Jump to content

Deine Hunde Community!
Über 36.000 Mitglieder
 

In weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto erstellen oder einfach mit Deinem Facebook oder Google account einloggen.
 

✅  Registrieren oder einloggen  

Hundeforum Der Hund
litschi1012

Welpen: 1 Woche weg vom Herrchen

Empfohlene Beiträge

Liebe Leute im Polar Chat,

Ich habe eine wichtige Frage bezüglich Hundewelpen und 1 Woche weg vom Herrchen. Ich habe vor 4 Wochen meinen süßen Mini Aussie bekommen und er ist jetzt mittlerweile 14 1/2 Wochen alt. Da ich nächste Woche wegen meines Jobs 1 Woche ins Ausland muss, stelle ich mir die Frage wie schlimm das für den Welpen ist? Er würde bei meinen Eltern gut aufgehoben sein, großes Haus, Garten, 24/7 service und ihm würde an nichts fehlen - nur ich wäre nicht bei ihm!

Vielen Dank für eure Meinungen, Tipps, und Erfahrungen!!! Wäre sehr wichtig und dringend!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt darauf an, wie gut er deine Eltern kennt und ob er such bei ihnen zu Hause schon richtig wohl fühlt.

 

Ich finde, das war dann schon ein schlechter Zeitpunkt für einen Welpen und hätte mir erst einen geholt, wenn das Berufliche so geregelt ist, dass ich das erste halbe Jahr nicht für mehrere Tage weg muss.

Aber da es nun so ist, würde ich den Welpen jetzt schon mal stundenweise zur Aufsicht bei deinen Eltern lassen und auch ruhig mal eine Übernachtung einplanen, damit er sich vorab etwas eingewöhnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch jetzt schon mal mit dem Welpi deine Eltern immer wieder aufsuchen, ihn auch mal kurz dort lassen, die Zeit dann immer ein bisserl ausdehnen.

Ich hatte mal den Dackelwelpen meiner Tochter im Haus, da sie überaschenderweise ins KH musste. Es gab keine Probleme. Es waren aber die beiden anderen von ihr noch dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

würde ich nicht so tragisch sehen und vorher mal die Eltern besuchen mit dem Zwerglein und dann machen die das schon! Stell Dich darauf ein, einen verwöhnten Wuffel zurückzubekommen. Immerhin hat er eine Woche "alles dürfen" bei den Großeltern hinter sich ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch nicht dramatisch. Ich kann mein Leben nicht ein halbes Jahr im Voraus planen und denke das der Kleine damit vermutlich besser klar kommt als du. Als ich Lia das erste mal in Pflege gegeben habe flossen Tränen...bei mir. Lia hatte eine Superzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tjoa, die Situation ist nun eben wie sie ist (wie weise :P ) und irgendwie muss der Welpe da nun durch. Wenn du deine Eltern zuvor einige Male besuchst und er dort viele heimische Sachen hat die er kennt (sein Körbchen etc.) wird es schon werden. Hauptsache die "Großeltern" haben etwas Ahnung von Welpen und kümmern sich mit Verstand um den Kleinen. Ich hoffe und glaube auch, dass der Zwerg bei den Großeltern nach Stich und Faden verwöhnt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es grundsätzlich sowieso wichtig, dass ein Hund an verschiedenen Orten glücklich ist. Es kommt immer wieder mal vor, dass man weg muss und einen Platz für den Hund braucht. Wenn man das erst übt, wenn der Hund erwachsen ist, ist es vielleicht schwieriger für ihn.

Du darfst nur nicht enttäuscht sein, wenn es ihm dort besondrrs gut gefällt, ist bei meiner Wega auch so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann für die Zeit ein (gut) getragenes Kleidungstück mitgeben, das hilft dem Welpen oftmals wenn es doch Trennungschmerz geben sollte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.