Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Fiddle - das vermeintliche Hundespiel

Empfohlene Beiträge

Naja, nicht alles können wir Menschen übernehmen. Im Normalfall würde der andere Hund diesem Fiddler (schreckliches Wort, können wir Deutsch schreiben???) klar sagen, dass dieses Verhalten doof ist. Ich denke eher, dass viele Hunde gar nicht mehr normal kommunizieren können, vielleicht auch, weil Menschen zu oft eingreifen.

 

Da ich öfter solche Fiddle-Hunde schützen muss, sehe ich das etwas anders.

Es gibt Hunde, die haben (oder nutzen?) nur diese eine Strategie um fremden Hunden zu begegnen. Wenn die einen anderen Hund sehen, gehen sie "fiddelnd" darauf zu und dringen dabei unweigerlich in die Wohlfühlzone des anderen Hundes ein. Je mehr der andere (eventuell auch nicht so ganz souveräne Hund) das Einhalten seiner Individualdistanz fordert, umso nervöser wird das Fiddeln.

 

Mit meiner Hündin z.B. geht das gar nicht. Es würde eskalieren, allerspätestens wenn der Fiddel-Hund die 50cm-Grenze unterschreitet. Die Besitzer sind dann sehr entsetzt, weil ihr Hund doch nur spielen wollte.

 

Ich glaube auch nicht, dass diese Hunde (oder meine Hündin) irgendwas lernen würden, wenn man das laufen ließe. Der Fiddel-Hund würde beim nächsten mal noch stärker fiddeln und meine Hündin würde noch heftiger "sagen, dass sie das Verhalten doof findet". Neee, da greife ich lieber ein, bevor mein Hund es tun muss. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich greife auch ein, wie schon geschrieben. Emma macht dieses Fiddeln bei einem bestimmten Hund und das auch nur, wenn das Frauchen des Hundes dabei ist. Ist das Frauchen nicht dabei, ist dieser Hund entspannter und Emma fiddelt dann nicht. Ist Frauchen dabei, müssen wir beide eingreifen und das tun wir auch, weil das "Spiel" sonst kein Ende fände. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

@Lemmy

Nein, es stammt von Fiddle About/Around = Herumspielen/"wurschteln"

 

Und warum wohl heißt das Herumwurschteln/Herumspielen "to fiddle"? ;) Weil eben genau das auf der Fiedel gemacht wird,

 

 

[Old English fithele, probably from Medieval Latin vītula, from Latin vītulārī to celebrate; compare Old High German fidula fiddle; see viola1]

http://www.thefreedictionary.com/Fiddle

 

 

 

Ich schrieb nicht, dass es "so oft" zu Konflikten führt, sondern, dass es KANN.

 

Entschuldige, my bad. Schlecht gelesen :)

 

kareki: Ups, bin ich wohl erkrankt.... Es gibt aber ne Menge Forenkrankheiten, man kann nicht allen immer und überall ausweichen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fiddle about / around is eh out...es heißt jetzt "flirt".  :rolleyes:  B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...es heißt jetzt "flirt".  :rolleyes:  B)

 

Was die Sache auch viel besser bezeichnet, finde ich zumindest. Auch in Flirt kann u.U. nervig sein, wenn er vom falschen kommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kommt halt auf die Dosis an, oder? Miro hatte eine ganz, ganz tolle Kommunikation! Er konnte alles, je nach Situation wurde dann entschieden, wie er antwortet :)

 

er konnte genauso gut prollen, wie einfrieren, wie fiddeln... je nach Gegenüber eben ;)

 

Finn hat nicht mal ein Bruchteil dieser Möglichkeiten auf dem Schirm... vor allem, wenn es wirklich brenzlig werden könnte ist seine Antwortmöglichkeit meist: na gut, wenn du Kloppe willst :kaffee:

 

Das war mit Miro auf jeden Fall angenehmer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fiddle about / around is eh out...es heißt jetzt "flirt".  :rolleyes:  B)

Nope, Flirt war vor Jahren mal in. Ganz Findige nennen Fool Around/Fidget. Flirt wird fast ausschließlich im deutschsprachigen Raum verwendet, wohl um das komische "Fiddle About" als Begriff zu umgehen.

@Arachne

Nein, Fiddle About beschreibt es extrem viel besser. Warum? Weil das Herumkaspern und Schleimen im Vordergrund steht. Nicht das zarte "Flirten".

