Jump to content
Hundeforum Der Hund
kaedschn

Wie bringe ich meinem Hund das Apportieren bei?

Empfohlene Beiträge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab verstanden was du meinst... Mein Hund aber nicht :lol:

Mein Freundchen hier würde im Leben nicht in meine Hand greifen, wenn überhaupt dran rumschlecken, zählt das auch?

Ich musste es gleich mal testen ;)

Hier das Video was passiert wenn ich sein Füsschen nehme, kann man damit auch was anfangen?

https://www.youtube.com/watch?v=tIAsBcGwpog

Meine Güte, wie niedlich :D

Ich glaube, du musst das Füßchen etwas mehr nach vorne ziehen.

Und wenn der Hund zurück ziehen will, festhalten.

Ich hatte bei meinem Hund fast das Gefühl, dass ich gleich den Vorderlauf in der Hand halte... Bis da endlich eine Reaktion kam ;)

Das mit dem Greifen ist ja auch nicht böse vom Hund gemeint, sondern ein Reflex. Du kannst da vielleicht schon die Bewegung des Mauls zur Pfote belohnen.

Ist der erste Schritt zu groß, dann einfach Zwischenschritte einbauen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Güte, wie niedlich :D

Ich glaube, du musst das Füßchen etwas mehr nach vorne ziehen.

Und wenn der Hund zurück ziehen will, festhalten.

Ich hatte bei meinem Hund fast das Gefühl, dass ich gleich den Vorderlauf in der Hand halte... Bis da endlich eine Reaktion kam ;)

Das mit dem Greifen ist ja auch nicht böse vom Hund gemeint, sondern ein Reflex. Du kannst da vielleicht schon die Bewegung des Mauls zur Pfote belohnen.

Ist der erste Schritt zu groß, dann einfach Zwischenschritte einbauen :)

Wenn ich stärker nach vorne ziehe, dann ziehe ich den Hund übers Parkett, man bedenke er wiegt ja nur 2 Kg :P.

Ich glaube unser Weg geht erst mal über den Clicker, wenn das garnicht funktionieren will probier Ichs noch mal mim Füßchen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gibt auch schlaue Hunde: Ich bin doch nicht Blöde und bring was zurück wenn der Mensch das eh wieder wegwirft ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ich habe ja nun einige Zeit mit dem Clickern verbracht.

Die "Übung" habe ich ca. 14 Tage gemacht. Glücksgefühle hat der Clicker bei ihm aber nicht ausgelöst.

Meine Hundetrainerin meinte dann am Sonntag , wenn er das Ding trotzdem unnötig findet (solls ja geben, grad wenn der Hund nicht so sehr Futterorientiert ist), soll ich direkt eine kleine leichte Übung einbauen. Wir machen nun das "Touch" in die Handinnenfläche. Das hat er auch schnell verstanden, jetzt macht er das aber von 10x touch nur 2 mal ohne Zunge, ansonsten wird immer hinterher geschleckt. Wie kann ich das jetzt so verfeinern, dass er seine Zunge im Mund behält? :P

Für Hand danach schnell wegziehen bin ich leider zu langsam :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde nur noch die Male belohnen, bei welchen er nicht leckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mache ich, blöd ist, dass wenn er dann 5x mit schlecken macht und dann von mir nichts kommt, verliert er die Lust.

Is irgendwie nicht so optimal grad ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es nichts, was er in sein Körbchen trägt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, null komma nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Lecken an der Hand beim Touch hab ich bis heut nicht wirklich wegbekommen. Entweder schneller klicken bevor er leckt, oder vorerst was anderes üben. Wenn er dann einmal richtig kapiert hat was der Klicker sagt, dann versuchs einfach noch mal mit dem Touch. Oder lass ihn ein Target touchen. Ich hab einen Holzrührlöffel dazu genommen, den wollte er auch nicht ablecken. Das Teil ist später gleich hilfreich für andere Übungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.