Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
wauwaufsam

Hundehaare als Füllung?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben :winken:

 

Ja...ich komm so manchmal auf bekloppte Ideen :rolleyes: Aber ich habe eben Sam mal wieder gekämmt, und sein Unterfell sieht immer so schön nach Watte aus.

Da habe ich überlegt, ob man denn das Fell auch als Füllung für Kissen/Hundebetten nehmen könnte?

Ich wollte sowieso so bald wie möglich ihm ein Hundebettchen nähen, da würde sich die Wolle gut eignen :D Geht das denn? Oder besteht Gefahr auf Ungeziefer?

Hat da jemand Erfahrung? Würde mich ja sehr interessieren.

Hab auch gelesen und gesehen, das einige die Hundewolle verspinnen/spinnen lassen oder verfilzen. Würde mich ja auch mal interessieren sowas.

Im Frühjar hatte ich das Fell zum Teil im Garten gelassen für die Piepmätze, damit sie sich ein warmes kuscheliges Nest bauen können :D Aber jetzt hätte ich da doch mal

Eigenbedarf :)

 

Schonmal danke, und liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

logisch geht das :) Ich würde sie nur vorher auswaschen (kenn ich mich nicht aus, aber einfach mal googlen hilft bestimmt mit guten Tips), damit möglichst alles raus ist, was Milben und Pilze als Nahrung verwerten.

Verfilzen können wirst du sie nur, wenn sie nicht zu glatt ist, aber Sams Fell sieht auf den Fotos ja ganz passabel aus. Wenn die Füllung in Form bleiben soll, würde ich übrigens empfehlen, eine passende Matten zu filzen (oder 2, die du vernähst, wobei du in die Kammern noch lose Haarbollen reinfüllst, das ist dann weicher).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach ma und teile und das Ergebnis mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Verfilzen können wirst du sie nur, wenn sie nicht zu glatt ist, aber Sams Fell sieht auf den Fotos ja ganz passabel aus.

 

Passabel? ...Passabel???!!! Sein Fell ist perfekt und das flauschigste überhaupt! :motz::rolleyes:

Nein Spaß ;) Zu glatt ist das auf keinen Fall. Ich denke mit seinem würde das gut gehen. Verstehe nur nicht ganz was du mit den Matten meinst.

Also ich hatte mir das Bettchen so gedacht: Ich habe noch alte Bettbezüge. Diese wollte ich als Hundebett verarbeiten. Dafür wollte ich erstmal aus Stoff

einen Bezug nähen, wo die Füllung rein kommt, der Bezug soll dann drüber gezogen werden, damit es eben auch Waschbar bleibt...So hatte ich mir das

in meinem wirren Köpfchen vorgestellt :)

Ich hab auch soweit schon alles da. Sogar Füllung habe ich hier, aber ich bin sowieso nicht sicher ob die reicht, und so hätte ich vllt auch ein bisschen mischen

können, mit seinem Fell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Evtl. Kannst so einen alten Bezug nehmen, füllen und dann absteppen, damit es nicht zu sehr klumpt ud verschiebt.

Google doch mal 'Hundehaare filzen', Anleitungen und Bilder.

Hach, wenn Wega doch nur etwas mehr haaren würden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke. Ich schau einfach mal rum.

Soll ich dir ein bisschen was von Sam´s Fell schicken? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach nein, ich habe genug Kissen und Wega hat ja den alten, hässlichen Teppich auf dem sie schlafen kann : )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die arme...auf´nem ollen Teppich :( Vllt sollte ich ihr dann auch ein Körbchen mit Sam-Fell-Füllung schicken :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Voller Staubsaugerbeutel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, das was alles im Staubsaugerbeutel ist, sollte da wohl nicht mit rein :D

Nein, Sam ist voll...Mit Unterwolle. Hab halt vorhin mehrere Hände voll rausgeholt. Aber das war´s noch lange nicht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erbitterter Kleinkrieg: Hundehaare bei der Wäsche! Ratschläge gesucht