Fool Around wäre auch noch eine gute Beschreibung, wird aber in D kaum verwendet.

@Lemmy

Bitte verbessere mein Englisch nicht. Es geht um die Wortschöpfungen Fiddle Around/About und nicht ums Fiedeln (obwohl in den englischsprachigen Ländern gerne mal nur "Fiddle" gesagt wird).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

noch ein Nachtrag (ich bin heut irgendwie ganz schön konfus  :ph34r:

 

ein Hund der nur eine begrenzte Anzahl an Lösungen hat, der ist schlicht im Nachteil, weil er schneller an seine Grenzen kommt... Fiddeln ist ja generell mal eine super Möglichkeit Streit aus dem Weg zu gehen :) nur eben nicht das alleinig seeligmachende... man sollte als Hund schon wissen, wann man besser was anderes versuchen sollte...

 

wie ich meinem Hund allerdings andere Möglichkeiten eröffnen soll als Mensch, wenn er mit der eigenen Strategie in seinen Augen ganz gut fährt? hm... tu ich mir schwer mit... bin ja kein Hund ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nope, Flirt war vor Jahren mal in. Ganz Findige nennen Fool Around/Fidget. Flirt wird fast ausschließlich im deutschsprachigen Raum verwendet, wohl um das komische "Fiddle About" als Begriff zu umgehen.
 Deutschsprachiger Raum?  :huh: Da leben wir doch, also alles gut :) . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, aber es war vor Jahren in, nicht einfach die Hälfte meiner Aussage weglassen. ;)
Deine Behauptung war ja, dass Fiddle About out sei, was nicht stimmt, denn es hat Flirt abgelöst in D. Amerikaner sagen ganz oft Fool Around oder Fidget.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vermeintliche "Neuuser"-Diskussionsdynamiken

      Hier geht es um eine Meta-Diskussion, die u.a. mal wieder im Liebe und/oder Respekt- Thread aufkam und daraus resultierende Diskussionsdynamiken. Scheinbar kam/kommt bei einigen Leuten der Verdacht auf, es ginge bei der Kritik methodischer bzw. erziehungstheoretischer Ansätze lediglich darum Fronten erzeugen zu wollen, sich selbst zu positionieren und in einem vermeintlichen Feldzug zusammenzurotten - insbesondere bei Neuusern.   Scheinobjektivität spielt bei solchen Feststellunge

      in Verbesserungsvorschläge

    • Hundespiel - Qualität statt Quantität

      http://www.miteinanderlernen.de/irrtum-6-hunde-wollen-mit-allen-artgenossen-spielen/   Dem stimme ich absolut zu. Finde ich sehr wichtig!

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Ist das ein Hundespiel?

      Hallo an alle, ich habe eine Frage und hoffe, dass ich ihr mir weiterhelfen könnt. Meine Hündin Nana wird im Mai geschätzte 3 Jahre alt. Ich habe eine Bekannte, die auch eine Hündin hat, die ist jetzt 15 Monate alt ist und seit kurzen Kastriert also beide Hündinnen sind kastriert. Was ich zu meiner Hündin sagen kann. Nana ist sehr unterwürfig bei anderen Hunden und Menschen und teils auch sehr unsicher. Jetzt ist es so, dass meine Bekannte und ich heute wieder unterwegs waren und das Spiel de

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hundespiel? Wer mit wem, wann, was, wie oft, wie lange, wozu?

      Hi, der will nur spielen - meiner spielt nicht! Was will der erste, was tut der zweite stattdessen? Ich vermute stark, das "Spielen" bei Hunden einer der am häufigsten falsch verwendeten Begriffe ist. Mein Hund, ein Rüde, liebt Hundekontakte. Sie sind ein wichtiger Teil seiner Welt. Aber spielen, so wie ich es verstehe, geschieht selten. Das trifft am ehesten zu, wenn er einen noch sehr jungen Hund trifft. Mit jungen Damen kann er flirten, ausgewachsene Hündinnen becircen, pubertierenden Rü

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hier ein super Hundespiel!

      Bei dem Spiel kann man den Hund füttern Tricks beibringen Gassi gehen etc. macht Laune !!! Und wie weit seid Ihr ??? Gruß Susanne Link : http://www.wauies.de/index.php

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.