Methode bei meiner kleinen (oder auch einem der anderen) anwende dann dreht sich der betreffende Welpe eben um und rennt zum spielen zu den Geschwistern. Bestrafungseffekt Null.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=15&goto=1403878

Es geht auch nicht ums Bestrafen, sondern darum, dass der Welpe mit dem Beißen aufhört und das tut er doch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja Bestrafung war jetzt vielleicht das falsche wort, aber ich sehe eben keinen Lerneffekt außer das sie dann irgendwann gar nicht mehr mit mir spielt sondern direkt gleich zu den Geschwistern geht :( ? Vielleicht liege ich damit aber auch falsch, hatte ja bisher noch nie einen Welpen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hopi

Erstmal: NEID! Ich will auch in Australien leben.... (es sei denn, du wohnst in Townsville....)

Zu deinem Problem, wenn man das so nennen kann.

Dein Hund unterlässt das Beißen, wenn du weggehst - damit hast du schon mal das Hauptziel erreicht. Keine Löcher mehr in den Händen ;)

Dass sie dann zu ihren Geschwistern geht ist ja klar - lustiges Beißen darf ich bei der "Großen" nicht, dann mach ich mit den anderen weiter. Logisch, oder?

Wenn du nun aber weiter mit ihr spielen willst, dann mach doch was mit ihr, das ihr super Spaß macht, so dasss sie gerne mit dir spielt - aber zu deinen Bedingungen. Also Zerrspiele oder nette Ball-hol-Spiele, irgendwas was sie bei den Geschwistern nicht machen kann. Oder mach lustige Leckerchenspiele.

Mach dich interressant, dann kann sie deine Korrekturen auch annehmen, denn dann bist du wichtig genug als Spielpartner, dass sie auch Interesse hat, zu lernen wie es sich gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gargoyle und sein Welpe

      Hallo,    Dann hole ich mal unsere Vorstellung nach. Damals habe ich mich hier angemeldet,  weil ich mir das erste mal überlegt hatte ob ich einen Welpen schaffen könnte. Da bräuchte ich nämlich ab und zu Rat und Unterstützung.   Habe aber beschlossen,  mich erst hier vorzustellen wenn mein neuer Hund eingezogen ist.   Erstmal zu mir.  Ich hatte bisher nur zwei Erwachsene Hunde und mein erster war ein perfekter Hausmann. Er konnte ua. die Waschmaschine bedienen,  hat die Heiz

      in Vorstellung

    • Hündin rastet aus und beißt, wenn andere Hunde vorbei gehen

      Meine 3 Jahre alte Schäferhund-Dackelmix - Hündin Babsi ist eigentlich ein sehr liebevolles und liebebedürftiges Wesen. Sie ist gebürtige Ungarin und wurde dort aus einem Heim für Streuner und Fundhunde aus nach Deutschland vermittelt, wo ich sie vor knapp zwei Jahren adoptiert habe. Sie hört gut, kann die wichtigsten Kommandos und ein paar Tricks, gibt sich immer Mühe alles richtig zu machen und zu gefallen. Sie ist ein Engel, bellt in der Wohnung nicht, beißt im Normalfall weder Hunde noch Men

      in Aggressionsverhalten

    • Hund beißt immer wieder in die Leine

      Hallo allerseits! Seit einiger Zeit lese ich hier mit großem Interesse mit und habe auch schon so manchen guten Tipp umsetzen können. Es wurde ja schon viel zur Leinenführigkeit geschrieben, aber das spezielle Problem, das ich mit meinem Noa habe, habe ich hier noch leider nicht lesen können. Deswegen habe ich mich jetzt registriert und hoffe, dass mir der eine oder andere weiterhelfen kann. Zuerst einmal, Noa ist ein belgischer Schäferhund (Malinois) und 14 Monate alt. Ich habe ihn vor kna

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie groß wird mein Welpe

      Wir haben seit 2 Wochen einen Welpen aus dem Tierschutz, sie ist laut Pass 4,5 Monate und wiegt 5 kg.Wie groß wird sie werden und welche Rassen könnten enthalten sein??

      in Hundewelpen

    • Herdenschutzhund verbellt/zwickt/beißt Fremde Menschen

      Moin,  ich (bzw. meine Familie) hat seit ca. 6 Monaten einen kaukasischen Owtscharka Kangal Mix (78 cm Widerristhöhe und 53 kg, wir halten ihn bewusst auf 53 kg, damit seine Gelenke geschont werden). Wir haben Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden, hatten vor unserem kleinen Problemkind ein Kangal Weibchen aus der Türkei.   Zur Vorgeschichte: Wir haben ihn, als Dreijährigen, aus einem Tierheim geholt, mit dem Wissen, dass er so seine Probleme hat:    1. Er

      in Aggressionsverhalten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.