      Hallo zusammen!   Es ist so wunderbar seidenweich, das weiß-grau-goldene Fell unseres Hundemädchens, man möchte es nicht mehr missen - oder vielmehr: Es zu missen ist ein Ding der Unmöglichkeit geworden, denn als ständige kleine Andenken an die Hübsche verhaken sich die hartnäckigen Härchen gerade in ihrem Pelzgarderobenwechsel auf das Bitterste in unserer Kleidung, sodass man glatt meinen möchte, wir seien selbst bloß als Menschen getarnte gebürtige Fellnasen... Und sicher kennt ihr das alle nur zu gut - was daheim für den gemütlichen Wildnisflair sorgt, wird auswärts, gerade auf der Arbeit, schnell zum Faktor, den man in den Griff bekommen sollte.   So haben wir den haarigen Dauersouvenirs frohen Mutes den Kleinkrieg erklärt; doch sie erweisen sich durchaus als würdige Gegner: Kleidung aller Art kommt sauber und frisch duftend, doch mit unverändertem Hundepelzbesatz aus der schon an das Limit ihrer Kräfte gepeitschten Waschmaschine. Und deren wie unsere Widerstandskräfte schwinden: Es werden mehr und mehr und mehr und mehr Haare, die sich direkt nach der Wäsche noch auf unseren Sachen tummeln - von den Decken der kleinen Fellnase ganz zu schweigen!   Das Wundermittel Trockner anzuschaffen ist uns leider aus Platzgründen nicht möglich; Extraspül- und Schleudergang, Fusselbürsten und Nylonstrümpfe haben als Helfershelfer allemale wiederholt und gründlich versagt. Langsam befürchte ich, dass die Maschine selbst völlig verhaart, verstopft und kollabiert und damit eines viel zu frühen Todes stirbt. Kurzum: Es ist zum Haareraufen. Meine Frage daher: Habt ihr Ratschläge, um diese haarige Angelegenheit besser in Schach zu halten? Wir wären euch dankbar für jeden Hinweis, der uns in diesem Kampf weiterhelfen kann!   Liebe Grüße und Danke im Voraus von eurer wieder einmal pelzgespickten   Patlican

      in Hundezubehör

    • Hundehaare

      Hallo, wer weiss Rat ? Habe einen langhaarigen weissen  Hund aus dem Tierheim,dieser haart ohne Ende, trotz tägl. Bürsten.

      in Gesundheit

    • Treppenhaus verdreckt durch Hundehaare

      Hi, wohnt hier noch jemand mit Hund im Mehrfamilienhaus?   Ich wohne in einem 10 Parteienhaus und regelmäßig verdreckt das Treppenhaus durch Hundehaare. Da kommen mir schon Wollmäuse mit 15cm Durchmesser entgegen. Da außer mir niemand einen Hund hat, habe ich den Täter bereits in den eigenen Reihen überführt.     Nun könnte ich natürlich den Dreck meiner Hunde selber entfernen und das Treppenhaus mal durchputzen.     ABER: Wozu zahle ich 6 Euro monatlich für die Treppenhausreinigung?   Bei 10 Parteien macht das also 60 Euro im Monat. Das Treppenhaus wird alle 6-8 Wochen von einem Bewohner des Hauses gereinigt und ist dann nach ca. 3-4 Wochen wieder total verdreckt mit Hundehaaren.     Ich finde schon, dass für das Geld doch mal öfters gefegt werden könnte oder? Oder ist das zu viel verlangt? Bislang habe ich in meiner alten Wohnung das Treppenhaus ca. alle 10-14 Tage von Hundehaaren und anderem Dreck befreit. Aber da habe ich eben auch keine 6 Euro im Monat für eine Reinigungskraft blechen müssen.   Wie handhabt ihr das bzw. wie ist eure Meinung dazu?   Gruß

      in Plauderecke

    • Können Hundehaare in die Haut eindringen?

      Hi, ich habe ständig eine Art Stachel unter den Füßen. Wenn ich dann ins Bad humple und mir meine Fußsohle anschaue dann finde ich keinen Stachel, sondern etwas was wie ein kurzes Hundehaar aussieht und sich unter meine Haut gebohrt hat.   Können das Hundehaare sein? Habt ihr das auch?   Gruß

      in Medizin & Gesundheit für Menschen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.